sind Eurasier Allergiker frei?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ihr solltet gemeinsam einen erfahrenen Allergologen aufsuchen. Es gibt Hunderassen, die weniger Allergiepotenzial haben, als andere. Da es aber auch vom Allergikertypus abhängt, ist solch ein Allergologentermin absolutes Pflichtprogramm vor der Anschaffung eines jeglichen Tieres!

Tut euch allen den Gefallen und macht es so.

Der Allergologe kann auch beurteilen, ob eine Desensibilisierung Erfolg haben könnte, oder eben auch nicht.

Zum Eurasier: Aufpassen, die sind anfällig für verebliche Epilepsie! Nur einen aus nachweislich sauberer Zucht kaufen!

es gibt keine allergiker hunde! die anebaliche allergiehunde sind eine werbemasche von mishclingshundevermehrern (doodle etc)

das muss immer individuell getestet werden beim facharzt. manche menschen sind gegen haare, aber auch gegen hundespeichel, hundehautschuppen oder hundeurin allergisch.

eruasier haben sehre dichtes fell mit unterfell...also die wahrscheinlichkeit gegen einen solchen hund allergisch zu sein ist sehr gross.

eurasier sind fuer hundebeginner eher schwierig.

Nicht jeder Allergiker ist auch gegen Hunde allergisch. Meine Freundin hat Allergien ohne Ende. Aber nicht gegen meine Hunde .und das seit 13 Jahren. Da sollten sich die Beiden mal testen lassen.

Da Allergiker in der Regel nicht auf die Haare, sondern auf die Hautschuppen bzw. den Speichel reagieren, ist es witzlos, sich einen "allergikerfreien" Hund zuzulegen. Auch Hunde, die wenig haaren (wozu der Eurasier als Hund mit dichter Unterwolle nicht gehören kann), verlieren Hautschuppen und speicheln.

Es gibt keine Allergiehunde, denn viele reagieren nicht auf die Haare sondern Hautschüppchen, Speichel etc. allergisch.

Können sich eure Verwandten denn nicht desensibilisieren lassen?

wenn du mir erklären könntest was das ist were ziemlich nett

0
@CaryPresley

Das ist kurz gesagt eine Art Therapie gegen die Allergie, man wird "immun" gegen allergische Reaktionen und kann problemlos mit dem Hund leben. Lasst euch da am besten bei einem Arzt beraten.

0

Eine Desensibilisierung ist langwierig, belastend, und oft nicht erfolgreich.

2
@andreas03o

Na dass sie nicht erfolgreich sei usw. er hatte sich orher mit Bekannten besprochen die sowas ebenfalls schon hinter sich haben.

0
@Sesshomarux33

"oft nicht erfolgreich" das hängt auch von der Art der Allergie ab, bei einer Insektengiftallergie ist die SIT oft erfolgreich - und selten nicht. Bei jungen Menschen wirksamer als bei alten. Wenn der Kontakt mit dem Allergen vermeidbar ist, ist eine Therapie nicht angeraten. Es wäre also im Sinne der Frage rücksichtslos, das von den beiden Betroffenen zu verlangen.

0

Es gibt keine Allergiker freien Hunde, dass ist ein Werbegag.

Es gibt Hunderassen die nicht so viel oder gar nicht Haaren.

Aber auch gegen diese Hunde kann man allergisch reagieren, denn Allergiker reagieren auf ein Enzym im Speichel des Hundes.

.

Wenn es Allergiker in der Familie deiner Freundin gibt, sollte sie sich keinen Hund kaufen, solange sie mit diesen Familienmitglieder zusammen lebt.

Denn selbst wenn diese jetzt nicht auf den Hund reagieren ( dass kann man austesten lassen beim Allergologen) ist das keine Garantie dass es so bleibt.

Im Gegenteil, meistens entweckeln sich sehr schnell starke Allergien

Was möchtest Du wissen?