So viel Gasverbrauch bei 70 qm - ist das normal

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist denn eine "Zwischenabrechnung"???

Nach einem halben Jahr haben wir jetzt eine erste Abrechnung erhalten

0
@Nadja66

Also Dezember-Mai?

Dafür ist das nicht wenig, aber normal. In diesem Zeitraum fallen ca. 73 % des jährlichen Heizenergieverbrauchs an, hochgerechnet kämt Ihr also im Jahr auf ca. 9200 kWh, und das ist völlig i.O. . Beim Energieausweis wäret Ihr damit bei ca. 131 kWh/m²*a noch knapp im besten Drittel an der Grenze von grün zu gelb...

1
@MosqitoKiller

OKay danke, was ich krass finde ist die Übersicht von einem "normalen Haushalt" die da beigefügt war. Da stand, dass um die 6.700 kwh bei einer 120 qm wohnung mittelmaß wären. Und das finde ich da aber wenig.... naja mal schauen ich erhöhe meine Abschlagszahlungen dann doch mal lieber :-)

0
@Nadja66

Das ist völliger Unsinn, damit liegt man bei 55 kWh/m²*a und damit fast im Passivhaus-Bereich. Diese Aussage ist kompletter Blödsinn...

0

Also ich habe bei rd. 80 qm für Heizung und Warmwasser in 2012 rd. 11.000 Kw/h Gas verbraucht. Auch ich habe ca. 20 Grad in der Wohnung. Ich finde, das passt also schon für eine Zwischenabrechnung. Der Sommer kommt ja erst noch, wo man nicht oder wenig heizt.

Ist doch ok. So viel brauch ich im Jahr für meine 38qm.

ciao

Wow ist aber viel dann. Also im Haus meiner Eltern wurden damals mit uns allen mit 5 Personen, auf knapp 115qm 15.000 kwh verbraucht. Einmal gab es einen höchstwert vom 20.000

deswegen fand ich es krass als ich gehört habe dass die vormieter zu 2. 20.000 kwh verbrauchen

1

Nebenkostenabrechnung Gasheizung

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem. Ich habe die letzten 5 Jahre beobachtet das beim heizen mein Gasverbrauch extrem hoch ist. Ich wohne alleine in einer 3-Zimmer, 61 qm-Wohnung mit 6 Heizkörpern und ursprünglich lag mein Eigenverbrauch (70%) bei 2.500 und 3.200 Kubikmeter da ich sehr sparsam heizte. Die Heizungsanlage ist relativ neu, sämtliche Zähler des 6-Parteienhauses sind in einem abgeschlossenem Kellerraum und wurden im Jahre 2012 getauscht. Genau in diesem und Folgejahr ist mein Verbrauch auf knapp 6.000 Kubikmeter angestiegen ohne mein Heizverhalten geändert zu haben. Dachte mir kann nicht sein und habe im Jahre 2014 nicht einmal geheizt, alle Heizkörper standen ganzjährig auf Sternchen. Aufgrund des milden Winters und ohne Fenster auf Dauerkipp zu haben, hatte ich ein Verbrauch von 4.300 Kubikmeter ohne geheizt zu haben. Der Warmwasserverbrauch hat einen eigenen Zähler und ist in dem Wert nicht enthalten. Mein Vermieter begründet diesen Verbrauch mit der größten Wohnung 61qm, ungünstigsten Lage im Haus (ist auch so) und vllt Dauerkipp der Fenster (ist nicht der Fall!). Ein Vertausch der Zähler könne er ausschließen. Kurios auch, mein Warmwasserverbrauch von 3,200 Liter bei 4.300 Kubikmeter Gasverbrauch, eine andere Partei hat 16,500 Liter Warmwasserverbrauch bei 370 Kubikmeter Gasverbrauch. Jetzt meine Frage, ist das möglich einen Jahresgasverbrauch von 4.300 Kubikmeter zu haben ohne einmal geheizt zu haben? Danke für Antworten.

...zur Frage

Gasverbrauch bei 70 qm Wohnung?

Hallo,

eine kurze Frage bezüglich des Gasverbrauchs für eine 70 qm Wohnung in München. Wie hoch wird der Verbrauch ungefähr sein? Ich weiß, es sind wenige Angaben. Aber ich will auch nur einen ungefähren Schätzwert (evtl mit Preis-Schätzwert ;))! Bei mir in der Wohnung (Mitte November eingezogen) erscheint mir der Verbrauch sehr hoch... in den ersten 2,5 Monaten habe ich laut Zähler 420 Kubikmeter für Heizung und Wasser verbraucht. Und das obwohl wir nach Thermostat nur auf 19 C heizen und nicht übermäßig viel Wasser verbrauchen.

Danke für eure Hilfe ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?