Sicherungskasten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das scheint ja ein umfangreicher Sicherungskasten zu sein! Durch einfaches ausschalten und nachsehen, wann welches Licht ausgeht, kann man das doch leicht selbst herausfinden...

Wenn der Sicherungskasten nicht gerade im Keller ist.

0
@MikeMolto

Das wäre aber höchstens beim Einfamilienhaus üblich...

0

Nein, der Vermieter muss die Sicherungen nicht beschriften. Er muss sie nicht mal mitvermieten und der Mieter darf (fachmännisch korrekt, natürlich) zusätzliche Sicherungen für eigene Stromkreise nachrüsten.

Aber die Sicherungen nicht alle selbst zu erforschen ist fahrlässig!

Bei den vielen falsch beschrifteten Sicherungen, die ich in meiner jahrzehntelangen Lebenserfahrungen als Blitzableiter gesammelt hab, überlasse ich so lebenswichtige Arbeiten NIEMALS FREMDEN (und nie nie nie nicht in den eigenen vier Wänden)!!

Kann doch nicht so schwierig sein, das mit 2 Leuten selbst herauszufinden. Einer schaltet die Sicherung aus, einer überprüft in der Wohnung, was nicht mehr funktioniert. Mit welchen Kinkerlitzchen sollen Vermieter denn noch belastet werden?

Was möchtest Du wissen?