Soll ich einfach ohne Termin zum Kardiologen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh zu deinem Hausarzt. Der sollte der erste Ansprechpartner sein. Wenn der dich zum Kardiologen überweist, rufst du nochmal den Kardiologen an und schilderst das Problem. Sag auch, dass du eine Überweisung hast und dass du momentan wenig belastbar bist deswegen.

Sollte es keinen früheren Termin geben, meldest du dich bei der Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung. Die besorgen dir einen früheren Termin, wenn du eine Überweisung zum Facharzt hast. Sobald du den Termin hast, rufst du bei dem anderen Kardiologen an und sagst den Termin ab.

Hier wird alles erklärt:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/krankenversicherung/gkv-versorgungsstaerkungsgesetz/terminservicestellen.html

Hallo Iggy23, 

Ja klar, solltest  zu einem Arzt gehen. Mir hat es schon mehrmals passiert, dass man bei einem Arzt einen Termin erst in Monate bekommen kann. Hier mus man sein Willen durchsetzen. Sag doch, es ist dringend und du kannst es nicht mehr aushalten, dann bekommst du einen Termin früher. Oder geh doch in die Notaufnahme.

Was ich dir noch empfehlen kann ist Cardiotonic von Naturapunkt. Es ist ein bio Nahrungsergänzungsmittel, das aus der folgenden Kräuter-Extrakte besteht: Noto Ginseng Wurzel, Rotwurzel Salbei und Kampfer Lorbeer. Die Pflanzen-dreierlei hilft den Blutdruck zu normalisieren, verbessert die Blutzirkulation, lindert die Erscheinung von Entzündungsprozessen, usw. <du kannst bei der in der in der Nähe liegenden TCM Klinik oder Apotheke darüber nachfragen. Ich hoffe es kann dir helfen. :) 

Die Frage ist, ob man Dich ohne Termin drannimmt, wenn keine akuten Symptome sichtbar sind. Du kannst natürlich vorbeigehen und schildern, dass es Dir immer schlechter geht und dass Du Angst hast, vielleicht machen sie eine Ausnahme.

Verdacht auf Herzrhythmusstörung mit 17, was tun? Wie Verhalten?

 

Hey,

erstmal zur Vorgeschichte vor ein Paar Wochen bin ich wegen Schmerzen in der nähe von meinem Herzen zum Hausarzt gegangen, zur gleichen Zeit hatte ich auch noch das Gefühl als würde mein Herz kurz stehen bleiben und dann öfters hintereinander schlagen, ich sagte dies beim Arzt, schilderte ihm die Probleme mit dem Schmerzen am Herz und dieses gefühlartige Herzstolpern, ich bekam die Frage vom Hausarzt zurück ob ich denn wüsste wie sich Hungergefühl anfühlt, ich nahm die Frage nicht wirklich ernst. Später kam der Hausarzt zum Ergebnis das es was mit der Wirbelsäule zu tun hatte, was wie sich raußstellte garnich so falsch war. Blieb nur noch die Frage mit dem "Herzstolperer", ich ging nicht weiter drauf ein vergas es schnell, heute ein Paar Wochen später, merkte ich wieder dieses Komische Gefühl, ich dachte es geht wieder weg, aber es kam 15 Mal hintereinander jede Minute einmal ich ging also zum Hausarzt dieser besorgte mir einen Termin für ein 24Stunden EKG und einen Termin beim Kardiologen, ich war total nervös wusste eig nicht weiter, der Hausarzt meinte nur es sei nicht so schlimm. 

Ist es wirklich nicht schlimm das manchmal eine Herzrythmussstörung Auftritt wodurch kommt das? Es war jahre nicht da und jetzt plötzlich doch, ich hörte danach das meine Mutter das auch hat. Trotzdem kann ich doch das nicht einfach Ignorieren, es ist unnormal.

Chris.

...zur Frage

Krankschreiben lassen, aber Termin erst in zwei Wochen?

Hallo, ich möchte/muss mich relativ bald krankschreiben lassen, allerdings sind erst in zwei Wochen wieder Termine frei. Was mach ich denn da? Es ist nicht akut im körperlichen Sinne, sodass ich mich dazwischen quetschen möchte, aber eben schon so akut, dass ich nicht arbeiten kann.

...zur Frage

dolles herzrasen und körper vibriert was ist das?

hey ich habe seit ca einem halben jahr immer wieder die gleichen probleme: mein herz fängt auf einemal so doll an zu schlagen das mein ganzer körper vibriert...dann wird mir schwindelig und manchmal bekomme ich nicht mehr so gute luft... ich habe im internet nachgeguckt aber da finde ih nur sachen von wegen wechseljahre und schwangerschaft...ich bin aber 13 jahre alt...ich muss sagen das ich wirklich angst habe...früher ist das alles meistens beim sportunerricht passier...mitlerweile ist es wenn ich treppensteige oder von der küche ins badezimmer gehe bald habe ich auch einen termin beim kardiologen aber ich möchte wissen was mich erwartet,,, auch wenn das jetzt ein bisschen schmalzig klingt ;)

also wenn jmd eine vermutung hat wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Nach EKG Herz wirklich in Ordnung?

Ich hatte ein EKG vor kurzem und der Arzt meinte es ist alles gut. Trotzdem soll ich zum Kardiologen für ein Belastungs EKG und Echodiorpsi oder so kann da doch was sein denke nämlich das ich eine Herzschwäche habe. Weil es öfter weh tut wenn ich mich körperlich betätige und manchmal auch einfach so. Der früheste Termin ist aber erst in 3 Monaten beim Kardiologen.

...zur Frage

Herzstolpern nach Anstrengung

Hallo Community,

mein eigentliches Problem beschreibt eigentlich schon der Titel...Es ist folgendermaßen: Wenn ich mich angestrengt habe (z.B. Radfahren/Treppe steigen) dann hatte mein Herz ziemlich zu tun, den richtigen Rythmus wieder zu finden und stolperte dann aller zwei/drei Schläge, bis das Stolpern weniger wurde ist z.T. eine halbe Stunde vergangen...Jetzt ist es mittlerweile so, dass mein Herz schon nach einem Lagewechsel (also z.B. vom Stuhl aufstehen und somit erhöhtem Herzschlag) Probleme hat sich wieder einzupegeln... Auch insgesamt habe ich ein inneres Unruhegefühl, bin müde und ab und an ist mir etwas schwindelig. Dazu möchte ich erwähnen, dass ich vor ca. 2 Monaten aufgehört habe zu Rauchen, allerdings bestand das Problem des Herzstolperns schon während des Rauchens (da aber nicht so ausgeprägt, dass ich sagen konnte, in welchen Situationen es passierte). Welche Gründe/Ursachen kann das haben?
Ich habe am 16. Juni einen Termin beim Kardiologen, aber die ganze Sache beunruhigt mich schon sehr und ich würde gern mehr dazu erfahren, schon allein um mich etwas beruhigen zu können und bis zum Termin auszuhalten.

...zur Frage

Wie lange wird Krankengeld gezahlt, wenn direkt nach einer Diagnose eine Andere gestellt wird?

Ich habe eine Frage, jedoch muss ich dafür weiter ausholen. Meine Mutter ist seit etwas über einem Jahr wegen einer Depression krankgeschrieben. Bis Anfang nächsten Monat ist sie noch mit über diese Diagnose krankgeschrieben. Jetzt war sie in Kur und wollte wieder Arbeiten gehen. Hatte auch schon einen Termin mit ihrem Arbeitgeber vereinbart, welcher nicht stattfinden konnte, da sie auf wegen körperlichen Beschwerden ins Krankenhaus musste. Dort wurde jetzt festgestellt, dass sie Lungenkrebs hat. Wenn sie jetzt deshalb krankgeschrieben wird, wird das dann mit den anderen Krankschreibungen zusammen gerechnet oder zählen es dann neu? Ich hoffe man versteht, was ich fragen möchte. Vielen Dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?