Sind Noten schwer zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ohne Anstrengung geht das Notenlesen nicht. Vielen fällt es sehr schwer. Viele gute Musiker der Unterhaltungsmusik haben es nie geschafft, Noten zu lesen und zu schreiben (z.B. Paul McCartney). Im Bereich der klassischen Musik geht aber ohne gute Kenntnisse des Notenlesens - auch z.B. Bass-Schlüssel - gar nichts.

Am Anfang muss man nicht mal so viel üben.

Ich habe angefangen mit vielleicht 5-15 Minuten am Tag (war damals aber auch erst 6).

Wichtig ist, regelmäßig zu üben.

Wenn du Unterricht bekommst hast du echt Glück, weil der Lehrer wird dir Stück für Stück vielleicht jede Woche 1-3 Noten beibringen (wenn du dich echt reinhängst gehen natürlich auch mehr) und dir entsprechende leichte Stücke geben.

So dauert es je nach Anstrengung vielleicht ein paar Monate bis ein Jahr, bis du alle Noten lesen kannst.

Ausdauer lohn sich und das Gefühl ist richtig geil wenn du alle Noten lesen kannst und einfach nur spielst.

Lass dich nicht entmutigen! Jeder Anfang ist schwer und auch die großen Musiker haben mal genauso Schrittweise angefangen!

Wenn man es sich selbst beibringen will ist es nicht ganz einfach. Zusammen mit dem Lehrer im Unterricht, wenn dann alles neu gelernte auch direkt auf das Instrument übertragen und mit System vermittelt wird, dann ist es kein großes Problem. Dauert halt ein wenig, aber wirklich schwer ist es nicht.

nee eigentlich nciht. lerne einfach die notenleiter rauf und runter. und schreibe dir am Anfang unter die noten einfach die bucstaben. zur übung kannst du dir ja auch einfache stücke raussuchen und die noten drunter schreiben. eben als training.

überhaupt nicht schwer zu lernen :-)

Wenn du zwei Reihen übereinander hast, ist der Violinschlüssel für die rechte, der Bassschlüssel für die linke Hand - ansonsten einfach mal wikipedia aufmachen und schauen, wo die Noten sitzen - die musste dir halt merken. Unterste der 5 Linien ist e (1)

Also ich sag es mal so: Es ist nicht wirklich schwierig, die Notenschrift zu lernen. Gerade die Übertragung auf das Klavier ist relativ einfach. Es ist aber etwas ganz anderes, so "schnell" und selbstverständlich zu lesen und zu übertragen, dass man nach Noten spielen kann. Die Noten an sich sind halb so wild, aber es steht jede Menge mehr als nur "Noten" auf einem Notenbogen und das kann manchmal schon recht anspruchvoll sein. Das ist wie in der Literatur, es gibt auch einen Erich Kästner und einen Günther Grass.

Lass dich aber nicht entmutigen, du fängst ja von vorne an und kannst dich langsam steigern. Deswegen nimmt man ja Klavierunterricht. Dein Lehrer/Deine Lehrerin kann dir ja immer weiterhelfen, wenn du mal etwas nicht verstehst.

LG, Balu

kommt anz drauf an mit wie viel begeisterung du an die sache gehst .

Eigendlich nicht du musst nur spaß dran haben und viel üben :D

nein ist es nicht. hilft dir das jatzt weiter ??

Was möchtest Du wissen?