Sex auf Schultoilette verboten? Wieso nicht in Schulordnung

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

eigentlich geht das die lehrkraft doch nix an, was man auf der toilette macht, sofern keiner dabei zu schaden, oder sachschaden, oder dachschaden kommt. ich denk das steht nicht in der schulordnung, weil sowas früher undenkbar war, udn die lehrer heute noch spießig genug, angst zu haben, dass das ein schlechtes licht auf die schule werfen könnte, wenn sowas öffentlich wird. also ich fänds auch evtl eigenartig, aber wie gesagt, das muss andere nix angehen, mit 16 glaub ist sexuelle mündigkeit oder sowas erreicht, udn schüler stehen in keinem angestelltenverhältnis, das ihre bürgerrechte beschneiden dürfte.

earnest 06.03.2014, 15:15

Ich sehe das Plakat einer Schüler-Demo vor meinem geistigen Auge:

"Wir fordern unsere Bürgerrechte: Sex auf dem Schulklo!"

3
derEineAndere 06.03.2014, 16:00
@earnest

ich glaub mit plakaten ist generation smartphone überfordert... wird eher eine online petition.

ja über die gruppendynamik in schulen vllt keine so gute idee, aber. es hat lehrer find ich nichts anzugehen, sofern das einvernehmlich ist und nicht die festgelegten sklavenabläufe stört.

2
earnest 06.03.2014, 16:19
@derEineAndere

Plakate sind - bei einer Demo, die von der Schule zum Rathaus zieht - viel wirkungsvoller.

1

Dann müsste in der Schulordnung auch stehen, dass man sich nach jedem Toilettengang die Hände wäscht. Steht nicht, weil es doch logisch ist. Genauso wie es verboten ist Sex auf den Toiletten zu haben. Man sollte als ältere Schüler ein Vorbild für die jüngeren sein. Also ist so ein Vermerk in der Schulordnung überflüssig.

Sex in öffentlichen Bereichen bzw Orten wozu auch due Toilletten gehören ist grundsätzlich verboten

Erstens ist Sex auf Schulklos wohl das ekligste, was man sich vorstellen kann. Dann könnte es ja nur gleichgeschlechtlicher Sex sein, denn selbstverständlich haben Jungs nichts auf der Mädchentoilette zu suchen - und umgekehrt. Sicher steht auch in eurer Schulordnung nicht, dass man Mitschülern keine rohen Eier auf den Kopf schlagen darf. Trotzdem macht es keiner. Warum? Weil es Selbstverständlichkeiten gibt, die man nicht extra aufschreiben muss, damit kein keckes Schulkind "Ich darf das, weil es nicht ausdrücklich verboten ist" auf Schülerversammlungen quäken kann.

Stonedman 05.03.2014, 19:49

Ja also wie soll ein Kind diese Selbstverständlichkeit lernen, wenn es einem nie gesagt wird das es eine Selbstverständlichkeit ist, wenn z. B.: seine eltern sehr freizügig mit Sexuelaltät und der Aufklärung umgehen oder sehr streng sind und darüber kein Wort verlieren, liegt es da nicht and er Schule die Schüler darüber zu informieren, dass Sex an öffentlich Orten verboten ist?

0
Arkanier 05.03.2014, 19:52
@Stonedman

Nein, es ist die Pflicht der Eltern! Später ist man dann selbst verpflichtet, sich über die Gesetze zu informieren!

Außerdem ist ein Kind imstande zu denken... nur weil die Eltern freizügig mit Sexualität umgehen, ist das Kind nicht automatisch dumm.

3
Schuhu 05.03.2014, 20:01
@Arkanier

@ stonedman. Leute, die alt genug sind, Sex zu haben, sind auch schon in der Lage, die Welt außerhalb ihrer vier Wände zu beobachten und Schlüsse zu ziehen. Da man nicht ständig über Liebespaare im Akt stolpert, können die jungen Leute, trotz mangelnder Erziehung Erkenntnisse über Sexualität in der Öffentlichkeit haben.

5
Stonedman 05.03.2014, 20:02
@Arkanier

Ich bin mittlerweile 19 und versteh das Gestz wegen Eregung öffentlcihen ergernisses und den grund für seine Aufrechterhaltung immer noch nicht gescheid und kann sehr offen über das thema reden, wie soll denn bitte jemand dem schon peilich ist das Wort Sex zu verwenden, und es durch so etwas wie sich vergnügen ersetzt, seine Kinder darüber ausreichend aufzuklären?

0
Arkanier 05.03.2014, 20:28
@Stonedman

Wer nicht imstande ist, ein Kind groß zu ziehen, der sollte diese Aufgabe auch nicht übernehmen...

...du kannst doch nicht die Pflichten der Eltern auf die Schule übertragen! Die Schule hat primär den Auftrag, die Schüler dahingehend zu bilden, dass sie später dem Arbeitsmarkt gut zur Verfügung stehen, ggf. aufs Studium vorbereitet sind.

2
Suboptimierer 06.03.2014, 09:51
@Arkanier

Wer nicht imstande ist, ein Kind groß zu ziehen, der sollte diese Aufgabe auch nicht übernehmen...

Muaaahh.
Es sind immer die anderen, die behaupten, jemand sei dazu nicht imstande. Die meisten Eltern sind davon überzeugt, alles richtig zu machen. Du bestimmt auch, falls du Mutter / Vater bist. ;)

Und die anderen wagen auch keine Prognose. Dass jemand nicht dazu in der Lage ist, wird immer erst hinterher festgestellt.

1
Suboptimierer 06.03.2014, 09:48

Cool Schuhu, genau meine Rede, nur dass man sich über deine Antwort nicht lustig machen kann, weil dir kein Patzer unterlaufen ist. 👝

0

Es gibt Sachen, die sind eigentlich so selbstverständlich, daß man nicht extra festlegen muß, ob es erlaubt ist oder nicht.

Weil es als selbstverständlich angesehen wird. Das wird sich aber noch alles ändern, da die bald merken werden, dass jemand das wirklich so machen könnte weil es nicht drinsteht.

Erregung öffentlichen Ärgernisses ist allgemein verboten. Man muss nicht jedes existierende Gesetz nocheinmal extra in eine Schulordnung schreiben ;)

Mindermeinung 06.03.2014, 01:53

§ 183a StGB ist nicht einschlägig, wenn der Sex in der Kabine der Toilette erfolgt, die abgeschlossen ist.

2

leute ich glaub ihr habt mich ein wenig falsch verstanden, ich bin im Grunde gegen Sex auf der schultoilette, ich will nur dass die schule ihren Schülern sagt, dass sie das nicht wollen, so könnte man Missverständnisse vermeiden, und Leuten wie mir mit nicht so konservativem sexbild, zeit in verklemmten ersparen

Weil sich das für jeden vernünftig denkenden Menschen von selbst versteht. Aber da es zunehmend unvernünftige gibt, wird es sicher bald drin stehen, ebenso wie die Pflicht zum Gebrauch von Klopapier nach einem großen Geschäft.

Die Schulordnung lesen auch jüngere Schüler, so wie Eltern. Ich fände es fragwürdig, wieso man auf so eine Sache hinweisen soll, da sie ja logisch ist. Die Toilettenräume sind klar mit einem Symbol für Mann/Frau gekennzeichnet.

Außerdem: Welcher vernünftige Mensch möchte auf einem Schulklo Sex haben >.<#?

Stonedman 05.03.2014, 19:40

Also die sind immer noch Hygienischer als die in den meisten Clubs oder Bars.

0
Stellwerk 13.04.2017, 14:14
@Stonedman

Diese Argumentation ist in etwa so sinnig wie "Katzenkacke schmeckt immer noch besser als Hundekacke"...

0

Tja, wenn die Schüler nicht homosexuell waren, dann muss entweder ein Junge auf einem Damenklo oder ein Mädchen auf einem Herrenklo gewesen sein und das ist nunmal verboten, egal wo man ist, nicht nur in der Schule.
Wieso sollte man das nochmal extra in die Hausordnung schreiben?

Wenn ich mich recht erinnere, stand es nicht in der Schulordnung meiner alten Schule, daß es verboten sei, die Kronleuchter in der Aula für sexuelle Turnübungen zu nutzen.
Das war ebenfalls ein schlimmes Versäumnis.

Es gab nicht einmal eine Bestimmung, die Sex im Lehrerzimmer verbot.
Auch das nicht sehr schräge Schuldach hatte man offenbar vergessen.

Ein Lichtblick: Die Kultusministerkonferenz hat in Anbetracht solcher Versäumnisse am 3. März 2014 beschlossen, alle bundesdeutschen Schulordnungen zu überprüfen und entsprechend zu ergänzen.

Wie ich aus zuverlässiger Quelle erfahre, wurde in diesem Zusammenhang ein gewisser Stonedman für das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse vorgeschlagen.

andreasolar 05.03.2014, 19:53

Nomen est omen?

7
PeVau 05.03.2014, 20:14
Wenn ich mich recht erinnere, stand es nicht in der Schulordnung meiner alten Schule, daß es verboten sei, die Kronleuchter in der Aula für sexuelle Turnübungen zu nutzen.

Warst du auf einer Schule mit reformpädogogischem Konzept?

8
earnest 05.03.2014, 20:32
@PeVau

Ja, sie war für Kuschelpädagogik bekannt.

12

Das es auf der Schultoilette nicht erlaubt ist , ist selbstverständlich.Ihr könnt es ja auch nicht auf anderen öffentlichen Toiletten tun (z.B Kino,Fitnesscenter,Disco) Auf der Klassenreise könnt ihr das ja auf euren Zimmern tun wenn die anderen damit einverstanden sind

Männer-/ Frauenklos... das ist schon dadurch reglementiert. Dass Sex in sonstigen Fällen untersagt ist, ergibt sich auch logisch.

Wie soll die Lehrkraft kontrollieren, ob geschützt wird? Wie soll kontrolliert werden, ob niemand gestört wird, durch das Lieben? [...] Die Lehrkraft ist für das Wohl der Schüler verantwortlich.

Weil man auf der Toilette aus hygienischen Gründen schon mal 'per se' keinen Sex haben sollte ... und aus dem gleichen Grund auch nicht essen sollte, das versteht sich von ganz alleine oder?

es ist verboten

  • auf den Boden zu spucken
  • mit dem Fahrrad auf die Toilette zu fahren
  • einen Lehrer an den Haaren zu ziehen
  • im FKK-Look in die Schule zu gehen
  • sich die Unterhose über den Kopf zu ziehen
  • dem Unterricht im Handstand beizuwohnen

Was ich damit sagen will: Man kann nicht jede Unsinnigkeit, die der gesunde Menschenverstand einem von selber sagen sollte, schriftlich festhalten.

Stonedman 05.03.2014, 19:41

Ja es ist aber auch logisch andere nicht zu schlagen oder zu mobben und trotzdem stehts in der Hausordnung, warum nur das nicht?

1
Arkanier 05.03.2014, 19:49
@Stonedman

Willst du echt jeden Schei... schriftlich festhalten? Das ergibt sich aus unseren Gesetzen.

4
Stonedman 05.03.2014, 19:51
@Arkanier

Nicht jeden schei**, das wär nur ein wichtiger punkt den man hinzufügen sollte

0
Arkanier 05.03.2014, 19:58
@Stonedman

Meine Hausordnung würde dann wie folgt aussehen: In unserem Hause gilt die Pflicht, sich an das Gesetz zu halten. Jegliche weitere Handlungen, die logisch daraus hervorgehend nicht erlaubt sind, sind logischerweise ebenso untersagt.

Wieso ist das ein wichtiger Punkt, den man hinzufügen sollte? Ist die Schule nun schon verpflichtet, grundlegende Gesetze extra aufzuführen und zudem den Schülern und Lehrern das Denken nahezu gänzlich abzunehmen?

4
washilfts 05.03.2014, 20:01
@Stonedman

Als diese Schul- und Hausordnungen festgelegt wurden, waren die Kids vermutlich noch nicht so frühreif und abgebrüht, daß jemand auf die Idee gekommen wäre, dieses Sexverbot aufnehmen zu müssen. Abgesehen davon ist es auch eine "Geschmackssache", sich auf einer Toilette zu vergnügen. Das gibt dem ganzen den Anschein, auf der gleichen Stufe zu stehen wie jedwede Endentleerung - äußerst romantisch. Na ja, wers mag......

3

weil so etwas, wie du schon geschrieben hast logisch ist,

Weil es eigentlich selbstverständlich ist dass man sowas nicht macht

Einen alleine kann man ja nicht erwischen

Es steht da nicht drin, da es schon im Gesetz steht.

http://dejure.org/gesetze/StGB/183a.html

Stonedman 05.03.2014, 19:38

Ja aber welcher Schüler kennt schon das gesetz?

0
iselle 05.03.2014, 19:45
@Stonedman

Kennst du den Spruch: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Die Frage ist eher, warum Schüler auf die Idee kommen, auf einer
Schultoilette Sex zu haben.

11
nurnochmehr 05.03.2014, 19:45
@Stonedman

Ist doch egal, ob er es kennt. Unwissenheit schützt (meist) vor Strafe nicht.

2
Mindermeinung 06.03.2014, 01:45

§ 183a StGB ist bei sowas mangels Öffentlichkeit schon gar nicht erfüllt - jedenfalls dann, wenn für den Sex eine Kabine aufgesucht und diese abgeschlossen wird.

Wenn diejenigen die Sex haben natürlich (halb)nackt am Waschbecken direkt hinter der Eingangstüre der Toilette stehen, kann es anders aussehen.

Insofern: Deine Argumentation mit § 183a StGB läuft ins Leere. Diese Antwort ist falsch.

4

Was möchtest Du wissen?