Sinti und Altenpflege

4 Antworten

Ich weiß das meine antwort etwas spät kommt aber egal. Der beruf gillt als unrein und wenn ihr zu der familir kontakt haben wollt geht das nicht meine mutter hat mir das auch heute erklärt weil ich in diesem beruf ein praktikum machen wollte. Sie hat mir das so erklärt: die Kultur besagt das dieser beruf unrein ist und zu leuten die unreine sachen ausüben darf man kein kontakt halten das heißt wenn du (ich:D) das praktikum da machen willst darf ich keinen kontakt mehr zur familie haben.

Das ist doch Quatsch. Es gibt keine Berufsverbote für bestimmte ethnische Gruppen.

32

Dieses Verbot erlegen sich die Sintis selbst auf. Wiki befragen.

0
56
@gamasche

Weder was dazu gelernt, aber an solche Beschränkungen ahbe ich nicht gedacht.finde ich auch etwas daneben, aber OK, jeder hat die Freiheit zu tun, was er für richtig hält.

0
4

Doch es gibt Berufsverbote... wie bei allen Völkern gibt es Gesetze (Sitten,Bräuche) die eingehalten werden müßen . Denke nicht das dies Quatsch ist, es gibt für alles einen Grund. LG

0

bei uns ist das gesetz wer sich nicht daran hält wird verstoßen ist ziehmlich blöd , weil man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt voll blöd :( man kann da nichts tun außer sich komplett von den sintis abzuwenden

Ich stehe in der Familie meiner Frau alleine dar und brauche Rat?

Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter, die ich aber adoptiert habe, weil meine Frau vor unserer Beziehung von einem anderen Lebensgefährten schwanger wurde. Ich habe mich in meine Frau verliebt , sie geheiratet und dann mit ihr gemeinsam das Kind bis jetzt erzogen. Meine Adoptivtochter ist jetzt 2 Jahre alt. Meine Frau kommt aus Polen, lebt aber schon 3 Jahre hier und kann dadurch gut deutsch. Ihre Mutter wohnt auch hier mit ihrere Schwester und der Vater lebt weiterhin im Heimatland Polen.

Nun zu meinem Problem. Sowohl der Vater als auch die Mutter hacken immer auf mir rum, dass ich einen besseren Beruf lernen soll und so keine Familie ernähren kann. Als ich im Urlaub bei Ihrem Vater war wurde ich nach 2 WOchen dort rausgeschmissen, und sollte allein nach Deutschland reisen um einen anderen Beruf zu finden. Wohlbemerkt ich bin Erzieher. Naja Somit habe ich es mir schon mal mit dem Vater verscherzt.

Die Mutter und Schwester haben oft uns bzw mir gegenüber Stimmungsschwankungen. So haben wir mal zur Mutter oder zur Schwester guten Kontakt, aber nie zu beiden gleichzeitig. Beide aber reden wiederum hinter unserem Rücken schlecht über uns insbesondere über mich. Wenn ich 1x etwas schlechtes der einen über den anderen sage wird das gleich ausgetauscht und mit hintenrum wieder zum Problem gemacht.

Eine weitere Eigenschaft ist, dass Ihre Mutter oft nur wegen unserer Tochter kommt. Auch nur zu ihren Geburtstagen und nicht zu meinem oder den meiner frau.

Meine Frau ist damit überfordert und steht dazwischen. Auf der einen Seite ist es Ihre Familie von den Problemen Sie sich fernhält auf der anderen Seite liebt sie mich.

Für mich ist das sehr belastend, da ich eigentlich ein Familienmensch bin und alles nicht verstehe. Kennt das jemand und was würdet hättet ihr an meiner Stelle getan.

Mit meiner Frau habe ich schon oft geredet und ihr erklärt, dass es mir damit nicht gut geht und ich damit nicht alt werden kann.

...zur Frage

hilfe meine mutter ist fremdenfeindlich/rassistisch!

ich bin mittlerweile 17 jahre alt und hatte bisher noch keinen freund, da alle typen die mir hätten gefallen können ausländer waren. meine mutter hat eine extrem fremdenfeindliche einstellung, das heißt ich bekomme öfter so sprüche wie "einen türken bringst du mir nicht ins haus" zu hören. möglicherweise genau deshalb brachte mich die jugendliche rebellion dazu, nur noch auf türken zu stehen. naja mittlerweile habe ich schon einige typen kennen gelernt, aber bisher waren die meisten nicht an einer ernsthaften festen beziehung interessiert und/oder faulenzer, die nichts für die schule tun wollten bzw arbeitslos waren und sich jedes wochenende nur bekiffen und besaufen. jetzt allerdings habe ich einen asiaten kennen gelernt, an dem ich wirklich ernsthaft interesse haben könnte, der auch nur wenige und dafür lange beziehungen hatte, einen guten beruf ausübt und auch sonst bereits selbsständig wohnt und für sich selbst sorgt. meine mutter fiel natürlich sofort aus allen wolken und hat sofort wieder irgendwelche unsinnigen argumente angebracht, wieso er nichts für mich wäre, wie beispielsweise, weil er eine schwere kindheit hatte und bei pflegeeltern aufgewachsen ist und deshalb möglicherweise einen "psychischen knacks" hätte. was völlig unlogisch ist, da ihr jetztiger mann auch eine schwere kindheit hatte und bei pflegeeltern aufwuchs. daneben wiederholt sie immer wieder das mantra "er ist asiate", weshalb ich nun davon ausgehe dass ihr einziges problem bei der herkunft liegt. sie will lieber dass ich was mit kiffenden und trinkenden deutschen anfange, anstatt mit einem anständigen asiaten. mittlerweile hat sie mir sogar den kontakt zu ihm verboten. kann sie das einfach machen? ich meine ich bin 17 jahre alt! und einen "schlechten umgang" kann man ja wohl kaum mit der herkunft begründen. was denkt ihr darüber? was kann ich tun?

p.s: mit ihr darüber wird kaum etwas bringen, da sie in ihren ansichten sehr festgefahren ist und vor jahren sogar noch begeisterte npd-wählerin war

...zur Frage

Beziehung trotz Schichtarbeit? Genug Zeit?

Hey Leute, ich überlege schon seit einigen Jahren, ob ich nicht Polizistin werden möchte und da dort ja vorallem Schichtarbeit ist möchte ich fragen, ob man dann überhaupt noch genug Zeit für seinen Partner hat, also was denkt ihr ?

Also ich bin 17 und seit knapp 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und dieser macht zurzeit eine Ausbildung zum Lokführer bei der Deutschen Bahn, also Schichtarbeit ist vorprogrammiert und nun ist meine Frage, ob ihr denkt, dass es eine gute Idee wäre dann auch noch einen Beruf einzugehen, in welchem Schichtarbeit auch vorhanden ist ?

Danke schonmal :*

...zur Frage

Ich bitte um ehrliche Meinungen zu sintis?

Hey Leute
Ich wollte euch mal was fragen
Und zwar bin ich sinti aufgewachsen in Deutschland
Meine Eltern leben getrennt über meine Mutter möcht ich nicht reden

Die Sache ist die als sinti wird man meistens so als aller letztes abgestempelt
Solange ich mich erinnern kann war meine Familie sehr ordentlich
Ich habn normalen realschulabschluss gemacht würde mich jetzt nichtmal als blöd einstufen
Arbeite zurzeit noch als Angestellter in ner Firma meine Eltern haben nie geklaut oder sonstiges
Mein Vater arbeitet für ne Spedition
Wie gesagt meine Mutter hat ernsthafte Probleme mit sich selber

Ich verstehe schon das wir uns vieles selber zuzuschreiben haben ,aber wieso ist das bei uns so extrem
Wenn ich sage das ich sinti bin werd ich schräg angeguckt
Ehrlich gesagt Ich fühle mich manchmal so als ob ich das aller letzte sei
Wenn ich sage das ich sinti bin wirken danach fast alle abweisend

Ich habe nichts gegen andere Menschen
Es gibt gute Menschen es gibt schlechte Menschen
Wieso ist das so leute ?

...zur Frage

Erhalte ich BaFög nach Auszug aus der elterlichen Wohnung?

Hallo,

Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit derartigen Foren, aber versuchen kann man es ja.

Anfangs möchte ich meine Situation erklären.

Ich bin 19 Jahre alt und werde in 2 Monaten 20. (Falls dies eine Rolle spielt.)

Ich habe mit 16 meinen Realschulabschluss erhalten und anschließend meiner Mutter zuliebe eine Ausbildung zur Ergotherapeutin begonnen. Diese habe ich mit 18 Jahren, nach Vollendung des 2. Lehrjahres abgebrochen, da ich diesen Beruf nicht erlernen möchte und nie wollte.

Anschließend habe ich in einer anderen Stadt ein freiwilliges soziales Jahr absolviert, da ich sehr große Probleme mit meiner Mutter habe un ersteinmal Abstand brauchte. In diesem Zeitraum habe ich in einer WG gewohnt und auch Geld verdient.

Nach dem FSJ entschied ich mich dazu mein Abitur nachzuholen, um später ein angemessenes Studium abzuschließen.

Mit gutem Willen bin ich zurück in meine Heimatstadt, in die gleiche Wohnung mit meiner Mutter gezogen. (Dies war vor 2 Monaten)

Allerdings war das eine denkbar ungünstige Entscheidung. Der Haussegen hängt mehr als schief und ich habe selten die Möglichkeit mich vollends auf meine Schule zu konzentrieren.

Desweiteren ist meine Mutter EU-Renterin, mein Vater, tschechischer Staatsbürger, allerdings ohne Kontakt.

Ich würde sehr gern von Zuhause ausziehen, kann mich allerdings nicht nur durch einen Nebenjob finanzieren, da ich sehr lange Unterricht habe und in der kleinen Stadt, in welcher ich wohne die Nebenjobs rar gesät sind.

Hat jemand eine Ahnung ob ich auf dieser Grundlage BaFög bentragen kann, und Chancen habe es zu erhalten? Oder gibt es andere Fördermittel auf die ich zurückgreifen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?