Shiba Inu oder lieber doch Akita?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist dir aber bewusst, dass das zwei verschiedene Rassen sind und nicht bloß eine kleinere und eine größere Variante?

Der Shiba ist dem Akita gegenüber nochmal deutlich einfacher, aber immernoch eine ganz schöne Hausnummer. Er ist frecher, verspielter, weniger arrogant...

Der Akita ist mal ganz abgesehen von der Größe deutlich dominanter, sturer und neigt viel eher dazu ein "Problemhund" zu werden bzw. dazu dass Leute mit Fehlern in der Erziehung in Kombination mit Kraft und katzenhaftem Verhalten des Hundes ein Problem damit bekommen.

Ich denke ein Shiba wäre deinem Ridgeback durchaus gewachsen und könnte ihn auf Trab halten. Zu einem kastrierten Rüden würde ich allerdings eher einen Rüden als eine unkastrierte Hündin setzten. Grade asiaten sind da sehr wählerisch und viele Hündinnen mögen kastrierte Rüden nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob sich die Hunde vertragen, kann man so pauschal leider nicht sagen, das hängt sehr stark von den Hunden selbst ab. Wenn du einen neuen Hund in Aussicht hast, könntest du vor dem Kauf eventuell mit deinem jetzigen Hund auf einen Besuch vorbeikommen, da siehst du dann, ob sie sich verstehen oder nicht.

Ob es ein Akita oder ein Shiba wird, musst du selbst entscheiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann lieber den Akita kann dann besser mithalten mit deinen richback
aber ob der rüde klar kommt das musst du besser einschätzen können kann ja niemand wissen was für ein Wesen er hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuteFrageNet551
03.06.2016, 13:36

er ist ein sehr ruhiger der am liebsten schläft der sich mit jedem Hund verträgt wenn der Hund ihn auch mag

0
Kommentar von CengizAtsiz
03.06.2016, 13:44

wird schon klappen würde die beiden aber zum Anfang nicht komplett alleine lassen viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?