Seminararbeit über Autonomes Fahren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da gibt es mit Sicherheit genug zu schreiben.

Ein interessanter Aspekt, der nur selten behandelt wird ist die Ethik!
Darüber gab es vor längerer Zeit mal einen Spiegel-Artikel.
Das Problem kurz dargestellt:
Ein autonom Fahrendes Auto, in dem eine Mutter mit ihrem Sohn sitzt, fährt eine Straße entlang, als plötzlich ein älterer Mann auf die Fahrbahn tritt.

Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Ausweichen, den Mann retten, aber riskieren gegen einen Baum zu Fahren und Mutter und Sohn zu verletzen oder gar zu töten.
2. Vollbremsung, die aber absehbar nicht dazu reicht, den Wagen rechtzeitig zum Stillstand zu bringen, und den älteren Mann verletzen oder gar töten.

In dieser Situation muss der Computer im Extremfall über Leben oder Tod entscheiden. Das heißt aber, dass schon der Programmierer im Vorfeld entscheiden muss, welche Verhaltensweise angebracht ist. DAS wiederum müsste eigentlich gesetzlich festgelegt sein, sonst könnte sich der Programmierer vor Klagen nicht retten. Aber wer will DAS und die tausend anderen möglichen "Gewissensentscheidungen" gesetzlich regeln und zwar ohne etwas zu übersehen?
Eigentlich unmöglich. Folgt:
"Autonomes Fahren ist eigentlich unmöglich!"

Nur so als Denkanstoß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodquestion2k
05.10.2016, 21:54

Danke :) Sehr gute Idee, werde ich auf jeden Fall ansprechen

1
Kommentar von Jutorial
06.10.2016, 09:27

Wenn es sich zum Beispiel um ein Google Auto im Gebiet Europa handelt, dann wird der Mann überfahren, da aufgrund der Nachrichtenerstattung und der von der Gesellschaft etablierten Nachrichtenerstattung ("es starben ... Menschen, davon ... Frauen und ... Kinder") der Wert von Frauen und Kinder ganz klar höher ansehen wird.

In der arabischen Welt würde die Antwort vielleicht andersherum lauten.

Und was wäre wenn ein Mensch das Auto kontrollieren würde? Die Reaktionszeit des Menschen ist viel größer und es besteht durchaus eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass der Mensch der das Auto kontrolliert zuerst den Mann überfährt und dann anschließend noch gegen den Baum fährt oder einen Massencrash auslöst. In einer Stresssituation handeln Menschen bekanntlich weniger rational.

Was ich damit sagen will: Wieso müssen wir uns immer zuerst Gedanken über Sicherheitsfragen machen, während andere Länder schon loslegen und neue Technologien entwickeln und zu Testen?

Meines Erachtens wäre es einmal interessant zu erörtern, wie man in einem System wie dem deutschen solche neuen Technologien etablieren kann ohne vorher Jahrzehnte darüber nachzudenken, während andere Länder schon längst damit angefangen haben es umzusetzen.

Eine andere Frage wäre auch, wie man den CO2 Ausstoß bzw. Nutzen der Autos dadurch erhöhen kann, dass einfach jeder mit einem Autonomen Taxi fahren kann, statt einen Privatwagen zu besitzen, der 90% der Zeit auf Parkplätzen herumsteht?

0
Kommentar von Oubyi
27.10.2016, 02:45

Danke fürs

0

Da hast du dir ein sehr aktuelles Thema ausgesucht.

Themenbereiche könnte sein:
- Eingrenzung (Assistenzssysteme - Teilautomatisiert - Hochautomatisiert - Autonom)
- Aktueller Technikstand
- Vorteile und Nutzen
- Probleme (Bsp.: Unfall Tesla etc)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goodquestion2k
05.10.2016, 21:05

Danke. Die Seminarbeit ist mit 25 Seiten eine eher kleinere Arbeit, weshalb ich nicht zu tief hinein gehen kann in z.B. technische Dinge. Aber Vorteile,Nutzen, Probleme und Assistenzsysteme hört sich gut an. Fragestellung könnte on Richtung: ,,Autonomes Fahren schon ausgereift/sinnvoll?(Mit berücksichtigung der Tesla Probleme) ''gehen.

0

Was möchtest Du wissen?