Seit 6 Wochen wegen Burn Out krank. Chef ruft an und jetzt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Arbeitgeber muss nicht wissen, weshalb man krank ist. D.h. Die Information bis wann man krankgeschrieben ist, ist bekannt zu geben. Wegen der Anrufe des Chefs wäre es eine Möglichkeit, Kontakt mit dem Betriebsrat treten, die Situation schildern. Sollen die sich darum kümmern, dass er nicht mehr anruft. Es ist ziemlich belastend, wenn das Telefon läutet und aus Angst nicht abhebt. Ich verstehe es, wenn man in dieser Situation kein Bedürfnis hat, mit dem Chef zu sprechen. D.h. am besten delegieren. Alles Gute.

Kruemeli92 11.03.2014, 14:47

Wir haben nicht mal einen Betriebsrat! Wir sind 130 Mitarbeiter und haben keinen Betriebsrat weil unsere Chefs dann einen Riesen aufstand machen würden. Wir sind ein Familienbetrieb mit frei Chefs. Der Vater (80) mit den zwei söhnen (55) und die meinen weil sie sie sind brauchen sie sich an gar nichts zu halten. Es ist echt schlimm dort :(((

0

Ich kann dich ganz gut verstehen, denn ich befinde mich in einer ähnlichen Lage. Dass du nicht rangehen musst wurde ja schon mehrmals geschrieben. Aus "fairnessgründen" habe ich meinen Mann für mich sprechen lassen bzw. ihn als meinen bevollmächtigten beauftragt meinem Chef Infos, die er für die Personalplanung benötigt (und nicht mehr), zu geben. Da dein Arzt, wie es scheint, über deine Arbeitssituation bescheid weiß (Diagnose) und da du vor hast dich beruflich neu zu orientieren, schlage ich dir vor schon Mal kontakt zum Arbeitsamt aufzunehmen. Dort erhältst du ein Formular für die ärztliche Stellungnahme. Dieses Attest soll bestätigen, dass deine Gesundheit aufgrund von Arbeitsbedingungen gelitten hat, und dass dir deshalb abgeraten wird dort weiterhin tätig zu sein. Das ermöglich dir gegebenenfalls einen Bezug von Arbeitslosengeld (keine Sperre) und sorgt dafür, dass du evtl. fristlos kündigen kannst oder, was besser für dich sein könnte - einen guten Aufhebungsvertrag schließen kannst.

Ich wünsche dir gute Besserung und alles Gute!

Nicht ans Telefon gehen ist ein Verstecken und schon mal deswegen schlecht.

Außerdem kann es durchaus berechtigtes Interesse an einem Kontakt mit Dir geben - zum Beispiel, weil sie ihr Personal rund um Deine Erkrankung herum planen müssen.

Natürlich können sie Dich in einer Erkrankungsphase nicht nach Belieben täglich anrufen - aber so ganz abnabeln ist nicht angemessen und könnte sie im Zweifelsfall auf die Idee bringen, dass Du simulierst und gerade den Spaß Deines Lebens hättest.

Du musst Dir am Telefon nicht alles sagen lassen - und wenn es wirklich unverschämt wird, kannst Du ihn auf die Schriftform verweisen - aber geh erst mal ran.

Gehe einfach ans Telefon und dann wirst du wissen was er will. Was du hast musst du ihm nicht sagen. Das weis er ja schon inzwischen. Du hast eine gültige Krankmeldung. Da kann er nichts machen. Alles Gute.

Erst einmal, deine Diagnose wird nicht "Burn Out" heißen, sondern vermutlich "chronisches Erschöpfungssyndrom" oder so. Falls du eine solche Diagnose hast und dadurch krankgeschrieben bist, musst du deinem Chef, deinen Kollegen oder sonst irgendwelchen Personen, die mit deiner Arbeit zu tun haben, nicht antworten.

Du bist bis zum 31.03. krank gemeldet. Dein Chef muss nicht / darf nicht wissen, welche Krankheit dich außer Gefecht setzt. Daher, nicht rangehn. Falls du dennoch rangehen solltest, kannst du ihm entweder sagen, dass du "nicht verpflichtet zur Auskunft deiner exakten Krankheit" bist oder sogar lügen. Das ist in solchen Fällen (sogar gesetzlich) erlaubt.

Gute Besserung und alles Gute!

Ich habe gestern mit unserer Bürokraft telefoniert und ihr gesagt was ich habe <

Das hättest du nicht machen sollen,denn die Art deiner Erkrankung geht niemanden etwas an,auch den Arbeitgeber nicht.

Kruemeli92 11.03.2014, 14:39

Ich weiß aber meine Kollegen haben mir keine Ruhe gelassen. Ständig hat jemand gefragt was ich habe und wo ich bin und bla und blubb. :(

0

Du musst nicht ans Telefon gehen, aber was bringt das? Wenn er rum krakeelt sag ihm halt, er könne ja gerne den MDK einschalten, wenn er die Einschätzung deines Arztes anzweifelt und du müßtest aus gesundheitlichen Gründen jetzt das Gespräch auch wieder beenden, weil Stress nicht der Genesung dient. Guten Tag wünschen, auflegen.

du solltest professionell bleiben und rangehen.

nicht ranzugehen und ständig klingel zu lassen stresst dich im übrigen noch mehr als 1x über den schatten zu springen................

Was möchtest Du wissen?