Schwarzer Nagellack als 15 jähriger Junge?

5 Antworten

So lange du nicht volljährig bist, kann sie dir das verbieten.

Deine Mutter hat vollkommen Recht. Du kannst das tatsächlich noch nicht überblicken und sie will dich schützen.

Es geht im Leben nicht immer nur darum, seinen "Style" zu vertreten und auf das Recht auf freie Entfaltung. Man sollte bei allem auch immer die Folgen bedenken und sich fragen, ob man sich damit eher schadet als nutzt.

Man kann sich durchaus auch entfalten, ohne sich dabei selbst zu schaden.

Naja, dass sie dir Nagellack verbieten kann, das wage ich zu bezweifeln.

Habe in der Bahn auch schon des öfteren Jungen gesehen, die schwarzen Nagellack getragen haben. Die waren dann auch generell ganz schwarz angezogen. Da fällt das auch kaum auf. Da hat keiner was gesagt.

Aber deine Mutter hat wahrscheinlich Sorge, dass du auf der Straße irgendwo den Falschen begegnest und die das dann als Anlass sehen, dich zu belästigen oder gewalttätig zu werden. Es gibt leider überall auf der Welt kranke Idioten.

Ja, kannste machen. Ist zwar nicht mein Geschmack aber zur Zeit sehr angesagt und modern.

Ich finde, deine Mutter hat vollkommen Recht. Du provozierst mit dem schwarzen Nagellack Mobbing, merkwürdige Blicke und dass du dich zum Gespött der anderen machst.

Deine Mama meint es gut mir dir! Höre auf Sie!

Und ja, sie kann dir verbieten, den Nagellack zu tragen. Sie ist deine Erziehungsberechtigte.

Die Aussage, mit dem Tragen des Nagellacks "Mobbing zu provozieren", finde ich schwierig.

Im Endeffekt geht es darum, sich selbst auszudrücken. Also das, was man fühlt, wer man ist oder wie man gerne sein möchte. Und wenn andere das als "Anlass" dazu nehmen, einen zu mobben, dann liegt das Problem ganz bestimmt nicht beim demjenigen, der es angeblich "provoziert", sondern bei denen, die sich auf ein Niveau begeben, einen anderen Menschen herabzuwürdigen. Und das allein aufgrund der Tatsache, dass dieser Mensch das macht, bzw. trägt, was ihm gefällt. Und das finde ich einfach nur noch traurig und leider eine komplett falsche Herangehensweise/Sicht auf die Dinge.

0
@Pusteblume1446

Du magst ja Recht haben, aber das hilft dem Fragesteller leider nicht. Er wird möglicherweise durch das Mobben ausgegrenzt und wird darunter leiden! Er könnte psychische Probleme entwickeln, die ihn sehr unglücklich machen. Darum geht es!

0
@Katharina010

Natürlich hilft mein Kommentar dem Fragesteller nicht, das war mir durchaus bewusst. Nur konnte ich deine Aussage nicht unbeachtet lassen.

Natürlich kann es sein, dass er von anderen gemobbt wird, wenn er schwarzen Nagellack trägt. Aber das Risiko ist nicht gleich 0, wenn er es nicht tut. Klar, schwarzer Nagellack ist in diesem Zusammenhang dafür berühmt, sich einem höherem Risiko auszusetzen, bei anderen anzuecken. Wenn andere Menschen einen ärgern wollen, werden sie ihre "Gründe" dafür finden, da kannst du dich noch so sehr ändern.

Im Endeffekt geht es denke ich darum, das zu tragen, was man tragen möchte. Und wenn man merkt, dass man bei den anderen damit nicht gut ankommt, dann sollte jeder für sich selbst abwägen, ob es das einem wert ist.

0
@Pusteblume1446
Und wenn man merkt, dass man bei den anderen damit nicht gut ankommt, dann sollte jeder für sich selbst abwägen, ob es das einem wert ist.

Ich stimme dir zu. Aber ein 15-Jähriger kann, denke ich, nur ansatzweise alles abwägen, aber die endgültigen Konsequenzen noch nicht erkennen. Dazu fehlt ihm die Lebenserfahrung.

0
@Katharina010

Was spricht also dagegen, ihn diese Lebenserfahrung machen zu lassen? Klar, die Mutter möchte ihn vermutlich beschützen. Ich denke nicht, dass es etwas bringt, einem 15-Jährigen zu verbieten, Nagellack zu tragen. Das ist lächerlich.

Natürlich stimmt es, dass es viele Leute gibt, die es uncool oder "schwul" finden, wenn Jungen Nagellack tragen, aber es gibt genug Menschen, denen sowas komplett egal ist oder die es vielleicht auch schön finden.

Warum sollen wir denn immer alles sein lassen, weil andere sich womöglich daran stören könnten? Wenn wir so denken, dürften wir vieles nicht machen, bzw. vieles anderen nicht erlauben.

0
@Pusteblume1446

15-Jährige sind psychisch noch nicht so gefestigt wie Erwachsene und noch viel abhängiger davon, was andere über sie sagen und denken. Ich finde den Beschützeraspekt der Mutter vollkommen nachvollziehbar. Deshalb sollte nach meiner Meinung so eine Erfahrung in dem Alter noch vermieden werden, wenn es möglich ist. Natürlich kann man darüber geteilter Meinung sein.

0
@Katharina010

Ich kann deine Sicht gut nachvollziehen, bin aber der Meinung, dass es durchaus vertretbar ist, einen 15-Jährigen diese Erfahrung selbst machen zu lassen.

0
@Pusteblume1446

An diesem Punkt gehen unsere Meinungen offenbar auseinander. Möglicherweise hängt es auch von dem/der Jugendlichen ab, die ja psychisch unterschiedlich stabil oder instabil sind. :-)

0

Klar dürfen die Eltern bestimmen, wie du rumläufst. Ich denke hier ist eher eine vorsorgliche Entscheidung damit du nicht gemobbt wirst. Glaub mir die Gesellschaft und vor allem die Kinder können unglaublich „böse“ sein.

Was möchtest Du wissen?