Schwindel seit 6 Monaten aus dem nichts

6 Antworten

Hallo ;) also ich hatte sehr lange das selbe wurde von oben bis unten gecheckt und es war nichts da was den Schwindel erklären konnte. Doch dann endlich nach langem suchen waren es die Ohren!!!!! Ich hatte Kristalle im Trommelfell der Arzt hat mein kopf ein bischen durch geschüttelt und fertig alles weg ;) wird ich dir raten mal nach zu sehen ;)

hattest du den schwindel auch dauerhaft oder nur zeitweise???? weil ich habe das leider immer lieben gruß

Zu 90% wird die ursache für den Schwindel nicht mehr gefunden. Alle werte haben sich normalisiert, und der schwindel ist nicht weg.

Ich hatte mal einen Gleichgewichtssturz rechts, da hat man ein Kippgefühl(Kippt auch einfach um), torkelt durch die gegend, als hätte man gesoffen, dabei trinke ich keinen trofen Alkohol. Es dreht sich, als säße man zeitweise auf der achterbahn.

So habe ich meinen Schwindel wegbekommen: Du darfst dich nicht hinlegen, wenn du schwindel hast, dann setz dich hin und fixiere einen Punkt, bis der Schwindel weg ist. Morgens habe ich meinen Wecker früher gestellt. Mich langsam aufgerichtet und dann ersteinmal mich an die Wand gelehnt. Gewartet bis das drehen aufgehört hat und dann bin ich aufgestanden. Du mußt dich viel bewegen, so lernt das Gehirn, den schwindel wegzuwerfen. Ich bin viel mit Nordic Walking Stöcken gelaufen. Man muß mit Schwindel langsam laufen. Wenn du das eine Zeitlang gemacht hast, kannst du das Tempo erhöhen. Je mehr du läufst, desto besser wird es. Das geht nicht von heute auf morgen, kann ein paar Wochen dauern. Lauf jeden tag mindenstens eine Stunde. Kannst auch öfters laufen, wenn du zeitlich zeit hast. Trink viel Wasser, mindestens 2 Liter, das braucht das Gehirn zum arbeiten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir gute besserung. Ich bin seit 2,5 Jahren beschwerdefrei nach der Methode.

Starke Rückenschmerzen, laut Arzt alles gut?!?!

Hallo :)

Ich habe schon sehr lange Rückenschmerzen, bin regelmäßig beim Dornen, wird aber nicht besser.. War schon bei sämtlichen Orthopäden und Krankengymnastik etc. .. Da seit 3 Wochen immer wieder meine Hände und beine pelzig werden war ich nun wieder beim Arzt und bekam eine Überweisung fürs MRT (wohlgemerkt für Schädel und Halswirbelsäule, obwohl ich überwiegend Beschwerden am/ um kreuzbein und Brustbein hab!!) Nun die Ergebnisse ergaben nichts schlimmes und laut meinen Arzt bin ich Kern gesund .. Habe aber höllische schmerzen (chronisch) Ich reite täglich 2-5 Pferde. Hat jmd ähnliche Probleme/Erfahrungen ?

...zur Frage

kann das alles nur die psyche sein

hallo

ich habe eine frage. ich habe seit ca 2-3 jahren probleme mit schwindel und gangunsicherheit. mal mehr mal weniger. zur zeit mher. orthopaedisch und neurologisch abgeklaert (mrt und halsgefaesse untersucht. ekg und blutdruck auch ok. vorhanden vitamin d und eisenmangel (serumferritin sehr niedrig. wenn ich laufe fuehle ich mich total wackelig und laufe dann recht zuegig bis hin zum wirklichen laufen, oft am rand der strasse . vermutung: zaun zum festahlten etc. noch nie hingefallen oder so. auf aufforderung kann ich es auch korrigieren. merk aber schon es wird mir komisch wenn ich raus muss. hab nun eine therapie bei einem psychologen angefangen. kann das alles wirklich nur psychisch sein und was koennte man noch abklaeren. zu hause keine probs

...zur Frage

MS kann das sein?

Hallo, ich Frage nochmal, da ich langsam echt kurz vorm durchdrehen bin😔😔 Ich habe seit ungefähr 2 Wochen einen Dauerschwindel, der ist jetzt nicht besonders schlimm, dass ich glaube umzukippen aber halt immer wieder ein komisches Gefühl.. mit diesen Symptomen wurde ich ins Krankenhaus eingewiesen, weil es mich sehr belastet hat, MRT vom Schädel wurde gemacht, kam aber nichts bei raus. Aber danach hatte ich auf einmal ein kribbeln am linken Bein und so ein komisches Gefühl einfach als würde ich das Bein mit mir schleppen, dies verging dann aber ganze schnell und nun habe ich das gleiche am rechten Bein nur ist das „schwäche“ Gefühl hier viel stärker.. ich lese soviel im Internet, dass das Symptome für MS sind dass es meistens so anfängt .. hat jemand Erfahrungen? Hört sich das so an? Ich habe einfach so angst vorallem fliege ich auch noch morgen in den Urlaub, ich habe Angst einfach irgendwann die komplette Kraft zu verlieren und nicht mehr laufen zu können.. EDIT: Ich habe eine scheiss Ernährung muss ich dazu sagen ernähre mich überwiegend von Süßigkeiten, weiss nicht ob das eine Rolle spielt und bin 22 jahre alt

...zur Frage

mit mrt drogenkonsum feststellen?

Ich konsumiere seit ca 1 jahr regelmäßig speed und mdma uns muss in 1 monat MRT (Magnetresognanz) machen weil ich seit einiger zeit sensibilitätsstörungen habe.. sieht man durch das mrt mein konsumverhalten? Möchte nicht dass das rauakommt ps. Bin seit 2 wochen dran meinen konsum aufzugeben :)

...zur Frage

Schwindel und Gangunsicherheit

Wer kann mir weitehelfen?

Leide seit Monaten unter starkem Schwankschwindel und Gangunsicherheit. Da ich im Büro arbeite, habe ich sehr viel mit Kopf- und Nackenschmerzen zu kämpfen.

Seit Dienstag bekomme ich nun Krankengymnastik aber der Schwindel ist natürlich innerhalb der kurzen Zeit nicht weggegangen. (vor vier Jahren wurde festgestellt, dass ich eine Steilstellung der Halswirbelsäule habe)

Alle anderen Untersuchung wie CT, MRT, Neurologe, HNO waren unauffällig.

Mich macht das total fertig und ich fühle mich auch sehr unwohl mit diesem Schwindel.

...zur Frage

Dauerschwindel seit 3 Jahren ohne wirklichen Befund

Ich leide seit mehr als 3 jahren unter einem dauerschwindel. ich bin eines morgens aufgewacht und mir war ganz komisch im kopf, seit dem habe ich diesen schwindel der mal mehr und mal weniger ist! der schwindel äußert sich unterschiedlich: mal ist es als würde der boden schwanken, mal schwankt di ganze umgebung und oft spühre ich diesen schwindel einfach nur im kopf ganz stark! ich bekomme auch oftmals so eine art "fallneigung", blitzartig bekomme ich so ein 2- sekundenanhaltendes gefühl als ob ich hinfalle / was nicht so ist) ich kann es nur hart beschreiben. auch bekomme ich oft so ein gefühl als ob es für einige sekunden mein gehirn zerdrückt, so als ob es eingedrückt wird...kein normaler kopfdruck, sondern tief im kopf so ein komischen, schnellen druck auf das gehirn...es hört sich komisch an, ist aber so...auch spühre ich sehr oft den schwindel nur auf der rechten seite, ich habe das gefühl meine linke kopfhälfte fühlt isch gesund an....! ich habe sämtliche untersuchungen hinter mir: HNO alles ok, Blutuntersuchung (eisen, schilddrüse...) alles ok, Neurologe: CT EEG und MRT alles in bester ordnung...ich weiss nicht mehr weiter...kann es wirklich psychisch sein 24 stunden am tag? und dann noch diese komischen symptome neben dem schwindel...! ich glaub das nicht! mir wurde zwar ein antidepressivum verschrieben (DAPORAX), dass ich nicht nahm weil ich angst vor nebenwirkungen habe und ich sicher bin das da noch was anderes dahinter steckt! es wurde alles gleich aauf di psyche geschoben, da ich jahre zuvor an magersucht litt...! kann es sein dass etwas mit der halswirbelsäule nicht stimmt?? irgendwas stimmt nicht mit mir und es ist nicht NUR di psyche...natürllich habe ich auch panikattaken und ich bekomme oft ohne grund ein schwächegefühl u starke unruhe, aber diese symptome haben sich erst im laufe der zeit entwickelt weil ich natürlich angst habe was ich habe...der schwindel war schon monate zuvor da...! kennt das jemand?? bich hoffe ich finde jemand de rähnliches hat...weiss nicht mehr weiter...bin erst 22 jahre alt und möchte wieder leben wie vorher! ich bitte um viele antworten! lg euch allen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?