Schwanger mit 19! Abtreibung oder behalten?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Servus,

Ob du eine Schwangerschaft abbrichst oder nicht ist deine eigene Entscheidung.

In Deutschland haben wir de facto eine Fristenregelung bis zur 14. SSW - und du musst dich da weder vor uns hier noch vor der Beratungsstelle oder dem Arzt, der den Abbruch vornimmt, rechtfertigen.

Ich kann deine Bedenken nachvollziehen - und auch ich halte es für keine gute Idee, in dieser Situation ein Kind zu bekommen.

Ein Schwangerschaftsabbruch ist psychisch und auch körperlich komplikationsloser als eine Geburt - nur die wenigsten Frauen bekommen wirklich psychische Probleme nach einem Abbruch.

Ein Abbruch wird vor der 7. SSW meist medikamentös vorgenommen - das ist relativ unkompliziert, du brauchst dir da auch keine Sorgen machen, schau mal hier:

http://www.svss-uspda.ch/de/facts/methoden.htm#7%20Wochen

Ich würde dir daher dazu raten, dass du eine Schwangerschaftskonfliktberatung aufsuchst (bspw. bei Pro Familia) und dich da beraten lässt - denn die können dir das dann nochmal genauer erklären (und du musst so oder so hin, damit du den nötigen Beratungsschein erhältst, damit ein Arzt den Abbruch vornehmen kann)

Ich drück dir die Daumen!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke. du hast so viele gute Antworten bekommen, denen kann ich mich nur anschließen. Du bist zwar noch jung, aber nicht zu jung für ein Baby. Und zudem ist um dich herum, alles für dich und auch für das Baby in Ordnung. Ja, ich lese schon fast heraus, dass alle es schon lieben, bevor es geboren ist. Das einzige wofür du Bedenken hast, ist dein Fernstudium und dass du keine Ausbildung hast. Doch da ist dir nichts verbaut, denn es besteht immer eine Möglichkeit, das nachzuholen. Behalte also dein Baby und ich bin sicher, du wirst es nicht bereuen. Denn was ein Kind für eine liebende Mutter ist, lässt sich niemals in Worte ausdrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Vanessa
ich kann deine Sorgen schon verstehen. Aber mit 19/20 jahren ist ein baby in ordnung wenn auch noch jung aber nicht unmöglich.
Dein Fernstudium wäre bestimmt mit Baby zu schaffen oder du verschiebst es um 2-3 jahre.
Dein Freund ist in Ausbildung Ok. Aber auch das Endet und als Hotelfachmann bekommt er bestimmt arbeit und gut bezahlt.
Dann hast du viel hilfe und unterstützung von den Eltern und Mietfrei wohnst du auch das ist ja schon mal gut.
Zum Thema abtreibung .... hm... das muss jeder für sich wissen ich finde das in deinem Fall nicht angemessen davon abgesehen ob du mit dem dann umgehen könntest . Ich begutheiße Abtreibung sowieso nicht .
Mach dir nicht all zu viele Negativ Gedanken. Warte ab wenn du erst spürst wie DEIN Baby in deinem Bauch herran wächst sich Entwickelt und vorallem wenn du es fühlen kannst wenn es treten boxt und saltos schlägt :) du wirst es lieben und nicht bereuen....
Genieße die Schwangerschaft es ist eine tolle .. nie vergessende Erfahrung in deinem Leben.
Alles gute für dich und dein Baby
gglg Brina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage wird dir kein außenstehender beantworten können, da die ganze Situation immer sehr schwierig ist.

Ist es besser ein Kind zu bekommen das man nicht will und das gerade einfach nicht in die momentante Lebenssituation rein passt - oder ist es besser es abzutreiben (und damit zu töte - wobei dann wieder das moralische Dilema ist: ist das schon Mord oder nicht?)

Am Ende musst du einfach für dich selbst entscheiden

Was wichtig und hilfreich ist, dass deine Eltern seelisch und finanziell hinter dir stehen. Also wenn du dich für das Kind entscheidest, dann bist du mal nicht alleine.

Und wegen Verantwortung tragen: Du bist nie darauf vorbereiten, auf das, was kommt, wenn man ein baby hat. Das kleine Wesen wirft dein komplettes Leben um, egal wie du gbist. Wie ich mit 29 schwanger geworden bin, hat jeder gesagt, dass sie mich nicht als Mutter vorstellen können. (bin die erste, die seit 30 Jahren in der Familie schwanger geworden ist) - nun, 5 Monate nach der Geburt, gibt es dieses Gerade nichtmehr. Man wächst automatisch in die Rolle rein - einfach weil man es muss. Also keine Panik, wenn das wirst auch du mit 19 schaffen. Dein Text oben klingt zumindest nicht so, als wärst du geistig total noch ein Kind. Also reif genug wärst du wahrscheinlich schon und in Notfällen stehen nochd eine Eltern hinter dir.

Wie ich es auf die Dauer finanzieren und ihm etwas bieten kann, oder
auch mir und meinem Freund mal etwas schönes gönnen könnte.



Evt kannst du ja,  wenn das Kind z.b. 2 Jahre alt und somit alt genug für eine Krippe ist, eine Ausbildung machen .

Wie sich das finanziell entwickelt kann man selbst bei einer geplanten Schwangerschaft kaum sagen.

Ich weiß selbst noch nicht wann ich wieder zum arbeiten anfangen werde. Nach 2 Jahren (dann endet der Kündigungsschutz)? Wenn ich aber nur so 15 h arbeite gehen und den Krippenplatz bezahlen muss, bleiben mir nach abzutg aller Kosten evt nur 100€ übrig.

das man etwas mehr sparen muss, wenn man keinen großverdiener als Mann hat, ist aber auch klar. Dann wird es halt nicht der Urlaub in Rom sondern nur mal evt im eigenen Land (abgesehen davon fährt man oft im ersten Jahr eh nicht auf Urlaub - ist zu hause einfach alles viel praktischer...)

Mal einen Tag sich etwas chönes gönnen wird später auch wieder möglich sein. Seit dem ich nicht mehr stille bekommt mein mann mal 1x pro Woche meine Kleine für ein paar Stunden - und ich gehe reiten.

Wenn wir mal einen Tag z.b. in eine Therme fahren wollen, dann nimmt meine Kleine sicher auch meine Schwester gerne mal. Großartiges Luxuswünsche sind natürlich derzeit nicht drinnen - aber da steckt man gerne zurück:

und ich bin mir sicher du kannst deinem Kind alles bieten was es wirklich braucht. Kinder freuen sich über ein 5€ Spielzeug genauso als wenn es 50 € gekostet hätte - besondere Wünsche kann man j zum Geburtstag etc erfüllen. Glaub kein Kind ist gestorben, weil es nicht alles bekommen hat was es wollte ;-) (auch wenn man nach dem theater wegen dem nein, es bald glauben könnte ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Kind behalten, du könntest es bereuen wenn du es abtreibst. Es ist sicher ein schönes Gefühl ein Lebewesen in dir zu haben, dein eigen Fleisch und Blut. Alt genug bist du ja. Wenn du Freizeit möchtest, kannst du das Kind ja bei Oma und Opa lassen ;)  Ich weis nicht wie es bei dir ist aber ich bin gläubig und daher würde ich auch nicht abtreiben weil es "verboten" ist. Ich könnte es mir nie verzeihen mein Kind zu töten. Alles gute, sag Bescheid was du nun vor hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst ein Fernstudium machen und denkst mit Kind geht das nicht? Also besser gehts doch nicht. Bei einem Fernstudium hast Du - wenn überhaupt - nur wenige Präsenzveranstaltungen und diese sind dann entweder gebündelt oder am WE. Das meiste macht man doch allein zu Hause und zu Zeiten wie man will oder kann. Das geht mit Kind sicher einfacher als ein Präsenzstudium oder eine Ausbildung. Außerdem musst Du Dich bei einem Fernstudium auch nicht wirklich an bestimte Regelstudienzeiten halten. Wenn Du also am Anfang etwas länger braucjst, ist das kein Problem. Warum soll das also nicht gehen.

Du wohnst mietfrei, Du hast Eltern und Freund die Dir helfen, Du bist volljährig, was soll außer einer Ausbildung /Studium noch passieren, dass das der richtige Zeitpunkt für ein Kind wäre?

Außerdem hast Du ab dem ersten Lebensjahr einen Anspruch auf Betreuung Deines Kindes.  Also könntest Du zu diesem Zeitpunkt spätestens mit einer Ausbildung anfangen.

Aber was Du machst, muss Du selber entscheiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo vanessa!

Ich bin ebenfalls 19 und in der 10 Woche schwanger. Ich weiss was dir alles durch den Kopf geht und was du für Ängste hast. Wenn du möchtest kannst du mir gerne schreiben! 

Zum Thema abtreiben, es haben auch schon jüngere Mädchen geschafft ein Kind gross zu ziehen. Ein Baby interessiert es nicht ob die Kleidung und Möbel 5000 Euro oder 1000 gekostet haben. Ein Baby brauch liebe und Aufmerksamkeit der Eltern! Ich persönlich hätte es nicht übers Herz gebracht, wenn man dann später seine Kinder anguckt und denkt "da wäre noch eins" oder alleine beim Ultraschall ein Baby zu sehen dessen Herz schon schlägt und das baby im bauch tanzt.. Natürlich muss du das selber wissen, aber ich würde dir davon abraten! Dein Fernstudium könntest du natürlich trotzdem machen. Du hast doch Unterstützung? Sammel dich erstmal nach so einer Nachricht du hast zeit bis zur 12 ssw. Wie weit bist du denn? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Was ist eure Meinung?"
Nicht abtreiben.

Dem Kind etwas bieten werdet ihr vermutlich ausreichend können, wenn ihr langfristig ohne Miete lebt und er nach seiner Ausbildung einen Job hat.

"Ich wollte in zwei Monaten mein Fernstudium beginnen, doch das kann ich mit einem Kind erst einmal vergessen"

Warum?

Ein Fernstudium zeichnet sich doch gerade durch wenig Anwesenheitszeiten aus. Normalerweise arbeitet man doch von zu Hause Literatur durch, hat Einsendeaufgaben und 1-2 mal pro Jahr Prüfungen. Für die Zeit kann es aber doch klappen, dass deine Eltern bzw. dein Freund (der dann halt eventuell Urlaub nehmen muss) sich um das Kind kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch schon viel bessere Voraussetzungen, als viele andere Schwangere in deinem Alter.

Und vor allem auch genügend Unterstützung.

Studieren kannst du immer noch, wenn das Kind alt genug für den Kindergarten ist, finanziell gibt es immer Unterstützungen, auch vom Staat, da brauchst du keine Angst haben.

Letztendlich ist das deine Entscheidung, aber mit den Voraussetzungen würde ich nicht an Abtreibung denken. Du bist doch noch jung und kannst dann immer noch gut eine Ausbildung etc. finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht abtreibst, dann kriegst du das Kind mit fast, vielleicht sogar mit 20. Das ist natürlich etwas früh, jedoch nicht zu früh, wie ich finde. Trotzdem würde ich vorschlagen, dich irgendwo 'professionell' beraten zu lassen, denn die Antworten hier auf Gutefrage.net sind nicht immer die besten. Das du keine Ausbildung machen kannst, stimmt auch nicht wirklich- wenn das Kind im Kindergarten ist und man bringt es meist mit 2 oder 3 in den Kindergarten, wäre das die Zeit, in der du eine Ausbildung machen könntest, denn zu spät wäre es nicht. An deiner Stelle würde ich es behalten, denn eigentlich stimmt nichts dagegen, jedoch würde ich mich vielleicht wie gesagt professionell beraten lassen oder du redest noch mal mit deinen Eltern und mit deinem Freund lange darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeinexFragen
09.07.2016, 20:33

Ach ja und noch etwas:

 wenn du das Kind nicht abtreibst: sobald das Kind auf die Welt kommt und du und dein Freund mit dem Kind 'klarkommt' (ich hoffe du verstehst, was ich meine), werdet ihr beide merken, dass das wohl die beste Entscheidung war, das Kind zu behalten, auch wenn ihr nicht mehr ganz so viel Zeit für euch habt. Denk immer daran: Babys und Kinder sind was besonderes! :)

Und falls ihr mal Zeit für euch braucht, habt ihr ja noch deine und seine Eltern, die auch bestimmt mal auf das Kind für ein paar Abende aufpassen:) 

Also überlege es dir gut :) 

0

die entscheidung für oder gegen ein kind musst du allein treffen. erleichternd ist das deine familie hinter dir steht. dein fernstudium kannst du trotzdem wahrnehmen. das baby stört dich dabei ja nicht und du kannst einfach die zeiten nutzen in denen der kleine schläft. wo arbeitest du denn derzeit? warum willst du ein fernstudium machen, wenn du keine ausbildung machst?

dein freund wird für dich und das kind nach der geburt unterhalt bezahlen, du bekommst mindestsatz elterngeld, kindergeld und wenn nötig aufstockende leistungen. der werdende vater zahlt die erstausstattung für das kind und alles wird gut.

nach einem jahr gehst du in eine kita, meldest kind dort an und suchst dir eine ausbildung oder einen studienplatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also an deiner stelle würde ich das baby behalten, da eine Abtreibung dich seelisch sehr belasten kann und es eigentlich ja "Mord" ist

Du kannst dir das noch überlegen bis das baby auf der Welt ist, da du es zur Adoption freigeben kannst

Abtreiben ist da wirklich die aller aller aller letzte Wahl

Aber es muss jeder selber wissen

Ich wünsche dir viel Glück, und mach dir nicht zu viele Gedanken darüber du hast ja noch zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du keine Ausbildung und so machen kannst mehr wenn das Baby da ist stimmt nicht man kann auch ne ausbildung mit Baby machen nur halt später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst doch ein Fernstudium. Das kann man doch auch mit Kind schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann alles schaffen wenn man es will. 

Ich bin auch mit 19 schwanger geworden und hatte um einiges schlechtere Bedingungen wie du.

Und soll ich dir mal was sagen?

Es ist das schönste was uns passieren konnte. Mittlerweile bin ich 25 und wir haben 3 wundervolle Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich bin erst heute auf Deinen Beitrag gestossen und wollte mal fragen, wie es bei Dir aussieht?

Falls Du noch keine Entscheidung getroffen hast, würde ich sonst gerne auf Deine Frage noch antworten.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bitte nicht abtreiben. du kannst dein kind dann immer noch zur adoption freigeben wenn du es nicht willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanessaBerry
09.07.2016, 20:16

Zur Adoption freigeben werde ich es nicht. Das darf ich auch gar nicht von meinen Eltern aus.

0
Kommentar von backtolife
10.07.2016, 06:38

ja der meinung bin ich auch

0

Was möchtest Du wissen?