Schweißflecken unter den Achseln auf dem Weg zum ersten Date. Was nun?

48 Antworten

Also ich hab die Erfahrung gemacht: jede Kleinigkeit, die einen in Panik geraten lässt (wie das da), ist eigentlich gaaaaar nicht schlimm. Schweißflecken unter den Achseln sind natürlich nicht gerade berauschend. Man könnte sagen:Ich bin extra den halben Weg gerannt, so sehr wollte ich dich sehen! Natürlich noch so tun, als wär man außer Puste. Oder man kann es auch einfach lassen, die Arme zu weit zu heben, oder nur, wenn sie/er es nicht sieht, das sollte ja eigentlich auch möglich sein.

In ein Geschäft gehen und Deo kaufen (eins was wirklich gegen schweiß hilft). Dann Auftragen undin ein anderes Geschäft gehen und ein ähnliches t-shirt kaufen. Wenn man es anprobiert dann gleich anlassen und so zur kasse gehen und Verkäuferin soll dann zum etiket hingehen und das am computer eintippen... oder ganz normal kaufen und i-wo umziehen...

Schweißflecken sind bei Hitze oder Aufgeregtsein nicht zu vermeiden. Solange sie nicht zum Geruchsfaktor werden, wird das jede/jeder verzeihen. Wenn man sich morgens geduscht und deodoriert hat, werden auch die Schweißflecken ohne Geruch bleiben. Was ist daran so schlimm?

Auf jeden Fall noch schnell eine Toilette aufsuchen und sich frisch machen. Dann Jacke drüber und die nach Möglichkeit nicht mehr ausziehen. Und wenn es trotzdem auffällt: nett zugeben, dass man vor lauter Aufregung über dieses so wichtige Date etwas ins Schwitzen geraten ist.

Einfach die immer parate Flasche Wasser komplett über Kopf und Hemd auskippen. Dem Date dann glaubhaft wahlweise von örtlich SEEEHR begrenzten Regenschauern berichten oder von der bekloppten Menschenmasse, die noch (Un-)freiwillige für einen Wet-T-Shirt-Contest gesucht haben, von dem du gerade noch flüchten konntest.

Was möchtest Du wissen?