selbstständig werden?(piercing/tattoo)

5 Antworten

Da kannst Du evtl. jetzt schon beginnen indem Du auf die großen Messen gehst und Dich erstmal bischen informierst. Dort findest Du auch Workshops und Seminare, die Dir zusagen. Weil es halt recht teuer ist und teilweise mit langer Anfahrt und Übernachtung verbunden ist, solltest Du immer bischen sparen und dann hinfahren. Jetzt direkt könntest Du schon mal in den Ferien ein Praktikum machen, da hast Du schon mal erste Einblicke. Eine Selbstständigkeit nur mit Piercen geht nur nebenberuflich, davon leben kann man nicht. Da musst Du noch zusätzlich Tattoo oder ähnliches machen. Sonst entscheide Dich für eine Kosmetikausbildung und dann ein Studio mit Piercing und evtl. Permanent-Make up und Nageldesign anbieten. Bei einem Studio hat Du nicht nur die Mietkosten, da Du an Menschen arbeitest frist die Betriebshaftplicht und Heizung/Geräte eine Menge Geld.

Piercing und Nageldesign gehört nicht in dieselben Räume!!! Das ist hochgradig unhygienisch und in den meisten Bundesländern deswegen verboten.

Eine Betriebshaftpflicht ist normalerweise gar nicht oder fast nicht zu bekommen - sowas haben nur sehr wenige Studios.

3
@needlewitch

War auch nur ein Gedankengang ;) Natürlich bekommst Du eine Betriebshaftplicht, die wird dann allerdings sehr, sehr teuer. Deshalb machen es die meisten nicht.

0

Du scheinst noch extrem naiv zu sein. Anhand von Seminaren lernt man vielleicht mal die groben Grundlagen, aber mit einer Ausbildung hat das absolut nichts zu tun, ist eigentlich nur aus dem Fenster geworfenes Geld. Du solltest dir nach deiner Ausbildung einen Piercer suchen, der dich "ausbilden" wird. Dort lernst du dann über mehrere Jahre hinweg alles was du wissen musst und dann bist du deinem eigenen Studio mal einen Schritt näher gekommen. Du solltest aber darauf achten, dass du während deiner Ausbildung möglichst viel Geld zur Seite legst, denn während deiner "Ausbildung" zur Piercerin wirst du praktisch nichts verdienen..

Das mit den Mieten ist natürlich schwierig zu beurteilen, da das immer auch auf den Standort usw. drauf an kommt. Je mehr Laufkundschaft du willst, desto mehr Miete musst du zahlen. Dazu kommen dann noch Nebenkosten, das ganze Verbrauchsmaterial usw. Wenn du nicht mehrere zehntausend Euro gespart hast, musst du damit gar nicht erst beginnen. Für Angestellte wirst du am Anfang kein Geld haben, das kannst du gleich vergessen. Wenn man sich selbständig machen will, sollte man auch alles alleine schmeissen können (auch Buchhaltung, Marketing usw.), wenn du das in deiner Ausbildung nicht lernst, wirst du es auch mit deiner Selbständigkeit schwierig haben.. Und das mit dem Kredit wird auch schwierig werden, denn du kannst ja nicht einfach dort hin gehen und Geld beantragen.. Du musst einen Businessplan erstellen, welcher die Bank überzeugt und mal ganz ehrlich, aber wenn ein Mädel zwischen 20-25 antanzt und sagt, dass sie ein Piercingstudio eröffnen will (welche es wie Sand am Meer gibt), kannst du dir ja selbst ausmalen, dass das nichts werden wird..

Mach doch zuerst mal deine Ausbildung, dann siehst du das wahrscheinlich mit ganz anderen Augen.

Erst einmal ist es natürlich schön einen Traum zu haben aber denke Dein Vorhaben wird sich wahrlich nur sehr schwer umsetzen lassen. Es kostet einfach ein kleines Vermögen und eben dieser Bereich läuft nicht auf "Straßen Geschäft" sondern auf Empfehlung.

Alle Tätowierer und bestehenden Piercing Studios haben sich in der Branche einen Namen gemacht. Hat ein Kunde vor sich ein Tattoo oder Piercing anzueignen, dann wird er sich vorab bei Bekannten, Freunden oder im Internet genau informieren. Neueinsteiger, ohne Erfahrung, Referenzen gehen hier haltlos unter.

Was die Kosten betrifft muss man auch diese Sache nicht mit der rosa Brille betrachten. Was die Miete betrifft kann ein kleines Studio in München mit Sicherheit mehr kosten als eine 1000qm Bude in Hinter-Heidentorf.... Besonders aufwendig und auch schwer wird es in Sachen Versicherungsschutz... da kommen einige Euros auf Dich zu... und gute Tätowierer haben auch ihren Preis. Die arbeiten nicht für ein schmales Budget.

Mein Vorschlag. Mache erst einmal Deine Ausbildung. In Deiner Freizeit kannst Du dann ggfs in einem Piercing Studio als Praktikant einfach mal schnuppern und wirklich ausloten ob es wirklich Deine große Leidenschaft ist. Wenn dem so ist musst Du aber auch in diesem Beruf die entsprechende Kompetenz vorweisen und das kann man nur dann wenn man über eine entsprechende Ausbildung verfügt. Seminare eignen sich nur um den vorhandenen Wissensstand zu erweitern aber niemals um diesen Beruf zu erlernen.

Ob es zeitlos ist oder nicht. Es gibt auch in diesem Bereich Angebot und Nachfrage und natürlich auch herausragende Mitbewerber. Fakt: Es wird einem nichts geschenkt.

Was möchtest Du wissen?