Seelisch am Ende? Krätze!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

http://www.eurogrube.de/gesundheit-fitness/kraetze-skabies.htm

Krätze / Skabies

Was tun bei Krätze?

Wie bei den meisten Hauterkrankungen galt auch bei der Krätze lange, dass mangelnde Hygiene der Grund für die Erkrankung und somit der Erkrankte selber schuld sei. Mittlerweile weiß man allerdings, dass sich Krätze auch unter sehr hygienischen Bedingungen verbreiten kann, da sich die Milben schnell übertragen. Dementsprechend gibt es keinen Grund sich für die Erkrankung zu schämen. Man sollte allerdings sofort bei Befall bestimmte Maßnahmen ergreifen.

Behandlung

Bei den Medikamenten setzen Ärzte heute auf eine 5-prozentige Permethrin-Salbe, die bereits nach einer Anwendung die Milben in den meisten Fälle vernichtet. Eine geringere Wirksamkeit haben Präparate mit Hexachlorocyclohexan oder auch Benzylbenzoat. Hier empfielt es sich den Körper drei Tage komplett einzucremen und mit einem abschließenden Vollbad den Körper zu reinigen.

Als pflanzliche Alternative wird das Teebaumöl gehandelt, allerdings ist hier die Wirksamkeit sehr viel langsamer und der Kampf mit den Krätzmilben kann sich hinziehen, da immer wieder einzelne Milben überleben können. Um eine bakterielle Infektion zu vermeiden, sollte man nicht kratzen. Aus dem Grund empfiehlt es sich den Juckreiz zu mindern und auf Antihistaminika in Form von Salben, Gelen, Tropfen oder Tabletten zurückzugreifen.

Zusätzliche Maßnahmen

Bettwäsche, Handtücher und direkt am Körper getragene Wäsche sollte jeden Tag gewechselt und gewaschen werden. Erst ab 60 Grad werden die Milben getötet. Ist das Waschen der Wäsche bei dieser Temperatur nicht möglich, so kann man die Kleidung alternativ auch einfrieren und die Milben durch einen Tag im Tiefkühlfach abtöten.

Bei Kindern sollten Gegenstände wie Kuscheltiere und anderes Spielzeug mit viel Körperkontakt in Plastiksäcke verpackt und für einige Tage in diesen Hüllen verbleiben. Durch diese Methode wird den Milben die Nahrungsgrundlage entzogen.

Da die Milben fern des menschlichen Körpers bei normaler Raumtemperatur höchstens vier Tage überleben können, ist das eine gute Möglichkeit auch Gegenstände von ihnen zu befreien. Bedenken muss man allerdings, dass die Krätzmilben bei einer hohen Luftfeuchtigkeit und circa 12 Grad bis zu zwei Wochen überleben können.

Am besten gehst du zum Arzt und lässt dir eine Salbe mit Cortison verschreiben. Das sollte glaube ich die Plagegeister töten. ;) Gute Besserung

nein tut es nicht...da bekommt man ne spezielle creme die die viecher totmacht..die muss man 5 tage lang den ganzen körper cremen-jede stelle...

0
@Nitsud0991

:).....hab das selber durch-bin neurodermitispatient und habe mir wegen meiner empfindlichen haut irgendwo diese tiere geholt-das is die hölle keine nacht schlafen vor juckreiz und nix hilft....cortison hilft ja nur gegen die entzündungen aber eben nich gegen die "kleinen süßen mitbewohner;)"

0

Lieber Gartenzaun, ich hatte vor Jahren auch die Krätze und bin zum Hautarzt. In Deinem Fall muss die Familie mitbehandelt werden. Bettwäsche, Handtücher und Leibwäsche kochen. In einer Woche bist Du und Deine Familie wieder gesund. Mach Dir nicht soviele Gedanken, die Krätze haben viele und reden nur nicht darüber. Liebe Grüsse Hannyyy

Geh bitte schleunigst zu einem Hautarzt, der kann dir mit Sicherheit helfen, es könnte auch eine Allergie sein, die sehr leicht zu behandeln ist, haben übrigens sehr viele Leute !! Alles Gute

ihr müsst euren kompletten Haushalt desinfizieren alle Wäsche kochen,Wenn möglich alle Leibwäsche und Handtücher auch. Ein gutes Mittel ist in dem Fall auch Jakutin

http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/556724/

hier kann man dir eventuell helfen:

Telefonseelsorge

Es gibt die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 oder 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Beratungsangebote Die Sozialpsychiatrischen Dienste (SPDi) der Städte/Kommunen bieten kostenfreie und persönliche Beratung und Unterstützung für Betroffene und deren Angehörigen an (bei Interesse einfach Adresse googlen).

Der Bundesverband der Angehörigen psych. Kranker e. V. bietet eine Telefonberatung für Angehörige psychisch Erkrankter an:

Tel: 01805950951 (14 ct/Min)

Mo, Di, Do 15 -19 Uhr

Außerdem die Telefonnummern: 0800/1110550

0800/1110333

ach keine angst. das sind kleine milben die in der haut sind. das juckt und beisst. 3 tage mit einem milbenmittel (arzt) einschmieren. wäsche auch bettwäsche oft waschen und über nacht in kühlschrank oder auf balkon im winter stellen. die milben sterben bei kälte. kann aber 1-2 wochen dauern bis alle weg sind.

Mal keine Hausaufgabenfrage, wow! Dafür klingt diese leider ziemlich ausgedacht...

Sollte sie aber dennoch wahr sein, geh zum Psychologen. Der kann dir sicher helfen.

Vom ganzen wirklich vom ganzen Herzen wünsche ich mir , dass sie nur ausgedacht wäre ...wirklich so stark hab ich mir noch nie was gewünscht

0

Wenn du einmal Hilfe brauchst, sprich lieber auch mit Vertrauenspersonen oder der www.telefonseelsorge.de (bzw. nummergegenkummer.de). Die bieten auch Internetberatung an. Das als gut gemeinten Ratschlag. Alles Gute!

Du bist am Ende weil es euch ein bisschen juckt??????? Gehts noch???? Meine Mutter hat Gebärmutterkrebs, mein Mann hat Psoriasis Arthritis (geschwollene Hände und Füsse mit Schuppenflechte) und kann kaum laufen, ich habe Vitiligo (Weisse Flecken die sich über den ganzen Körper verteilen) und du heulst weil es euch ein wenig durch Milben juckt???? Sonst hast du keine Probleme????? Dann sollte eure Mutter vielleicht die Betten öfter beziehen und hygienischer sein! Dann verschwinden auch die Milben!

Du weißt aber schon, daß Krätze unter der Haut leben und dort Gänge bohren?? Das ist eine der fiesesten Parasitosen, die Mensch bekommen kann. Der Juckreiz ist das Eine, die Lebensweise dieser Parasiten eine ganz andere Nummer!

Es ist auch völlig unverhältnismäßig, derart ein Fass aufzumachen, wie du es tust!

Jede Erkrankung sollte Ernst genommen werden!

3

Genau das ist ja , ich bin chizo. ich lache mich selber deswegen aus !!

Gute Genesung ..:(

0

wenn er wirklich unter psychischen problemen deswegen leidet sollte das genauso ernst genommen werden wie eine manifeste körperliche erkrankung. es ist wirklich ätzend, das jegliche seelische erkrankung viel erschwerter ernstgenommen wird, weil man sie ja nicht sehen kann....

0

Du meinst, man kann ein Leid mit einem anderen vergleichen? Schon mal was von Leidensdruck gehört? Möchte gerne mal wissen, wie es dir gehen würde, wenn du die Krätze hättest und es würde ständig, permament und immer irgendwo unter deine Haut jucken. Dann würdest du dir auch was anderes wünschen! Du solltest dich vielleicht mal über das Krankheits-'Bild' informieren!

0

Was möchtest Du wissen?