Schlechtester Harry Potter-Band?

Das Ergebnis basiert auf 47 Abstimmungen

Harry Potter und die Kammer des Schreckens 26%
Harry Potter und der Gefangene von Azkaban 21%
Harry Potter und der Halbblutprinz 15%
Harry Potter und der Stein der Weisen 13%
Harry Potter und der Orden des Phönix 13%
Harry Potter und der Feuerkelch 6%
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 6%

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Wunder mich das der 3. Band so weit vorne ist. Fand gerade den ja ziemlich cool. Remus bester Mann.

Naja ich habe teil 2 gewählt weil Teil 1 zu nehmen sich falsch anfühlt xD. Ist halt der Einstieg. Band 2 ist noch recht kindlich und der Bezug zur Story kommt ja erst später in anderen Bändern richtig auf.

Ich liebe den ersten Band da ist die ganze magische Welt um Hogwarts noch so neu für Harry. Mag ihn gerade deshalb - weil es der Einstieg ist. Mit Band zwei bin ich bei dir.

1
@DERstobbel

Ja deswegen wäre es unfair den zu wählen zumal die eher kindische Art Altersgerecht zum Band passt. Man ist ja mit den Büchern groß geworden.

2
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Bezogen auf den Film: Part 1. (Part 2 gefällt mir echt gut, vor allem die Schlacht war echt episch.)

Mag generell alle »Harry Potter«-Bücher (und -Filme) sehr, da ich jedoch einen Teil wählen muss, fällt die Entscheidung auf diesen, weil er mir von allen am wenigsten gefällt.

Unter anderem fehlte mir der magische Flair der vorherigen Teile, da Hogwarts nicht mehr als Hauptschauplatz fungierte.

Das langweiligste Kapitel für mich war "Der andere Minister" (1. Kapitel in »Harry Potter und der Halbblutprinz«).

Woher ich das weiß:Hobby – »Harry Potter«-Fan seit 2009

Das mit dem anderen Minister fand ich sehr interessant, weil das grandiose an HP ja grade ist das die Welt sich nicht nur auf Hogwarts beschränkt. Bei 7.1 bin ich voll und ganz bei dir. Die Schlacht aber hat mich im Film zumindest etwas enttäuscht, im Buch kam da irgendwie so viel mehr rüber.

0
@Loka95

Das mit dem Kapitel ging mir nur beim ersten Mal Lesen so, da wirkte es auf mich langweilig und in die Länge gezogen.

Ich fand die Schlacht schon recht gut dargestellt, besonders im Kino war sie nett anzusehen.

0
Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Ich hab etwas Schwierigkeiten mit dem zweiten Teil, weil ich eine Krabbelviecher-Phobie habe. Allein davon zu lesen war hart. Aber der Rest war super.

Was haben eigentlich so viele gegen Teil 3? Ich liebe es! Vll weil es der erste Teil war den ich hörte und der mich zu HP verführte, aber echt, der ist doch gut!

Woher ich das weiß:Hobby – Life is a struggle, when you're a muggle 🐍

Das mit der Arachnophobie kann ich unterschreiben, dennoch gefällt mir der 2. Teil mit am besten.^^

0
Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Ich mag die Kammer des Schreckens am wenigsten, obwohl ich wirklich jeden Band eigentlich mag. Die Charaktere werden kaum vertieft und alles kommt mir ein bisschen basic vor. Ich mochte eigentlich nur den Plot Twist mit Tom Riddle am Ende, bei dem Harry erfährt, dass Tom Lord Voldemort ist.

Woher ich das weiß:Hobby – alle Bände sehr oft gelesen und die Filme auch oft geschaut
Harry Potter und der Halbblutprinz

Hab den an nem Kino abend mit paar Kollegen geguckt und gemerkt. Eigentlich kannste ab der 15ten minute sofort zu dembeldores Tod springen. Der Quatsch dazwischen ist unwichtige geschwafel.

Es geht hier um die Bände, also nicht um die Filme. Findest du ihn als Buch auch so langweilig? Ich finde, der Halbblutprinz ist einer der spannendsten Bände. Es passieren da so heftige Sachen.

2
@ilovehermine

Eben man lernt Tom riddle erst richtig kennen. Das kommt in den Filmen leider zu kurz

2

Was möchtest Du wissen?