Schwimmbrille bei Schwimmprüfung erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hab alle Abzeichen mit Brille gemacht, allein schon weil ich von Chlorwasser immer rote Augen bekam. Hätte der Bademeister es verboten wär ich woanders hin gegangen wo nicht solche Korinthenk*cker arbeiten.
Ist ja auch nicht so als hätte man einen großartigen Vorteil von so einem Abzeichen also muss man es nicht übertreiben, zu jeder anderen Zeit darf ich die Brille ja auch tragen.

Ich hab das Abzeichen für Silber auch vor ein paar Jahren gemacht und durfte beim Tauchen immer eine Brille tragen, welche aber bei der Nase keine Abdeckung hatte.

LG

Die DLRG Prüfungsordnung sieht vor, dass bei Tauchprüfungen keine Schwimmbrille zu benutzen ist, da diese dem Teilnehmer einen erheblichen Vorteil verschafft, weil man mit Brille unter Wasser besser sieht.

http://www.dlrg.de/fuer-mitglieder/ausbildung/faq.html

Beim schwimmen darf man immer eine schwimmbrille benutzen. Da sie ja die augen schützen soll.

ich würde mal mit der lehrerin reden, so etwas darf sie nicht verbieten.

Schwimbrillen sollten nur bei einer Tiefe von bis zu 2 Meter verwendet werden sonst besteht die Gefahr einer Netzhaut Entzündung o. Verletzung, bei tiefer als 2 Meter also Taucherbrille...das müsste erlaubt sein.

Natürlich darf man eine Schwimmbrille benutzen.....lass dir das von einem Bademeister schriftlich geben.....:) lg blümche

Was möchtest Du wissen?