Skonto rausrechnen? Hilfe!

5 Antworten

Nach Abzug von 2% hast Du 98%, jetzt musst du mit dem Dreisatz wieder 100% berechnen, also Wert mal 100/98.

Was unverständlich bleibt, ist dass ein Teil der Rechnung mit und ein andere Teil ohne Mehrwertsteuer bezahlt wurde. Das geht m. E. gar nicht. Da müsstest Du noch mehr Klarheit hineinbringen.

Das Skonto wurde vom Bruttobetrag abgezogen. Da du Probleme hast, am besten erst den Gesamtbetrag aufteilen in Geschäftsbedarf und Bewirtungskosten, von jedem die2% Skonto abziehen, dann die MWst rausrechnen. Und am Anteil der einzelnen Positionen ändert sich überhaupt nichts.

Ist doch ganz einfach. Einen Taschenrechner wirst du wohl haben.

bekomm ich Skonto nicht auf den Rechnungsbetrag, mit mwst?

0
@JohnthePorn

doch, sag ich doch. Erst Skonto abziehen, dann vom Restbetrag (98 %) die MWSt rausrechnen.

0

du ziehst die 80 von den 666 ab, rechnest auf beide beträge die mwst und ziehst von beiden beträgen jeweils 2% skonto

Müssen 7% und 19% Mehrwertsteuer in einer Rechnung zusammengefasst werden?

Hallo Zusammen,

folgende Situation. Wir haben Produkte, die mit 7% und mit 19% Mehrwertsteuer ausgewiesen sind. In der Rechnung sind diese auch in den Positionen ausgewiesen. Nun gibt es unten immer den Gesamtbetrag. Dort wird nochmal der Gesamtbetrag der Produkte mit 7% MwSt. ausgewiesen und der Gesamtbetrag mit 19% MwSt.

Muss man es in der Rechnung im Gesamtbetrag ausweisen oder reicht es aus, wenn die einzelnen Positionen schon ausgewiesen wurden.

Sicherlich ist es für den Kunden von Vorteil und einfacher, mich interessiert aber derzeit der rechtliche Aspekt, ob der Gesamtbetrag aufgeschlüsselt werden muss.

Vielen Dank schon mal für euer Feedback.

...zur Frage

Steuerdaten bei Rechnung ersichtlich?

Hallo,

für meine Buchhaltung, wenn ich Bücher von einer Firma bestelle...

Reicht es, wenn ich die E-Mail speicher mit der Bestellübersicht und dem Bruttobetrag?

Oder muss in einer Rechnung auch die MwSt. ausgewiesen und direkt ersichtlich sein? Diese gebe ich ansonsten in meiner Buchhaltung an.

Grüße

...zur Frage

Skontoabzug von Netto oder Brutto?

Hallo,

ist folgende Rechenreihenfolge für eine Bauleistung möglich? Wenn ja, in welchen Fällen?

Netto x 19% MwSt = Brutto - 3% v. Netto = Zahlbetrag

z.Bsp.:

2.312,80 x 1,19 = 2.752,23 - 69,38 = 2.682,85 EUR

Ich selbst kenne das "entweder-oder-Prinzip", entweder von Netto oder Brutto abziehen, was für den Endbetrag eigentlich keine Rolle spielt.

...zur Frage

Skontoabzug als Privatperson

Wenn ich im Internet was bestelle und bei der Rechnung, sagen wir mal Otto oder Weltbild, einfach mal 2 oder 3 % Skonto abzieh? Ich würds ja auf die Überweisung schreiben^^

Wollen die das restliche Geld dann auch haben oder nehmen Die das hin? Hat da wer Erfahrungen?

...zur Frage

MwSt? Rechnung?

Die Schuhlzeit wo ich das hatte ist schon etwas länger her ,also brauch ich etwas hilfe. Hab ein Angebot für mehrere Artikel bei einen einzigen Händler ,aber ohne MwSt.Nur kommt mir ´s so vor als weiss der Verkäufer auch nicht genau wie man MwSt berechnet. Um dessen Rechnung zu überprüfen muss ich mir also den Gesamtbetrag selbst ausrechnen. Nur wie? Muss ich für jeden Artikel einzeln die MwSt berechnen und dann alles zusammen und dann nochmal auf das Gesamtergebniss MwSt drauf (so hat´s der Händler gemacht) oder erst alle Artikel zusammen und dann MwSt ???

Hier meine Rechnung:

Artikel1=1800€

Artikel2= 100€

Artikel3= 204€ (fällt unter Nahrungsmittel also weniger % MwSt als der Rest)

Versandkosten=125€

Paypalgebühren=5%

...zur Frage

Buchhaltung - wie buche ich richtig? SKR 04 - Sollversteuerung?

Ich habe folgende Fragen:  Umsatz- bzw. Vorsteuerfragen

Wann (in welchem Monat) VSt-Abzug bzw. die Ust- Zahlung ?

Umsatzsteuervoranmeldungen werden monatlich erstellt:

Wie ist die Buchung bei Quartalsrechnungen oder monatsübergreifende Rechnungen?

Folgende Beispiele bei Sollversteuerung, Buchungen mit SKR 04:

Eingangsrechnung:

01. Rechnungsdatum 15.02.2018; Leistungszeitraum I. Quartal 2018 (z. B. Telekom, das ist dann eine Rechnung für Januar, Februar, März)

   Frage: Komplett buchen im Februar, inkl. Vorsteuer oder aufteilen auf die jeweiligen Monate und dort dann Vorsteuer?

02. Rechnungsdatum 20.06.2018; Leistungsdatum I. Quartal 2018 (z. B. Sammelrechnung Großmarkt)

   Frage: Komplett buchen im Juni mit Vorsteuer oder ins I. Quartal mit Vorsteuer (wenn das, dann wann, 31.03.?)

Ausgangsrechnung:

01. Rechnungsdatum 05.06.2018; Leistungszeitraum 15.05.2018-25.05.2018

   Frage: Wann als Einnahme verbuchen und Umsatzsteuer abführen? Tag der Rechnungsstellung oder im Leistungsmonat, also dann im Juni, obwohl da noch keine Rechnung geschrieben ist?

02. Rechnungsdatum 05.06.2018; Leistungszeitraum 25.05.2018-05.06.2018

   Frage: Einnahme buchen und Umsatzsteuer abführen im Juni (Rechnungsdatum) oder aufteilen auf Mai und Juni?

Wenn ich da eine konkrete Hilfe oder Anleitung haben könnte, wäre ich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?