Sind zu weich gekochte Eier gesundheitsschädlich?

6 Antworten

Also, wenn du weißt, wo die Eier herkommen und das sie ganz frisch sind, ok. Ansonsten würde ich sie auch immer ganz durchgaren, damit evtl. enthaltene Salmonellen abgetötet werden. Nicht umsonst wird heute in der Ausbildung von Hauswirtschafterinnen gelehrt, niemals Speisen mit rohen Eiern herzustellen. Man denke nur an die vielen Fälle von Salmonellenvergiftungen, die es wegen Speisen mit Eischnee oder selbst hergestellter Majonnaise in Altenheimen und Krankenhäusern gab.
Also so blödsinnig finde ich die Aussage deiner Freundin nicht!

Quatsch! Man sollte es vielleicht nicht übertreiben, aber man kann auch rohe Eier essen, bzw. trinken! Unter Sportlern durchaus beliebt: Gemüsesaft mit einem rohen Ei und Salz und Pfeffer! Klar könnten da Salmonellen drin sein! Das ist aber z.B. bei jedem Stück Sahnetorte viel wahrscheinlicher! Wenn die Eier frisch sind, ist das Risiko verschwindend gering!

Blödsinn! Aber ich würde doch lieber dazu wirklich frische Eier nehmen. Mag die Eier nämlich genauso wie Du. Und was passiert bei Gerichten, die z.B. mit Eischnee aufgepeppt werden? Oder selbst gemachte Mayonaise? Da ist das Eigelb sogar noch roh. Habe keine Angst und lasse Dir den Appetit nicht verderben.

Nimm für dein frühstücksglibberei ganz frische Eier und dann kann eigentlich nichts passieren. Woanders würde ich es aber nicht riskieren. Je älter die Eier sind, und und je weniger sie durchgekocht sind, desto größer ist die Gefahr von Salmonellen.

Was soll daran gesundheitsschädlich sein?

Was möchtest Du wissen?