Sechste Person auf dem Schoß beim Autofahren.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dazu aus der StVO:

§ 21 Personenbeförderung
(1) In Kraftfahrzeugen dürfen nicht mehr Personen befördert werden, als mit Sicherheitsgurten ausgerüstete Sitzplätze vorhanden sind. Abweichend von Satz 1 dürfen in Kraftfahrzeugen, für die Sicherheitsgurte nicht für alle Sitzplätze vorgeschrieben sind, so viele Personen befördert werden, wie Sitzplätze vorhanden sind.

Die Höchstanzahl von Personen, die in einem Kraftfahrzeug befördert werden dürfen, ist also gegeben durch die Anzahl der mit Sicherheitsgurten ausgerüsteten Sitzplätze. Sind ausnahmsweise nicht für alle Sitzplätze Sicherheitsgurte vorgeschrieben (das kann z.B. bei sehr alten Fahrzeugen der Fall sein), dann ist die Höchstanzahl gegeben durch die Anzahl der Sitzplätze.

In einem "normalen" Auto befinden sich in der Regel 5 mit Sicherheitsgurten ausgerüstete Sitzplätze. In einem solchen Fahrzeug dürfen dann maximal 5 Personen befördert werden (einschließlich Fahrer).

Ein Verstoß gegen diese Vorschrift ist allerdings nicht wirklich gravierend. Dazu aus dem Bußgeldkatalog:

Personenbeförderung, Sicherungspflichten
97 Gegen eine Vorschrift über die Mitnahme von Personen auf oder in Fahrzeugen verstoßen
5 Euro

gonzo338 27.08.2012, 22:38

Obs mit 5 Euro abgeht? Immerhin ist dann auch eine Verletzung der Gurtpflicht mit im Spiel und wie gesagt, ein Corsa, Polo und Co kommt bei 6 Leuten schon gefährlich ans zulässige Gesamtgewicht

0
JotEs 27.08.2012, 22:55
@gonzo338

Nein, eine Verletzung der Gurtpflicht liegt dann tatsächlich nicht vor, denn die besteht nur für vorgeschriebene Sicherheitsgurte. Da aber eine sechste Person in einem Fünfsitzer nicht vorgesehen ist, ist für diese auch kein Sicherheitsgurt vorgeschrieben.

Wenn aufgrund der Mitnahme von zuvielen Personen weitere Ordnungswidrigkeiten begangen werden (z.B. die Überschreitung der zulässigen Gesamtmasse), dann können diese natürlich gesondert geahndet werden.

0

Die Aussage, "ist zuässig, hauptsache man wird nicht erwischt" ist ja an sich schon ein Widerspruch.

Natürlich ist das nicht erlaubt. * die Person ist nicht angeschnallt *die Anzahl der zulässigen Sitzplätze (und damit Personen) ist im Kfz-Schein eingetragen *mit 6 Erwachsenen könnte bei einigen Fahrzeugen schon das Zulässige Gesamtgewicht überschritten sein.

Genaues kannst du im §21 der Strassenverkehrsordnung lesen. http://www.gesetze-im-internet.de/stvo/__21.html

Ob die Person, die solche Behauptungen aufstellt Polizeibeamter, Christ, Gemeindeleiter oder auch Buddhist, Moslem oder sonst etwas ist, spielt doch keine Rolle ..

§21 StVO ist hier eindeutig. Im Absatz 1 ist geregelt, dass nur so viele Personen befördert werden dürfen, wie auch Sitzplätze im Fahrzeug vorhanden sind.

Adventurer86 28.08.2012, 05:58

Du hast recht, es spielt keine Rolle wer die Person ist, wenn die Mitnahme einer sechten Person in der StVO verboten ist, allerdings war ich mir nicht zu 100% sicher ob es den verboten ist, auch wenn ich mir sehr sicher war und lies mich überreden, denn es gibt Menschen denen ich mehr und denen ich weniger vertraue und diesen Polizisten kenne ich halt persönlich und weiß das er einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat. Es kann auch gut sein, das mich meine Freunde auch einfach betrogen haben und der Polizist solches nie gesagt hat, doch bei Gelegenheit werde ich ihn darauf ansprechen.

1
PepsiMaster 28.08.2012, 14:11
@Adventurer86

hier hilft es oft, sich auf sein Gefühl zu verlassen (wenn es einigermaßen gut funktioniert).

Eine Person im Fahrzeug zu befördern, die nicht angeschnallt ist und auch nicht auf einem ordentlichen Sitz sitzt, ist bei einem Unfall ziemlich gefährlich. Das ist schon ein Anzeichen dafür, dass es nicht erlaubt sein kann.

1

also ich kann dir ganz klipp und klar sagen NEIN!!! es ist nicht erlaubt. dafür kannst du als fahrer deinen führerschein verlieren. das müsstest du aber in der fahrschule auch gelernt haben. darf ich mal fragen wie alt du bist?

Adventurer86 28.08.2012, 06:21

Man merkt sich ja nicht alles, was einem in der Schule beigebracht wird, aber man lernt nach der Schule weiter und die StVO kenne ich leider nicht von vorne bis hinten auswendig, bemühe mich aber im Gesetz kundig zu sein, was in Deutschland nicht so leicht ist weil man davon so viele hat. Die StVO, die Urheberrechte, die Gesetze für Aufträten in der Öffentlichkeit, Gesetze für Müllentsorgung, Gesetze für die Arbeit, für die Gesundheit, und vieles mehr.

Ich bin aber alt und erfahren genug um zu erahnen das es verboten ist, habe mich aber aus Gruppenzwang und um meine Freunde nicht zu verärgern überreden lassen. So was soll nicht wider vorkommen.

1

Es ist verboten. Allein die Aussage des Polizisten "Hauptsache, man wird nicht erwischt" ist eindeutig. Sollte etwas passieren, kommt der verantwortliche Fahrer in Teufels Küche.

Wenn der Wagen für 5 Leute zugelassen ist ,kannst du nicht mit 6 fahren, egal wo du ihn verstaust.

sunblossom 27.08.2012, 17:40

eine leiche im kofferraum dürfte ich mitnehmen!!!!

0

ist nicht ausdrücklich verboten, der polizist hat recht gehabt...

gonzo338 27.08.2012, 17:43

rovercraft... es ist ausdrücklich verboten und der Polizist hat nicht recht gehabt, falls er das überhaupt gesagt hat, was ich mal stärkstens bezweifeln würde. Ich empfehle die Lektüre von §21 der STVO bevor du hier Falschinformation unter die Leute bringst

0
rovercraft 27.08.2012, 17:46
@gonzo338

ich bin selber in einer ähnlichen situation gewesen und hatte einen polizisten gefragt, auch dieser bejahte meine frage...

0
gonzo338 27.08.2012, 18:36
@rovercraft

Das Gesetz spricht aber anders. Polizisten sind offensichtlich alles, nur nicht allwissend und unfehlbar... :-)

0
nephalym 28.08.2012, 00:33
@rovercraft

§21 STVO (1): "In Kraftfahrzeugen dürfen nicht mehr Personen befördert werden, als mit Sicherheitsgurten ausgerüstete Sitzplätze vorhanden sind." Ist sowas von eindeutig.

0

Was möchtest Du wissen?