Soll ich Bio oder Musik als mündliches Prüfungsfach im Abitur nehmen?

7 Antworten

Ich hatte dieses Jahr Bio als mündliches Prüfungsfach (Bayern) und kann nur sagen, dass es die richtige Entscheidung war (auch wenn wir die Noten noch nicht bekommen haben). 

Was viele an Bio abschreckt, ist halt, dass man nicht nur relativ viel lernen, sondern dass Gelernte auch verstehen, verknüpfen und anwenden können muss.

Da dir das aber, wie du schreibst, recht gut liegt, würde ich dir ebenfalls zu Bio raten. Musik habe ich gehasst, wir haben zwei Jahre lang Musiktheorie gemacht...

Was die Schüchternheit angeht: Mit dem Melden hatte ich auch so meine Probleme, da könntest du deine/-n Lehrer mal nach der Stunde drauf ansprechen. Normalerweise sollte es da eine Lösung geben, das heißt du wirst dann halt hin und wieder direkt aufgerufen. Mein Biolehrer hat übrigens in den ersten Stunden geschaut, wer sich viel und wer sich eher weniger meldet, aber trotzdem (wenn er direkt gefragt wird) sinnvolle Beiträge liefert und diejenigen dann von sich aus aufgerufen.

Ich denke Bio wäre besser, weil du da den Stoff auswendig lernen kannst und einfach nur die Zusammenhänge schildern musst. Ist letztendlich bei einem umfangreicheren Wissen einfacher als eine Analyse in Musik.

Liebe MonaLisa98,

ich persönlich würde dir zu Bio raten!

Du schreibst, dass deine Lehrer keine konkreten Einschätzungen geben - dazu sollten sie aber in der Lage sein! Meine Geschichtslehrerin meinte auch zu mir "Du kannst Geschichte mündlich auf jeden Fall schaffen, wenn du es als 5. PK wählst, erkläre ich mich gern als Prüferin bereit". Solche Einschätzungen sollten deine Lehrer schon geben können. Die inhaltlichen Einschätzungen helfen dir ja meiner Meinung nach auch nicht wirklich weiter.

Dir liegt Bio mehr. Du hast recht, leider ist Musik viel Analyse. Das habe ich auch schon gehört. Da das Abitur im Mündlichen zentral ist - zumindest ergeben meine Recherchen, dass dies in Bio in deinem BL der Fall ist -, kannst du dir dort einen Überblick über die Art der Aufgaben verschaffen. Dazu würde ich dir in jedem Fall raten, auch, wenn du diese Aufgaben noch nicht lösen kannst!

Ich finde Bio auch sehr interessant und eventuell nehme ich es als 5. PK im Abitur. Ich finde es gut, dass du gern darüber nachdenkst - das kann dir nur zum Vorteil gereichen!

Sage deinen Lehrern bitte, dass du gern eine konkrete Einschätzung hättest, denn vage Behauptungen oder Sätze wie "Das ist schwer" sind nicht hilfreich.Ich meine, meine Mathelehrerin aus Klasse 5/6 meinte letztes Jahr auf dem Gang zu mir (nachdem ich ihr von meinen Entwicklungen berichtet habe), dass ich den Mathe-LK nicht wählen solle, da er zu kompliziert sei...ich sehe das etwas anders als sie und ich habe ihn gewählt - da eben sonst alle gesagt haben "Du kannst den Mathe-LK schaffen!"...

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Bei Fragen schreib mir :)

LG ShD

Danke für dein Kommentar. Ich werde meinen Biolehrer nochmal ansprechen am Montag. Er muss mir ja was konkretes sagen können. Eine Einschätzung meiner Leistung muss er ja geben können. 

Auf jeden Fall vielen Dank ;)

1

Musik auf jeden Fall :D

Begründung?

1

Ich hab selber Bio genommen und für mich selber war Biologie sehr schwer viel zu lernen hab es auch und wenn du es einmal nicht verstehst kommst du nicht mit

0

Hm...wenn du dich mit Bio wohl findest? Warum denn nicht?

Wenn dir Musik nicht liegt? Warum dann?

Meiner Meinung nach,kann dir egal sein,was die anderen sagen!Schließlich musst du dich ja damit sicher fühlen.Also: Mach das,was du für richtig hälst.

Viel Glück und Erfolg!

Was möchtest Du wissen?