Schwarzes Loch innerlich (Psyche)?

7 Antworten

Erstmal ist es ja normal, dass man mal so Hänger hat.

Von einer depressiven Episode spricht man erst, wenn die Beschwerden mindestens 2 Wochen anhalten.

Ansonsten kann man ggf. raten, irgendwas schönes oder nützliches zu machen, was dich fühlen lässt: besser als das nicht gemacht zu haben. Muss nichts großes sein (z.B. Freund anrufen, Müll rausbringen, spazieren gehen o.Ä.).

Damals hatte ich es 8 Tage und jetzt weiß ich nicht.

0
@Jugendlicher01

Das ist ein Durchhänger. Schlechte Stimmung, schlechte Laune, deprimiert sein o.Ä.

Was macht das denn für dich unnormal?

0
@Jugendlicher01

Könntest Du auch vielleicht denken: "Ja gut, dann bin ich halt mal ein paar Tage in einem Loch"? Also sone akzeptierende Haltung, weil sowas kann ja durchaus mal passieren, dass man sich für ein paar Tage lustlos, innerlich tot fühlt. Vielleicht braucht deine Seele sozusagen einfach mal eine Pause. Das muss nichts großes bedeuten.

Aber es kann natürlich auch sein, dass du das anders siehst.

0

Hey,..

Das hört sich wirklich nach einer Depression an.

Ich würde es mit einem Klinikum probieren und Therapie machen. Dort gibt es viele Menschen denen es ähnlich geht wie dir und man baut sich gegenseitig auf und das ist wirklich wertvoll was man in einer Therapie alles lernt. Im krankenhaus ist es auch viel intensiver als beim Therapeuten. Auch kann es sein das sie dir medikamentös helfen können. Aber erstmal muss man ja herausfinden woher die Probleme kommen.

Daher würde ich mir Gedanken machen und mich etwas im Internet über die Krankenhäuser Informatieren. Denke das wird dir gut und und kann nur helfen ;)

Ich rede damals aus eigener Erfahrung, ichwarca.1/4 Jahr deswegen in psychologischer Behandlung, fang an jeden Tag1- 3 malfürdich alleine zu sein.

Stelle dir vor (wenn du alleine) dein Gehirn ist wie ein Büro in einer der größten Firmen der Welt, (bedeutet) es muss super aufgeräumt sein und organisiert.

Versuche das Problem von dem du glaubst das dein Sturz in das Schwarze Loch ausgelöst hat zu sortieren und auseinander zu nehmen.

Wenn du es gemacht hast wirst du ein riesen Haufen vor dir haben, heißt: jetzt kannst du das Thema auf schreiben (dass du es nicht vergisst).

Wenn du das gewählte Thema endlich gefunden hast, kannst du es wenn du es wie ich gesagt hast alles zu machen.

In die dafür vorgesehenen Akten-/ Schränke ordentlich ein zu räumen!!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das klingt nach einer bipolaren Störung, was natürlich niemand außer du und ein Therapeut herausfinden können.

Aber ich würde dir empfehlen, dir auf jeden Fall therapeutische Hilfe zu suchen, denn so muss es nicht bleiben! Es ist schwer, aber nicht das Ende.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – persönlicher Werdegang und Erfahrungen anderer

Rede mit jemandem darüber. Das kann ein guter Freund, Familie sein oder jemand vom Fach. Ich empfehle dir aber auf jeden Fall einen Therapeuten zu besuchen. Hauptsache du vertraust dieser Person und sie hilft dir weiter.

Denk selbst über den Grund nach. Liegt es einfach an einer Depression, gibt es etwas was passiert ist und du nicht verarbeiten kannst?

Mach die Sachen, die dich früher glücklich gemacht haben und du dadurch entspannen kannst.

Ich wünsche Dir alles Gute, hoffentlich geht es dir bald besser!

Woher ich das weiß:Hobby – Ich interessiere mich für Psychologie

Was möchtest Du wissen?