Sitze mehr oder weniger Freiwillig im Rollstuhl und lase mir aus prinzipp helfen Schlechtesgewissen?

7 Antworten

Du brauchst überhaupt kein schlechtes Gewissen haben! Wenn ich Jemandem im Rollstuhl sehe, dann bekomme ich selbst schlechtes Gewissen, weil das Leben zwischen den Menschen so unterscheidet - manche haben es besser, anderen müssen leiden. Deshalb wenn ich einmal so was gesehen hätte, dass ein Mensch aus dem Rollstuhl aufsteht, dann würde ich bestimmt sehr froh, dass es doch ihm nicht so schlecht geht. Und die Menschen, die dich beschimpfen, sind selbst respektlos, und haben keine Rücksicht aus den Anderen. Aber das trifft man sehr oft, viel zu oft. Ich habe selbst viele Male gesehen, dass man den Anderen nicht hilft.

Respektlos sind diejenigen, die dich dann beschimpfen. Ich würde an deiner Stelle allerdings die Sprüche getrost ignorieren.

Naja seine Einstellung ist gegenüber Menschen die WIrklich an den Rollstuhl gebunden sind, respektlos. Denn Krücken Tun es genauso gut.

1

beschmipfen muss man deswegen auch keinen, nein. Jedoch ist es genauso respektlos sich nen "chilligen" zu machen, wenn man es nicht benötigt. Denn diejenigen die wirklich gebunden sind, würden gerne laufen.

1
@Senchiohall

Krücken beheben die schmerzen aber auch nicht, ich laufe ja nicht schlecht das ich eine Geh hilffe brauche, sondern sitze wg. schmerzen.

0

Ja, aber er hat sich ja nen "chilligen" gemacht, NACHDEM er beschimpft wurde weil er selbst aufgestanden ist um etwas zu machen

1

Naja wen. Du der Meinung bist das es so besser ist ist es deine Sache. Aber wenn du deswegen auf Vorteile eines Rollstuhlfahrers zugreifst ist es ethisch einfach asozial gegenüber Menschen die an den Rollstuhl gebunden sind. Schmerzen haben viele Leute. Aber ich lauf lieber mit Schmerzen rum als mich von anderen bedienen zu lassen.

Was möchtest Du wissen?