Schwester ist extrem neidisch / gehässig auf unseren erwarteten Nachwuchs

12 Antworten

Sie als Patin, das wäre ein Fehler. Denn, um jemanden freundlich zu stimmen (oder aus Pflichtgefühl heraus) wäre es nicht richtig. Ihr müsst sozusagen fühlen das die Person als Taufpate für euer Kind geeignet ist.

Mit deiner Schwester wäret ihr (zumindest so wie du ihr aktuelles Verhalten Schilderst) auf Dauer unglücklich.

Heutzutage ists mit Taufpaten auch nicht mehr so wie ganz früher. Ein Taufpate erfüllt nur noch die symbolischen kirchlichen Funktionen (als Zeuge bei der Taufe und Konfirmation bzw. Kommunion, als "Berater" in div. Lebenslagen, als Stütze um dem Kind Religion nahezubringen). Aber sonst (als automatischer Elternersatz falls den Eltern was passiert) wird ein Pate nicht mehr herangezogen. Erst einmal die direkte nächste Verwandschaft etc.

Gut, sie hat abgeleht. Schwamm drüber, wenigstens hat sie nicht aus Erwartungsdruck heraus "ja" gesagt und innerlich "nein" gedacht.

Steht drüber. Ob die Mutter deiner Schwester Geld gibt oder nicht, das ist die Sache der Mutter. Sie muss es ja nicht mal. Genauso könnt sich deine Schwester auch mit diversen Jobs über Wasser halten (das machen Studenten oft genug). Das Enkelkinder durch ihre Großeltern (besonders die ersten Enkelkinder) des öfteren wichtige Dinge geschenkt bekommen ist auch normal. Wenns doch wichtig ist das eine Babymatratze vorhanden ist oder ein Maxi Cosi, oder eine Garnitur Babywäsche oder.... egal.... Punkt ist: Das Baby könnt es gut brauchen, ihr seid in dem Punkt etwas entlastet, die Oma freut sich tierisch das sie ihrer Tochter und dem Enkel etwas gutes tun kann. Da kann eifersüchtig sein wer will, die Eifersucht wird nichts an dem Verhalten der Oma ändern.

Also, steht als Paar, als Elternpaar über diese Eifersuchtsnummer deinder Schwester drüber. Sie bekommt sicherlich nicht die Butter vom Brot geklaut durch euer Baby.

PS: Unsere Eltern haben für unser Kind auch viel gekauft/ mitfinanziert. Beschwert hat sich keiner der Onkels und Tanten. Die haben teilweise damals schon selbst lange Kinder gehabt, die anderen bekamen später ihre Kinder. Es ist also durchaus normal und weit verbreitet das Großeltern Dinge kaufen für ihre (künftigen und gegenwärtigen) Enkelkinder. Egal ob sinnloser Kram (Rüschenblüschen oder das xte Lätzchen) oder sinnvoller Kram der mit den Eltern abgesprochen wurde vorher.

Nein denn wenn du jetzt den Kontakt abbrichst wird alles noch schlimmer versuche doch mal mit ihr zu reden wenn sie gerade gut gelaunt ist sag dass du sehr unter ihrem Fehlverhalten leidest und schlage ihr doch vor dass wenn das baby auf die Welt gekommen ist einen Familienurlaub zu unternehmen also zu 5 ( oder auch mehr) frag sie mal ob sie lust hätte mit dir mal baby kleidung einkaufen zu gehen und lass sie auch Klamotten für das baby aussuchen dass gibt ihr das Gefühl dass ihre Meinung dir wichtig ist und sie sozusagen mitsprechen darf. PS;ich bin erst 13 ich würde mich freuen wenn du mir sagst ob es hilfreich war:-)

Abbrechen sicher nicht, aber reduzieren würde ich es schon. Sie wird wohl nur vom Materiellem gesteuert; Sie sollte sich mal Gedanken über den Sinn und Zweck einer Patenschaft machen!

Große Probleme mit meiner älteren Schwester?

Meine Schwester (34) und ich (26) haben früher immer ein sehr inniges Verhältnis gehabt, wir waren wie beste Freundinnen.

Inzwischen streiten wir uns viel, und sie macht alles schlecht was ich anpacke.

Ich stehe kurz vor meiner zweiten Berufsausbildung, ich hab ein schönes Auto und eine große Wohnung.

Sie hat keinen Beruf, keinen Führerschein, ist alleinerziehend und hat in den letzten Jahren aus Frust 25 kg zugenommen.

Egal wie ich mich schminke, ob ich ein knallenges Outfit trage oder meine Frisur verändere, sie macht alles schlecht und zickt herum.

Meine Mutter denkt jetzt dass sie einfach extrem neidisch ist, aber das will ich nicht! Sie ist trotz allem ein toller Mensch und ich liebe sie.

Letzte Woche habe ich mich mit ein paar alten Schulfreunden von ihr unterhalten, die mir sagten dass ich viel hübscher geworden bin als meine Schwester.

Ihre beste Freundin hat es zufällig gehört und ihr natürlich direkt erzählt, seitdem redet sie nicht mehr mit mir.

Diese Situation macht mir sehr zu schaffen und ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?

...zur Frage

Ich möchte nicht so neidisch sein😅?

Meine Schwester hat gerade ihr super Abi gemacht, sie hat einen 1,0 Schnitt der eigentlich irgendwie 0,9 ist 😂Und ist stufenbeste, darüber hab ich mich sehr gefreut und zugegeben auch ein wenig mit ihr angegeben weil ich voll stolz auf sie war 😅

Mittlerweile merke ich aber das sich mein Freude eher in Neid umschlägt 😬

Ich war irgendwie genervt, weil es so super bei ihr läuft...Sie macht ein Fsj das gut bezahlt ist, danach will sie Psychologie studieren und hat sich dafür bei 8 unis schon mal so aus Spaß beworben und ist bei ALLEN angenommen worden uns kann sich jetzt aussuchen welche 2 unis sie zurück stellen will für das Jahr. Sie hat ein Stipendium gekriegt weil sie so gut war, wird vom Bürgermeister eingeladen, hat gerade ihr erstes Auto gekriegt....

Ja...eigentlich sollte ich mich extrem für die freuen und das Versuch ich auch aber ich bin einfach neidisch. Kann ich daran etwas ändern und könnt ihr das vielleicht irgendwo ein wenig nach vollziehen?

Dankö schon mal für alle netten, hilfreichen Antworten 😊❤🧡💛💚💙💜

...zur Frage

Meine Mutter ist voller Missgunst- was machen?

Meine Mutter (38) ist an und für sich eine gute Mutter, die sich um ihre Kinder viele Sorgen macht und nur das Beste möchte.
Doch seit ein paar Jahren hat sie sich sehr verändert.
So möchte sie zum Beispiel nicht, dass meine große Schwester (fast 18) und ich (15) was gemeinsam unternehmen.
Meine Mutter ist vom Beruf Krankenschwester und musste oft Schichtarbeit und Überstunden machen, weshalb wir beide oft auf unsere jüngeren Geschwister aufgepasst haben oder sie abends ins Bett gebracht haben. Vor allem ich habe eine enge Bindung zu meiner achtjährigen Schwester und meinem elfjährigen Bruder und würde alles für die beiden geben.
Meine beiden besten Freundinnen haben Geschwister im gleichen Alter meiner Schwester, weswegen wir oft was mit ihnen unternommen haben. Vor einem Jahr habe ich das erste Mal bemerkt, dass meine Mutter richtig wütend wird, wenn meine Geschwister mit mir über ihre Probleme reden und mich um Hilfe fragen. Das liegt nur daran, dass sich meine Mutter immer fürchterlich aufregt und in alles hineinsteigert.
Einmal ist sie sehr liebevoll und im nächsten Moment stößt sie mich vor den Kopf und beleidigt oder verletzt mich. Meine große Schwester und ich können damit einigermaßen umgehen, aber für die Kleinen ist es unbegreiflich. Wenn ich zum Beispiel meiner kleinen Schwester was vorlese, weigert sich meine Mutter sie zu drücken oder ihr einen Gute-Nachtkuss zugeben.
Jetzt ist sie wieder schwanger und bekommt in dreieinhalb Monaten noch ein kleines Mädchen und hat bereits zu mir gesagt, dass ich ihr dieses Kind aber nicht wegnehmen darf, dabei will ich das gar nicht! Ich liebe meine Geschwister nunmal und kann sie ja schlecht ignorieren.
Sie unterstellt auch meinen Vater permanent, dass er uns mehr liebt, als sie. Ich finde das richtig traurig. Man liebt seine Kinder doch auf eine andere Weise als seinen Partner oder?
Nun ziehen wir am ersten April nach Portland, Oregon. Meine kleine Schwester liegt jetzt aber mit einer Bauchfellentzündung und nach einer Blinddarmoperation im Krankenhaus und kann so erst in frühestens drei Wochen fliegen. Meine Mutter kann aber nicht solange hier bleiben, weil sie nächste Woche Mittwoch ihren neuen Job antreten muss, also schlug ich vor, dass ich dann hier bleibe. (Würde schulisch alles klappen). Doch meine Mutter stellt sich quer und sagt, dass meine Schwester meine Anwesenheit nicht braucht, was überhaupt nicht stimmt. Im Gegenteil.

Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Bitte helft mir.

...zur Frage

Patin werden beim eigenen Kind?

Hallo, ich möchte meine beiden Kinder gerne taufen lassen, hab auch schon die Anmeldeformulare ausgefüllt und muss sie mit den Unterlagen wieder ins Pfarrbüro bringen, das Pfarrergespräch fand noch nicht statt. Nun bin ich am überlegen wen ich als Paten für meine Kinder nehme, jeder braucht mindestens einen, was wenn ich keinen finde, kann ich dann auch selbst Patin für meine Kinder werden?--Meine Eltern konnten das damals bei mir und meiner Schwester machen, geht das heute auch noch?

Und was passiert eigentlich wenn ich wirklich niemanden finde der mir geeignet scheint und der das machen will?

...zur Frage

Mutter findet Schwester schöner. Wie damit umgehen?

Heyo Leute!
Meine Schwester wohnt jetzt schon eine Weile alleine und immer wenn meine Mutter sie sieht, betont sie, wie hübsch sie sie findet. Meine Schwester ist auch wirklich schön!
Es macht mich trotzdem unglücklich, weil das einzige, was meine Mutter zu meinem Aussehen zu sagen hat ist:
"Du bist fett geworden" oder "du bist auch nicht mehr so schlank wie letztes Jahr" (ja, so hat sie das gesagt, wortwörtlich)
Ich kann mein Aussehen ja nicht ändern und wenn ich meiner Mutter das sage, wird sie mir wahrscheinlich auch Komplimente machen, was sicherlich nett gemeint ist, aber ich kann ihr das dann auch nicht mehr glauben. Wie würdet ihr mit der Situation umgehen? Es macht mich halt immer ziemlich unglücklich.
Danke schonmal.

...zur Frage

Erben Enkel wenn Vater noch lebt

Hallo und guten Tag! Eine Frage, die mich bewegt: Opa ist gestorben, er war verwitwet, hat ein Haus mit Grundstück. Dies soll jetzt verkauft werden. Opa hat 3 Kinder. Es gibt 3 Enkel. Davon ein Enkelkind, das durch Scheidung nie richtigen Kontakt hatte. Vater des Scheidungskindes hat ebenfalls keinen Kontakt mehr zu seinem Kind. Kann dieses Enkelkind rechtlich einen Erbanspruch stellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?