Schwangerschaft, Betriebsarzt, Arbeitsgeber, Frauenarzt?

4 Antworten

Also du sagst deinem AG einfach, dass du schwanger bist.
Ob du ein beschäftigungsverbot bekommst kommt auf deinen Immunstatus und dein AG an. Theoretisch könnte er dich von der Krippe in den KiGa versetzen und du arbeitest dort weiter, sofern du ausreichen immunschutz gegen Röteln, cmv und co hast.
Sobald du deinem AG mitteilst, dass du schwanger bist (dein Mutterpass geht nur dich und den Arzt was an und deswegen wirst du diesen nie deinem AG zeigen müssen) stellt er dich frei bist du beim Betriebsarzt einen Termin hast. Der nimmt dir Blut und bis die Ergebnisse da sind hast du ein vorübergehendes beschäftigungsverbot. Alles weiter dann mit den Ergebnissen.
Das der FA allerdings in der 6 Woche noch keinen Mutterpass ausstellt kenne ich nicht. Meine Schwangerschaften wurden alle mit Ausbleiben der Periode mittels Test bestätigt und 2 Tage später vom FA via Ultraschall auch. Also hatte ich bei allen noch vor der 6 ssw einen Mutterpass.

In der Krippe darfst du eigentlich sowieso nicht arbeiten wenn du schwanger bist.

Warte bis du etwas schriftlich hast und dann gehst du zum Betriebsart. Du bekommst ja auch einen Mutterpass. Damit geht's zum Betriebsart.:)

Vorher musst du dem Arbeitgeber Bescheid geben.

Nun hast du ja mal die Krankschreibung. Warte auf die FA Bestätigung. Dann erst melde es deinem Arbeitsgeber. Ein >Betriebsarzt kann auch nicht mehr helfen, wenn keine Bescheinigung vom FA vorliegt.

Danke für schnell Antwort. Aber mein Frauenarzt hat mich ja in Betriebsarzt geschickt. Ich soll bis in 2 Wochen mein Immun. usw dort abklären. Ich bin verwirrt

0
@Noaina

Schlichtweg blöd vom FA. Der Betriebsarzt ist ja ohne Vorlage einer Bescheinigung nur auf deine Aussage angewiesen.

Ich wünsche dir, dass deine Schwangerschaft hält, aber es ist ja noch so früh. Was soll eine allg. Mediziner /Betriebsarzt machen? Rufe nochmals beim FA an und kläre das. Auch soll der FA dir eine Überweisung schreiben, wo vermerkt ist, was getestet oder untersucht werden soll.

So oder so aber nicht im Krankenstand

0

Beschäftigungsverbot von Frauenarzt? Dann Betriebsarzt?

Hallo , ich bin in der 12 ssw

meine Frage ist wenn ich von meinen Frauenarzt ein Beschäftigungsverbot bekomme, muss man danach zum Betriebsarzt oder nicht ??
Wie läuft das ab ? Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht ?

Danke für eure Antworten !!

...zur Frage

Beschäftigungsverbot in der SSW?

Hallo ich bin in der 16 ssw und arbeite in den Bereich Maler und Lackierer und ich weiß selber das ich in der SSW nicht in diesen Beruf arbeiten darf weil wir selbst das in der Ausbildung Berufsschule hatten. Mein Arbeitgeber hat mich freigestellt aber will jetzt auf einmal ein Beschäftigungsverbot haben von FA sonst schickt er mich obwohl er auch weiß das es nicht gut ist für mich und das baby wieder arbeiten. Jetzt war ich beim Frauenarzt und die meinen die machen sowas nicht sondern das muss der Betriebsarzt machen aber da ich über eine Leihfirma in Moment arbeite hat der keinen Betriebsarzt und was kann ich jetzt machen oder wo kann ich ein Beschäftigungsverbot herbekommen weil ich habe nicht vor mit Lösemitteln und Sprühlacken usw. weiter zu arbeiten und das kind zu gefährden. ??

...zur Frage

Überprüft der Frauenarzt immer anhand des Urintests ob man schwanger ist (auch bei Routineuntersuchungen)?

Wenn man bei einer Routineuntersuchung beim Frauenarzt einen Urintest abgibt, wird dann immer untersucht, ob man schwanger ist auch wenn man nichts diesbezüglich sagt? Und würde man dann eine Schwangerschaft 2-3 Wochen nach dem Geschlechtsverkehr schon mit einem Urintest feststellen können?

...zur Frage

Muss man eine ärztliche Bescheinigung vom Betriebsarzt holen?

hey. meine Mutter darf keine Nachtschicht mehr machen, sagt ihr Hausarzt. Er sagte, wenn nötig gibt er ihr auch eine Bescheinigung dafür. Das ging auch so ohne Bescheinigung weil die auf der arbeit das auch akzeptiert hatten. Aber nun wurde sie für nächtliche Dienste eingeteilt und fragte danach umgehend bei der Arbeitsstelle nach und hat nochmals betont dass sie dann halt die ärztliche Bescheinigung holen muss. Die Arbeitskollegin meinte dann so in etwa: es interessiere sie nicht was der Hausarzt sagt oder bescheinigt. Sie soll zum Betriebsarzt gehen weil die Erkrankung während der Arbeitszeit entstanden ist. (Suizidfall - dadurch psychische und neurologische Probleme). ist es korrekt? muss sie zum Betriebsarzt?

...zur Frage

Schwanger ohne Hepatitis Schutz Altenpflege

Hallo alle zusammen,

ich habe ein Problem auf der Arbeit ich bin in der 8ssw und habe kein Hepatitis Schutz darf ich dann überhaupt arbeiten ? Ich arbeite in der Altenpflege

Als der betriebsarzt vor ein paar Wochen Blut abgenommen hat ist das festgestellt worden da ich aber an einer Bronchitis erkrankt bin wollte mich niemand impfen und dann hatte ich Urlaub und nun bin ich wieder da und habe erfahren ich bin schwanger wie sieht es denn nun aus meine hausleitung weiß es nicht und beim BAD also den Betriebsarzt erreiche ich nicht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?