Was passiert wenn man neue Schulden macht, obwohl man in der Insolvenz ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dann hätte man schon wieder neue Schulden, wenn die Restschuldbefreiung für die "alten" Schulden aus der Insolvenz erteilt wird.

Und diese neuen Schulden müsste man dann in voller Höher zurückzahlen, denn in die laufende Insolvenz würden sie höchstwahrscheinlich nicht mehr aufgenommen werden (je nach "Stand" des Insolvenzverfahrens"...).

Die nächste Insolvenz wäre dann erst nach zehn Jahren möglich....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es tunlichst vermeiden neue Schulden aufzubauen. Man kann doch froh sein, wenn die Privatinsolvenz vorbei ist und alle Schulden hinfällig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese neuen Schulden werden nicht von der Restschuldbefreiung erfasst.

Ansonsten passiert im Hinblick auf die laufende Insolvenz erstmal nichts. Einen Grund für die Versagung der Restschuldbefreiung ergibt sich allein durch neue Schulden noch nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kann es durchaus passieren, daß das Insolvenzverfahren aufgehoben wird (wenn es sich um Privatinsolvenz handelt) - jeder Cent deiner Schulden müßte von dir beglichen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ polnischgirl1

Wird man da nicht genau aufgeklärt, was passiert, wenn man weiterhin Schulden macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polnischgirl1
13.01.2016, 11:01

es geht nicht um mich, sondern einer bekannten.

0
Kommentar von polnischgirl1
13.01.2016, 11:06

die kann ich dir nicht beantworten wweil ich mich nicht auskennt damit

0

Was möchtest Du wissen?