Sind 20 Quellen zu viel?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Nicht zu viel 70%
Zu viel 30%

3 Antworten

Zu viel

Prinzipiell gibt es nicht "zu viele Quellen". Aber das hört sich bei dir eher an als hättest du einfach nur Zitate zusammengeschrieben. (Da so viele Quellen und da da so wenig bei raus gekommen ist.) Das halte ich für etwas sehr dürftig. Auch ist 5 Seiten schon sehr wenig. Sicher, dass das den Anforderungen entspricht?

Fünft Seiten klingen sehr seltsam, ich frage mich, wie man da eine These oder Fragestellung entwickeln kann. Sollten die Anforderungen an ein Studium so gering sein mittlerweile... ?

0
@Gugu77

Je nach Fach kann ich mir das schon vorstellen aber kA..

1
@Gugu77

Man muss keine These oder so formulieren. Der Prof hat uns n Text gegeben und meinte dass wir dazu was schreiben sollen plus mindestens 5 weitere Quellen.

0
@Kleinhanswurst9

Verstehe. Scheint ein Standardthema zu sein, wenn es da bereits so vieles zu gibt. Da könntest du Vergleiche ziehen zwischen den Quellen, falls es unterschiedliche Auffassungen gibt. Das wäre dann immerhin eigenständiges Gedankengut. Mal so eine Idee ohne das Thema zu kennen.

1
Nicht zu viel

Man könnte höchstens kritisieren, dass du zu wenig eigene Gedanken entwickelst. Als Plagiat wird das bestimmt nicht gelten, wenn du alles ordentlich angegeben hast. Nur halt als zu wenig Eigenarbeit.

Das Quellen suchen war doch schon viel Arbeit

0
@Kleinhanswurst9

Natürlich. Aber die Professoren wollen neue Gedanken sehen, auch wenns zu dem Thema nichts mehr zu sagen gibt. Ich kann dir leider kein konkretes Feedback geben. Kannst du die Arbeit nicht vorher mit jemandem besprechen (also dem Professor oder anderen Studenten?).

1
@dianesunrise

Doch schon, aber das Thema is halt so dass man da nichts zu sagen kann. Der hat uns n Text gegeben und meinte das wir dazu was schreiben sollen...

0

Darauf kann man kaum antworten. Grundsätzlich muss man natürlich alles zitieren, was direkt oder indirekt aus Quellen stammt.

Allerdings gilt einiges auch als Allgemeinwissen und das muss man nicht belegen, das wäre einfaches Schulwissen oder generell alles, von dem man nicht mehr weiß, woher man es hat - etwas salopp gesagt.

Schulbücher und Ähnliches sind auch keine zitierfähigen Quellen!

Kann es sein, dass du so etwas verarbeitet hast? Dann wäre es tatsächlich zu viel und fehl am Platz!

Zudem solltest du dir angewöhnen umgekehrt zu arbeiten: Zuerst nach geeigneten Quellen recherchieren und dann die Arbeit schreiben. Eigene Gedanken sollen und müssen miteingebaut werden, denn du sollst dich ja aktiv mit dem Thema auseinandersetzen.

Aber wie soll ich eigene Gedanken einbauen wenn jemand das geschriebene schon gesagt hat? Da hab ich keine andere Wahl als es zu zitieren

0
@Kleinhanswurst9

Schwierig zu erklären... Lies mal andere Hausarbeiten oder Bachelor-Arbeiten, dann wird dir das vielleicht klarer. Online sind da genug zu finden.

1

Was möchtest Du wissen?