sind Biso Lich und Rami Lich das gleiche Medikament?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind zwei völlig verschiedene Medikamente, beide wirken auf das Herz und senken den Blutdruck, aber auf ganz verschoedene Weise. Nur die Herstellerfirma ist gleich, deswegen heißen sie beide hinten Lich, das weist auf den Hersteller hin.

Die Karteikarte beim Arzt muss aber doch erkennnen lassen was Du vorher genommne hast. man kann Ramipril und Bisoprolol auch zusammne nehmen, sie ergänzen sich in der Wirkung. dann nimmt man aber oft mehr Bisoprolol als Ramipril.

Du solltest Die Tabletten immer im Blister aufbewahren, dort sidn sie vor Feuchtigkeit und Licht besser geschützt als in der Dose und Du verwechselst die nicht.

 

Danke für den Stern

0

3-4 Tage nach ES helle Blutung und dann braune...schwanger?

Hallo ihr lieben!

Ich suche euren Ratschlag bzw eure Hilfe, da ich glaube es hat endlich geklappt :)

Ich habe am 26.06 meinen NuvaRing nach 5 Jahren abgesetzt und direkt am 28.6 bis 30.6 meine AB bekommen. Nun habe ich 53 Tage gewartet bis meine erste richtige Periode am 19.08 bis 23.08 gekommen ist.

Soweit so gut, ich habe derzeit die App Flo auf meinem Handy, dort trage ich alle Dinge ein, wie es mir geht, wie mein Ausfluss ist, wann ich meine Periode hatte und wie lange sie gedauert hat.

Nun soll laut Flo mein Eisprung am Freitag 01.9 gewesen sein, wir hatten bis jetzt fast jeden Tag Sex... Unter anderem hatte ich auch im linken Eierstock ein wirklich schmerzhaftes ziehen, dies passierte am Wochenende sehr häufig aber nur ganz kurz....Montag morgens gegen 4 Uhr, war ich auf Toilette und habe in meinem Klopapier helles aber auch etwas stärkere Bluttropfen gehabt und das zog sich bis Abends, das da immer mal wieder etwas Blut kam.... Hab erst gedacht, dass es meine Periode sei aber das war zu hell, nun habe ich um die gleiche Zeit heute am 5.9 richtige braune Blutungen bekommen und die hielten bis gestern an.... Nun bin ich hin und her gerissen, da ich nicht weiß ob ich nun schwanger bin oder nicht :(

Hab die Vertretung meiner Ärztin gestern gefragt was das sein könnte und sie meinte durchs Telefon ich sei nicht schwanger aber sie könnte mir auch nicht viel mehr sagen, da ich kein Notfall bin. Ich muss dazu sagen das es die Arzthelferin war und nicht die Ärztin selbst.

Update: Gestern habe ich mit der Arzthelferin meiner Ärztin gesprochen persönlich und sie meinte ich solle ein Test machen, da sie derzeit überfüllt sind und keine Termine mehr annehmen können. Also ging ich zur Apotheke und lies mich beraten mit diesen ganzen Symtome und sie meinte, dass es wahrscheinlich ist das ich tatsächlich schwanger bin, was mich natürlich sehr freuen würde :)

Was denkt ihr? Könnte es tatsächlich geklappt haben? Ich kann laut Verpackung erst in 3 Tagen ein Test machen :/

Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Anstatt Maxim velbienne Pille?

Ich nehme seit einiger Zeit die Pille Maxim. Bei meinem letzten Besuch beim Frauenarzt, hatte meine Ärztin die Maxim nicht mehr vorrätig und gab mir die velbienne mit, da sie meinte es sei der gleiche Wirkstoff. Bei dieser Pille gibt es aber 28 anstatt 21 Pillen und wenn ich die packungsbeilage lese, steht dort immer nur dass dieses Präparat zur Behandlung von wechseljahr Beschwerden angewendet wird. Hat sich meine Frauenärztin vertan oder kann ich auch diese Pille bedenkenlos nehmen? Und muss ich diese dann 28 oder 21 Tage lang nehmen?

...zur Frage

Mehr Arbeitszeit ohne Gehaltserhöhung..

Ich arbeite schon seit langer zeit also seit 2005 in einem Zaharztpraxis. Meine Kolleginnen noch länger. Sieben Stunden am Tag Mo-Fr. D.h. Jeden Tag die gleiche Arbeitszeit auch evtl etwas länger wenns nicht pünktlich wird. Im Vertrag stehen 40 Std die Woche. D.h aber da kommen nicht ganz 40 Std zusammen. Nun will unser Chef das dadurch ne neue Ärztin kommt die eigentlich auch genauso arbeitet wie wir, 4 Std über die Woche verteilt mehr arbeitet. Das bedeutet das wir in Ihrer Schicht auch 4 Std mehr arbeiten müssen als Assistentinnen. Und das für das gleiche Gehalt, nach so langer gewohnter arbeitszeit. Kann das der Chef einfach so beschließen oder können wir mehr Geld verlangen aus Gewohnheitsrecht? Was können wir dagegen tun? Von welchem Recht kann man sonst Gebrauch machen? Danke für jede Eure Antwort!!

...zur Frage

1 Jahr lang Keppra genommen , jetzt aus versehen Levetiracetam genommen , was tun?

Ich nehme seit 1 jahr Keppra also 2x täglich, nun hat meine Mutter mir von der Apotheke wie immer meine Tabletten mitgebracht, ich habe dann eine genommen ( gleiche Dosis ) und ich habe vorhin gemerkt, das ist ja gar nicht Keppra sondern Levetiracetam von der Firma Zentiva. Ich habe das gar nicht gemerkt das es ne andere Tablette ist, da sie exakt genau gleich aussehen. Was mach ich jetzt? Meine Ärztin hat mir mal gesagt ich sollte mal im laufe der Zeit von Keppra auf Levetiracetam umstellen, da sie sich ja nicht so sehr unterscheiden vom Wirkstoff her, aber jetzt habe ich bisschen Bange was jetzt durch die Einnahme passiert..

...zur Frage

Herzinfarkt mit 50?

Meine Mam leidet unter Rheuma, dass sich bekanntlich erstrangig auf Gelenke und desweiteren auf das Herz schlägt. Heut habe ich erfahren, dass sie einen Herzinfarkt hatte, aber sie lebt..Gott sei Dank:) (macht mich trotzdem traurig). Bei Frauen sollen Herzinfarkte erst recht spät erkannt werden, wenn überhaupt. Aber bei ihr ist es ärtzlich bestätigt..sie liegt derzeit auch im Krankenhaus. Nur kann ich mich mit dem "frühen"Alter nicht abfinden. Habe Angst sie zu verlieren. Sie wies mich auch auf sämtliche Dinge(Erbangelegenheiten/Testamament/ Beerdigung etc. hin bzgl."sollte etwas sein" hin. Speziell sollte der "Tod" eintreten.....Da ich selbst noch so jung bin- weiss nicht so recht wie damit umgehen soll/kann!? Besprochen werden muss es... aber derzeit bin ich immernoch in einer Art "Verdrängungsphase"...

...zur Frage

Schmerzen nach BS

Hallo. Ich bin ganz neu hier und habe eine Frage an euch. Ich weiß natürlich das ihr keinen Arztbesuch ersetzt, aber vielleicht hatte von euch ja auch jemand das Problem und kann mir eventuell weiter helfen. Ich hatte vor ca 6 Wochen eine Bauchspiegelung und hatte bis vor ner Woche noch richtige Schmerzen in der Bauchregion. Laut meiner Ärztin sei aber alles okay. Die Schmerzen sind jetzt weg, sind aber nach weiter unten gewandert. Nun tut mir seit ner guten Woche die gleiche Seite Hüft und Leistengegend weh. Ich kann nicht mehr so lange gehen, auf der Seite liegen tut weh und es fühlt sich so an als würde da irgend ne schwere Last drauf liegen. Wie so ne Art Wundschmerz. Die Hüfte knackt auch beim Ausstrecken des Beins. Hatte das vielleicht auch jemand von euch und kann mir eventuell Tipps geben und sagen was ich dagegen machen kann? Würde mich über Antworten freuen. Liebe Grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?