Schwindelig und Schmerzen halbes Jahr nachdem ich ein upper lobe bekommen hab. Normal?

3 Antworten

Warum wechselst du immer den Schmuck? Das muss erstmal abheilen, durch das Wechseln reizt du immer wieder den Stichkanal. Ich hoffe mal du hast es nicht schießen lassen. Unter bestimmten Bedingungen, wenn du sehr sensibel bist, kann es durchaus sein, das du darauf reagierst, da sind auch viele Akupunktur Punkte, aber es kann auch einfach als Reaktion auf die Schmerzen und Entzündung sein. Warum das andere ungepiercte Ohr weh tut, hab ich keine Erklärung. Vielleicht reagierst du auch auf das Material. Am Besten so schnell wie möglich einen Piercer drauf schauen lassen.

lg Heike vom Piercingstudio Kamenz

( in Sachsen sind die Piercingstudios wieder offen)

Woher ich das weiß:Beruf – Piercerin seit 1997- spezialisiert auf Schlupfwarzen

Den Schmuck hab ich nach 7 Wochen das erste Mal gewechselt, also so wurde mir das auch empfohlen. Die Löcher wurden alle geschossen und mit andere Seite meinte ich, dass die ja eigentlich abgeheilt war und ich mir nachdem die falsch geschossene Seite abgeheilt war, das Loch nachschießen ließ.

0

Ja, das wäre möglich.
Denn am Ohrenläppchen sind ja auch "Akkupunkturpunkte", welche für die asiatische Medizin Nervenstimulazionen enthalten.

Wegen einem Piercing, selbst wenn es entzündet ist kippt man nicht um. Wenn dann höchstens durch Autosuggestion und Hypochondrie.

Was möchtest Du wissen?