Silberverkauf an Händler, muss ich Steuern zahlen?

2 Antworten

In dem du Erbschaftssteuer gezahlt hast, ist die Steuerschuld beglichen und die Silbermünzen sind in deinem Besitz. Wenn du jetzt deinen Besitz verkaufst, musst du dafür keine Steuern zahlen, solange du das nicht gewerblich machst. Die Personalien werden aufgenommen, sollte die Ware geklaut sein oder anderweitig aus einer Straftat resultiert. Dann landen deine Daten bei der Polizei. Mit Steuer hat das nichts zu tun.

Erbschaftssteuer habe ich gezahlt, dann kommen schonmal keine weiteren Steuern hinzu, sehr schön :)

Wie will man bitte überprüfen, ob die Ware aus einer Straftat kommt? Meldet der Händler etwa der Polizei, dass er soeben einige Kilo Silber angekauft hat und lässt nachprüfen, ob irgendwo in Deutschland/Europa sowas geklaut wurde?!

Aber so wie ich dich verstehe, hat der Händler meine Daten nur genommen, damit er ein Herkunftsnachweis hat, falls die Ware "schmutzig" sein sollte. Quasi als Absicherung für sich selber.

Weißt du zufällig, was die Händler mit den Kontaktdaten noch so machen bzw. wann diese gelöscht werden müssen?

0
@gurgelmaster

Na die Polizei klappert die umliegenden Pfandhäuser und Händler ab, wenn solcher Schmuck als gestohlen gemeldet wurde. Manche Händler überprüfen ihre angekaufte Ware auch bei der Polizei, wenn ihnen der Kauf / Verkäufer merkwürdig vor kam.

0
Silberverkauf an Händler, muss ich Steuern zahlen?

Nein, musst Du nicht. Ein Bekannter bringt ab und an Silberbesteck weiter; erhielt auch mal 18.000,00 €, der musste auch keine Steuern zahlen.

Deine Personalien ist eine Absicherung für den Händler, mehr macht der nicht damit.

Was möchtest Du wissen?