Soll ich auf diese Beerdigung gehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Beerdigungen sind eine sehr emotionale und private Angelegenheit. Wer keinen direkten Kontakt zum Verstorbenen oder seiner Familie hat(te), der sollte sich - wenn überhaupt - auf eine Trauerkarte beschränken und der Beerdigung fern bleiben. In der Regel werden auch vorher "Einladungen" verteilt.

So zumindest ist meine Einstellung zu diesem heiklen Thema.

Stefan1203 15.11.2013, 14:39

Ja so sehe ich das auch, ich habe auch zusammen mit ein par anderen eine Trauerkarte geschrieben

0

Ich nehme mal an Deinem Kumpel ist die ganze Situation auch etwas unangenehm und will Dich dabei haben, damit er nicht so alleine dort ist. Ich war auch schon auf Beerdigungen bei denen ich dem Angehörigen sehr nahe stand und den Verstorbenen auch wenig bis gar nicht kannte. Allerdings wenn Du da absolut nicht hin willst dann geh auch nicht. Das musst Du ganz für Dich alleine entscheiden.

Hallo Stefan1203,

ich könnte mir gut vorstellen, dass dieser Klassenkamerad dies als eine freundliche Geste deinerseits sehen könnte und dass er sich vielleicht sogar freut wenn du kommst. Ich meine, über die Schule kennt ihr euch ja und ihr seht euch dadurch fast jeden Tag (jetzt Ferien usw. nicht mitgerechnet). Du sagst ja, dass du seinen Vater überhaupt nicht kennst. Von mir ausgesehen nimmst du Anteil an die Trauer deines Klassenkamerades und gehst deshalb zur Beerdigung. Auch wenn du ihn nicht gut und den Vater überhaupt nicht kennst, ich persönlich würde trotzdem mitgehen, da ich mir denke, dass es immer gut ist zu wissen, dass jemand von der Klasse, auch wenn man ihn nicht gut kennt, Anteil an der Trauer nimmt.

Letztendlich ist es aber immer deine Entscheidung und wenn du dich dabei nicht wohlfühlst, dann ist vielleicht besser wenn du nicht gehst.

LG

Da brauchst du nicht hin. Du kanntest den Vater nicht. Zu entfernten Bekannten geht man nur hin, wenn man denjenigen näher gekannt hat und Ihm die letzte Ehre erweisen will. Also brauchst du nicht zu der Beerdigung zu gehen. Der eine Kumpel kannte den Vater vielleicht persönlich. Da sieht es dann schon wieder anders aus. Und wer geht schon gerne zu einer Beerdigung.

Dein Kumpel hätte gerne Deine Begleitung (Unterstützung), damit er in der Trauergemeinde nicht so allein ist. Auch Dein Klassenkamerad als Sohn des Verstorbenen wird das Dabeisein Deines Kumpels und Dir als tröstlich wahrnehmen. Ihr seid das lebnde Symbol, dass das Leben weitergeht.

Du bist nicht verpflichtet hinzugehen, aber es ist eine tröstliche Tat. Die Entscheidung liegt bei Dir.

LG

Ich würde nur hingehen wenn du eingeladen bist.

GEH HIN! Wenn du nicht hin gehst machst du einen verdammt schlechten Eindruck auch wenn du den Vater nicht kanntest. Sein Vater ist gestorben und du weißt wohl nicht wie hart das für ihn ist.

Brezel14 16.11.2013, 16:53

Dann müsste sich die ganze Klasse verpflichtet fühlen hinzugehen.

0

Was möchtest Du wissen?