Schufa-Account löschen?

4 Antworten

wenn ein Vertrag drin steht, der bereits bezahlt wurde, ist es positiv für dich. Dies ist ein Hinweis, das du bezahlen kannst

Ich glaube, Ihr habt mich falsch verstanden- ich habe keinen negativen Eintrag oder so etwas- ich will auch nicht die Schufa-Infos im Einzelnen löschen, sondern Alles! Also meinen Namen, Anschrift etc. Auch wenn meine Bonität so sinkt, ich möchte bei dem Verein einfach überhaupt nicht auftauchen... Vorher kündige ich alle Verträge bei denen ich die SCHUFA-Klausel unterschrieben hatte. Kann ich dann die Gesamtlöschung verlangen?

Ja geht dafür brauchst Du nicht die Verträge zu kündigen. Zu entziehst einfach die Genehmigung zur elektronischen Speicherung/Weiterverarbeitung Deiner personengebundenen Daten.

0
@felix111

Ich hoffe Dir ist klar das Du Probleme mit sowas wie KFZ Versicherung / Wohnungssuche / Telefonverträge usw. bekommen wirst? Jemand ohne Schufa bekommt absolut keinen Vertrauensvorsprung.

0
@Mietnormade

ich bin relativ vertrauenswürdig :-) Telephon hatte bei mir keine Schufa-Klausel (VoIP) und Wohnung brauch ich nicht.

0

Die Schufa hat für alles Fristen, wie lange welche Einträge nach Beantragung der Löschung bestehen bleiben. Wenn sie keine Info über die Beendigung einer Schuld bekommen, können solche einträge Jahre stehen bleiben. Es ärgert viele, aber ändern kann man es nicht.

Wie lange dauert die löschung eines Schufa eintrags?

Wie lange dauert die löschung eines Schufa eintrags wenn der Anwalt oder Kanzlei die daten schon bekommen hat bei Identität vertausch?

...zur Frage

Muss die Schufa Einträge nach 3 Jahren löschen?

Ich habe seit 3 Jahren einen negativen Schufaeintrag. Ich habe gehört das die Schufa diesen nach 3 Jahren löschen muss. Stimmt das? Ich zahle die Rechnung bereits seit 2 Jahren in Raten ab.

...zur Frage

Wie kann ich meine Daten beim Schufa-Unternehmen komplett löschen lassen?

Ich möchte mich aus Datenschutzgründen von der Schufa komplett verabschieden. Die Konsequenzen sind mir klar. Habe jedoch keinen Bedarf an Krediten und habe auch keine Kredite am laufen. Ich möchte mich lediglich vom Gläsernen Kunden verabschieden und wünsche es nicht, dass meine Daten sopwie Informationen über meine Bonität irgendwo gespeichert sind. Lediglich eine deutsches Girokonto wäre nicht schlecht zu besitzen. Dispokredit wird ebensowenig benötigt. Da die Schufa ein Privatunternehmen ist, welches mit meinen persönlichen Daten handelt, kann ich dies doch auch unterbinden, indem ich meinen Einwilligung gegenüber der Schufa zurück ziehe, oder nicht? Nach dem ersten Telefonat wurde das sofort verneint, wobei der Mitarbeiter nicht gerade kompetent am Telefon rüber kam. Dennoch kann es nicht sein, dass gegen meinen Willen dieses Unternehmen persönliche Daten speichert. Wie ist die korrekte Vorgehensweise, dass dieses Unternehmen keinerlei Daten mehr von mir führt? Muss ich dazur erst wieder einen Anwalt aufsuchen? Vielen Dank!

...zur Frage

Schufa Eintrag vorzeitig Löschen mit Hilfe von Inkasso Unternehmen

Hallo an alle.

Ich möchte die genauen Umstände nicht ausführen. Es ist dumm gelaufen. Habe seit 2013 einen negativen Schufa Eintrag. Habe bis vor zwei Wochen abbezahlt. (Waren anfangs ca. 850€. Da ich in Ausbildung war, habe ich aber lange Zeit nur 15€ monatlich gezahlt.)

Nun möchte ich unter Anderem ein Auto finanzieren und meinen Handy Vertrag ändern. Beides geht mit negativem Schufa Eintrag nicht.

Ich habe mal was über "vorzeitige Löschung" gehört. Habe mich darüber beim Inkasso Unternehmen an das ich zurückgezahlt habe, informiert. Die Mitarbeiter dort meinten, ich solle per E Mail ausführlich schildern, warum ich diesen Eintrag vorzeitig (also nicht erst nach den üblichen drei Jahren) löschen lassen will. Habe ich dies gemacht, würde dort eine Abteilung darüber entscheiden und bei Einverständnis der Löschung dies an die Schufa weitergeben.

Und die wichtigste Info: Wenn das Inkasso Unternehmen entscheidet: "Die Schuldnerin hat alles zurückbezahlt, der Eintrag wird sofort gelöscht, dann muss die Schufa den Eintrag sofort löschen!"

Habe mich dann im Internet erkundigt und bin auf drei Voraussetzungen bzgl. einer vorzeitigen Löschung gestoßen. Von diesen Voraussetzungen erfüllt mein Eintrag nur eine. (Betrag unter 2000€)

Nun gut... Hatte dann mit der vorzeitigen, also sofortigen, Löschung abgeschlossen.

Bis... Ja bis ich mich am Montag beim Inkasso Unternehmen lediglich informieren wollte, ob die Info "erledigt" bereits an die Schufa gemeldet wurde. Die Dame am Telefon meinte: "Ja, ist raus. Und die vorzeitige Löschung auch." Ich: "Wie? Vorzeitige Löschung?" Mitarbeiterin: "Sie haben doch darum gebeten, den Eintrag vorzeitig löschen zu lassen. Dies haben wir so an die Schufa gemeldet, sodass der Eintrag die kommenden Wochen gelöscht wird." Ich habe daraufhin Luftsprünge gemacht. Doch noch auf Mitleid mit Personen mit Schufa Eintrag geglaubt! War schon fast auf dem Weg zum Autohaus um mir ein Angebot einzuholen.

Als ich mich dann nochmals bei der Schufa anrief, hörte ich nur: "Der Eintrag wird drei Jahre gespeichert! Sie erfüllen die drei Bedingungen nicht!

Habe mich dann natürlich nochmals stinkesauer an das Inkasso Unternehmen gewandt. Die Dame (andere als vom ersten Telefonat), versicherte mir wieder: "Der Eintrag wird sofort gelöscht!" Bis sie dann doch nochmal nachgefragt hat und meinte: "Die Schufa kann sofort löschen, sie muss aber nicht."

Nun stehe ich wohl doch noch ganze drei Jahre mit dem negativen, aber als erledigt markierten Schufa Eintrag da...

Lange Rede kurzer Sinn: Gibt es wirklich keine Möglichkeit einen Schufa Eintrag doch vorzeitig löschen zu lassen? Bin jetzt verunsichert ob die Aussage der Schufa Mitarbeiter wirklich stimmt??? Die könnten ja darauf getrimmt sein: "Einträge müssen gespeichert bleiben. Komme was wolle!"

Ich denke mir halt: Inkasso Unternehmen kennen sich bestimmt gut mit der Schufa aus und wollen den Betroffenen eher helfen als die Schufa an sich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?