Schülerin, 18 Jahre, eigene Wohnung - Wohngeld, Bafög, Hartz IV? ...

2 Antworten

Das ALG2 bekommt man eigentlich nur wenn:

  • unter 16 Jahre alt ist und bei den Eltern wohnt
  • zwischen 16 und 25 für die Zeit wo man einen Schulabschluss oder die 1. Berufs-Ausbildung macht und noch bei den Eltern wohnt.

Studium etc eigentlich eigentlich nicht dazu und Geld für angemessenen Wohnraum würdest du auch nicht bekommen.

Also bleibt Dir nur eine Möglichkeit: Bei deiner Mutter wohnen bleiben und hoffen, dass das die Agentur für Arbeit, dein Berufskolleg als Schule oder Schule oder Ausbildung anerkennt.

Du kannst bafög beziehen und dir dann eine 1-2zimmer wohnung suchen, das sind knapp 600euro bafög +ca.180 euro kindergeld^^ vorrausgesetzt deine eltern verdienen gut ^^

eine Wohnung hätte ich ja schon gefunden, in unmittelbarer Nähe zur Schule, 2ZKB für 515 € warm, liegt denke ich auch im Rahmen für Mannheim / Stadt.

mein MUTTER verdient gut, mein Vater fällt ja leider weg.. von dem ist seit 6 Jahren nichts mehr gekommen.

Ich war mir nicht sicher, ob ein Berufskolleg überhaupt Bafög-gefördert ist, denn vorletztes Jahr wurde in der Broschüre der Schule auch noch damit geworben, dass der Wirtschaftsschul-gang förderbar ist, bis jetzt hat keiner der Schüler ( 42 Leute ) Bafög erhalten auch nach -zig Ämtergängen.

Dazu kommt ja, dass die Schule auch kostet, und zwar nicht zu knapp (230€ im Monat) die meine Mutter schon übernimmt. Ich ziehe ja nicht aus weil ich jetzt kein bock mehr auf zu hause habe sondern weil ich echt nicht mehr weiß, wie ich die Entfernung überwinden soll & auch mit dem Auto sind die Spritkosten für jeden Tag 80-90 km einfach viel zu hoch.

0

Wann muss ich Schüler-Bafög beantragen?

Hey Ich bin Schüler, habe die Fachhochschulreife erlangt und werde ab September ein weiteres Jahr dran hängen, um das Abitur zu erlangen. Da gibt es aber ein Problem: In meiner Stadt (Schleswig) gibt es keine BOS. Nur auf diesem Weg kann ich aber das Abitur erlangen, ist vorgeschrieben. Also muss ich nach Flensburg. Bin da auch schon angenommen und am 5. September gehts los. Ich weiß auch, dass ich Bafög berechtigt bin, habe es schon während der Fachhochschulreife bekommen und werde es auch weiterhin bekommen. Ich werde nach Flensburg ziehen, das steht fest. Aber ab wann kann ich Bafög beantragen, damit ich das Geld erhalte, das Schüler mit eigener Wohnung erhalten? Kann ich das jetzt schon beantragen, obwohl ich noch nicht in Flensburg wohne und noch keine Zusage zu einer Wohnung bekommen habe?

Und muss ich das in der Stadt, wo ich jetzt wohne beantragen oder in Flensburg?

Ich bitte um Hilfe von Leuten, die sich wirklich damit auskennen, weil mir ständig von Leuten was anderes erzählt wird.

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Elternteil ALG II und Kind Bafög

Halo,

ich habe eine Frage und zwar wie läuft es ab wenn ein Elternteil ALG II + Kindergeld bezieht und das Kind ein Studium anfängt und Bafög beantragt.

Wird der Betrag von Bafög (also rund 440 Euro oder wieviel das ungefähr sind) von ALG II abgezogen wenn die Personen zusammen leben?

...zur Frage

Bafög- Hartz 4 Anspruch?

Hallo Ich habe eine Frage, da ich jetzt mich von meinem Freund trenne und umziehen muss ist folgende Situation entstanden:

Ich bekomme bafög (500 euro) und Kindergeld (200euro) Ich befinde mich grad in eine Ausbildung.

Meine Mama- Hartz 4. Vater- unbekannt.

Meine Frage : besteht ein Anspruch auf Hartz 4 ?

...zur Frage

hartz 4 für schüler?

leute,

demnächst muss ich von zu hause ausziehen durch einigen gründen. ich möchte mir eine 1 zimmer wohnung suchen, in der nähe meiner eltern. da ich immer noch zur schule gehe (bin 19), ist die wohnungsfinanziereung etwas problematisch (kein anspruch auf bafög). nebenbei möchte ich auch jobben, wenn es meine lernsituation nicht behindert.

könnte ich dann unter diesen umständen hartz 4 kriegen ???

...zur Frage

ohne bafög-bescheid keine alg II- leistungen?

hallo an alle

und zwar: september begann mein studium, erhalte bafög. der bescheid lässt noch immer auf sich warten. mein partner erhält alg ii...seit anfang des jahres behält das amt das alg ii ein. begründung: solange noch kein bafög-bescheid da ist, könnten die keine neuberechnungen durchführen
tja, aber bei dem bafög-amt werde ich auch immer wieder vertröstet...

der alg ii-bescjeid meines partners läuft eig erst anfang märz aus...auf welcher gesetzl. grundlage dürfen die die leistungen einfach einbehalten?
wir (mit einem kind) leben seit beginn des jahres von meinem bafög und kindergeld

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?