Sind Arztbesuche während der Arbzeitszeit oder Karenztage zeitlich begrenzt pro Monat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Arztbesuche sind lediglich im akuten Krankheitsfall zulässig.

Oder wenn der Arzt nur innerhalb der Arbeitszeit Sprechstunde hat.

Es kommt auf die Dringlichkeit des Arztbesuches an. § 616 BGB bestimmt hierzu Folgendes: "Der zur Dienstleistung Verpflichtete wird des Anspruchs auf die Vergütung nicht dadurch verlustig, dass er für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird." Wichtig: Der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin hat also das Recht wenn die Dringlichkeit gegeben ist.http://www.verdi-bub.de/ptipps/archiv/arztbesuchwaehrendderarbeitszeit/

Wenn ein Arbeitnehmer zur Blutabnahme muss, ist er nicht unbedingt krank. Und der Arzt hat evtl. Sprechstunde bis abends. Trotzdem muss er freigestellt werden.

0

Wieso sollte das begrenzt sein? Man soll natürlich seine Arztbesuche außerhalb der Arbeitszeit nehmen. Wenn dies nicht möglich ist, und der Arzt das bestätigt, kann man während der Arbeitszeit gehen. Es kann aber sein, dass der Arbeitgeber erwartet, dass die Zeit nachgearbeitet wird.

Genau das darf er (abgesehen von Gleitzeit) aber gar nicht erwarten, wenn es nicht geht, die Termine außerhalb der Arbeitszeit zu legen.

0

Generell sollte man immer versuchen, Arztbesuche ausserhalb der Arbeitszeit zu legen. Wenn das nicht möglich ist, muss bei gleitender Arbeitszeit bspw. das Arbeitszeitkonto damit belastet werden. Das ist in der Betriebsvereinbarung zur Gleitzeit zu lesen, die es in Deinem Betrieb geben sollte, sofern es gleitende Arbeitszeit gibt, was wir aber nicht wissen.

Kann ich mir den Arzt ersparen?

Hi Community!

Ich frage zuerst mal aus diesen grund: Bin mir nicht ganz sicher ob es sich damit lohnt zum arzt zu gehn habe zweifel was er dazu sagt. Also habe eine verkühlung und die wird einfach nicht besser leider, eigentlich habe ich das schon seid 2 wochen und war vor 1 woche beim arzt der verschrieb mir auch schmerzmittel und gurgelösung, aber kann es sein das es nicht besser wird das ich eine nasennebenhöhlentzündung bekomm oder habe inzwischen? Oder ist es einfach ein infekt sollte ich da jetzt doch nochmal dem arzt sagen was ich habe? Oder lohnt es sich nicht und soll ich noch weiter warten? Habe stärkere Halsschmerzen, schluckbeschwerden ( hatte die letzte woche noch nicht), Husten, Schnupfen, Kopfweh, Rücken,Hände,Fuß schmerzen, Schwindelig. Und verschleimter hals und in der nase sehe ich auch irgendeinen weißen schleim keine ahnung warum ist auch rot geschwollen ein wenig. Weil ich möchte eigentlich nicht extra wegen nur einer erkältung zum arzt weil vhl. meint er das es ey nix schimmes ist was meint ihr dazu?

...zur Frage

Zinsen pro Jahr/Monat?

Hallo, stehen die Zinsen bei den Banken für pro Jahr, oder pro Monat. Das heisst: Muss ich wenn 3% steht mit einem Jahr = 3% oder 1 Monat = 3% rechnen?

...zur Frage

Kann man innerhalb eines Hauses den Handybetrieb bzw. das Handynetz lahm legen?

Gibt es dafür sowas wie ein Gerät oder ähnliches um nur zeitlich begrenzt Handyempfang innerhalb eines Gebäudes zu zulassen.

...zur Frage

Hauswartkosten

Ein Mieter behauptet, dass die heutige Rechtssprechnung nur einen m²-Preis für Hauswartkosten von 1,00 EURO pro Jahr** zulässt. Das sind pro Monat und pro m² nur 0,0833 EURO. Dafür kann ich keinen Hauswart finden. Ich habe keine derartigen Gerichtsurteile finden können. Wer kennt sich hier aus?

...zur Frage

Sind 20GB Internet pro Monat ausreichend?

Ich werde demnächst in ein Wohnheim ziehen. Dort ist das Internet auf 20GB pro Monat begrenzt, danach wird es gesperrt. Reicht das aus, wenn ich fast jeden Tag Skype benutze, ansonsten aber nur "normales" Internet?

...zur Frage

Antrag auf Erwerbsminderungsrente während Ausbildungszeit

Hallo, meine Tochter (20) ist im 3. Ausbildungsjahr. Auf Anraten ihrer Psychiaterin soll sie jetzt nach 78 Wochen Krankengeld einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Hat jemand Erfahrung bei einer solchen Antragstellung während der Ausbildungszeit? Meine Tochter hat starke psychische Probleme und eine Weiterführung der Ausbildung ist auf keinen Fall möglich. Auch die Aufnahme einer anderen Arbeit ist zumindest auf lange Sicht nicht möglich. Wäre demnach eine volle Erwerbsminderung (ich nehme an zeitlich begrenzt auf 3-5 Jahre), dann schätze ich mal Rente Teilerwerbsminderung.

Über Erfahrungswert bzw. Tipps für eine Antragstellung wäre ich euch dankbar.

LG Andrea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?