Sind Kopfbedeckungen in der Schule aus religiösen Gründen erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gesetzlich sind Kopfbedeckungen nicht verboten.

Allerdings kann die Schule sich eine Schulordnung geben, in der sie das sind. Ebenso ist es möglich, dass z.B. konfessionelle Schulen bestimmte Kopfbedeckungen erlauben, andere nicht. Ebenso kann dort dann auch die Verpflichtung zur Teilnahme am Religionsunterricht oder an Schulgottesdiensten festgelegt werden.

Es muss allerdings in wirklich in der Schulordnung stehen, weil man die ja bei Schuleintritt bestätigt. Allein eine Meinung des Direktors reicht da nicht.

Als Pastafari trägt man aber kein Nudelsieb. Das hat sich nur ein uninformierter Österreicher ausgedacht. Das Monster möchte, dass wir als Piraten die Erderwärmung stoppen. So steht im Evangelium des FSM eindeutig: "Außerdem zeugt es von mangeldem Respekt, unseren Glauben zu verbreiten, ohne das Ornat Seiner Wahl zu tragen - die Kluft der Piraten. Das lässt sich gar nicht genug betonen, allerdings leider nicht näher erklären, weil hier der Platz dazu nicht reicht. Die präzise Erklärung lautet:

ES wird böse, wenn wir es nicht tun."

Ob die Religion "anerkannt" ist, spielt keine Rolle. Es kommt auf die Überzeugung des einzelnen Gläubigen an und darauf, ob sich aus seiner Religion die Verpflichtung, eine Kopfbedeckung zu tragen, ableiten lässt.
Das geht mit dem Auszug aus dem Evangelium.

Das Nudelsieb kommt dort nicht mal als Wort vor. Also gibt es auch keine Chance, eine Verpflichtung abzuleiten. Nimm am besten ein Piratenkopftuch, eine Bandana oder ein Kappe mit dem Jollyfisch. Das ist auch deutlich praktischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flyingswaghetti
22.06.2016, 13:18

Aber nicht so schockierend

Satire mit Faschingskostüm bringt nicht viel. Da muss man eher was richtig krasses nehmen

0

Das ist eine Frage des Bundeslandes - viele verbieten das Tragen jeglicher Kopfbedeckungen, manche erlauben das Kopftuch

Bei Exoten dürfte es schwierig werden ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WEnn eine "Religion" nicht offiziell anerkannt ist, dann ist es keine. Allenfalls eine Sekte. Meist aber nur eine Spinnerei. Und oft will man damit nur provozieren.

Nichts gegen "echte" Religionen. Aber man kann alles übertreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin selber eine mulslimin und meine freundinen tragen auch in der schule ein kopftuch... ich bin mir jetzt nicht so sicher aber ich glaube das sie es tragen dürfen weil es in unserrer religion so ist. Wir muslimen sagen ja auch nix dazu wenn ihr schweine fleisch isst deswegen meine ich mann müsst es er lauben und es ist ja auch erlaubt so viel ich weiß... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flyingswaghetti
22.06.2016, 07:36

Ja, aber der Islam ist anerkannt. Pastafarianismus ist jedoch nicht anerkannt.

0

Soweit ich weiß kann der Schulleiter selber entscheiden, ob das an seiner Schule erlaubt ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee vom fliegenden Spaghettimonster ist ja durchaus charmant. Aber mit einem Nudelsieb auf dem Kopf sieht man einfach nur dämlich aus. Da gefällt mit die Variante mit dem Piratenhut deutlich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?