Soll das Laub nun auf dem Rasen im Garten liegen bleiben oder nicht?

8 Antworten

Laub ist der natürlichste Dünger überhaupt. Außerdem kann man sich schnell Blattläuse und andere Schädlinge in den Garten holen, wenn man Rasen und Beete fein säuberlich von allen Blättern befreit. Es kursiert die Meinung, dass der Boden versauert, weil beim Eichenlaub Gerbsäure frei wird. Allerdings ist das nur bei extrem großen Mengen ein Problem, wenn die Blätter 60 Zentimeter hoch liegen. Also ruhig liegen lassen!

Seit unsere Kinder das Thema "Igel" hatten machen sie immer riesige Laubhaufen für die armen Piekser. Darunter ist dann im Frühjahr kein Rasen mehr... Und durch das "im Winter durch den Garten laufen" ist sowieso im Frühjahr nicht mehr allzuviel Rasen übrig, den Rest erledigen dann die Maulwürfe... aber bisher hat er sich noch jedes Jahr wieder regeneriert. Fazit: es kommt drauf an wie wichtig dir ein schöner Rasen ist- bei uns ist es einfach GRAS das im Sommer wächst und im Winter nicht. Ich säe dann die ausgedünnten Stellen nach und gut is`.

naja ich würd sagen du harkst es zu einem haufen wartest un im sommer wird es erst dünger sein, der für den rasen nützlich sein kann

Ganz wichti: Einen Windschutz um den Haufen herum bauen oder dem Wind sagen, daß dieser Haufen liegenzubleiben hat.

0

Sollte Laub im Garten entfernt werden oder kann man es über den Winter liegen lassen?

Bei uns gibt es so viele Bäume rundherum! Kann man das Laub auch über den Winter liegen lassen? Verrottet es über den Winter?

...zur Frage

Löcher im Rasen , welches Tier ist in unserem Garten?

Wir haben in unserer Wiese viele Löcher, aber kein Mauseloch, da die Löcher nicht tief sind. Der Rasen sieht an den Stellen etwas rausgerupft aus, das Gras bzw. Moos liegt daneben. Kann das ein Igel sein oder ein Marder??? LG Kathy

...zur Frage

wie geeignet sind verschiedene herbstblätter von obstbäumen zum kompostieren?

hallo, ich habe dieser tage die blätter aus meinem garten geharkt. und dabei verschiedene beobachtungen gemacht. die krschblätter sind schnell faulend und bilden eine art matsch, der vermutlich gar nicht gut ist für den rasen. die birnenblätter sind trocken geblieben und sehr fest, brauchen vermutlich länger zum kompostieren. die haselnußblätter sind auch ziemlich trocken, nicht matschend, scheinen mir aber schneller zu kompostieren als die birnblätter.

ich habe den garten das erste jahr und weiß daher noch nicht alles, trotz einigem vorwissen. daher meine frage zum herbstlaub. welche erfahrungen habt ihr oder auch was wißt ihr, wie geeignet kirsch-, birnen- oder haselblätter zum kompostieren sind. haben die eigentlich irgendeinen wert zum kompostieren?

ich habe sie jetzt erst mal beiseite gebracht, also nicht auf den kompost, weil ich mir nicht sicher war und mein kompost eigentlich auch schon abgeschlossen war. aber fürs nächste jahr würde ich es gerne wissen.

zusatzfrage: wie gut oder schlecht ist das laub, wenn es auf dem rasen liegen bleibt? kann es dem rasen schaden oder ist das im grunde sogar egal?

...zur Frage

Woher kommt Moos im Garten?

Hey Leute!!! Ich will wissen, woher Moos kommt. Meine Mum hat gesagt, von dem Laub das weggeharkt wird, obwohl es der Rasen braucht, aber stimmt das? Wenn nicht, dann woher???

...zur Frage

Welche Rasensorten sind hitzebeständig?

Mein Garten liegt auf der Südseite und der Rasen verbrennt oft im Sommer wenn es sehr heiss ist, obwohl ich dann 2 mal pro Tag giesse.

Welche Rasensorte verträgt grosse Sommerhitze?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?