Schriftsteller oder Musiker?

9 Antworten

Schriftsteller.

Weil ich sehr gerne Schreibe und der Ruhm als Schrifsteller nicht so extrem ist, wie bei einem Musiker. Man sieht nicht die ganze Zeit mein Gesicht und man liebt das, was ich schreibe, nicht wie ich aussehe. Es ist also mehr Privatsphäre und Anonymität gegeben.

Das entscheidende ist, dass ich gerne etwas Neues schaffen möchte. Musiker ohne eigene Kompositionen möchte ich nicht sein. Komponist wäre mir aber lieber als Romanautor. Sollte allerdings als "Schriftsteller" auch ein Verfasser von bahnbrechenden (nobelpreisverdächtigen) Fachartikeln in den Naturwissenschaften oder mathematische Abhandlungen gelten, dann wäre mir das am allerliebsten.

Musiker! Ich bin Null musikalisch begabt, aber singe, trommel oder beatboxe immer wenn ich kann :D.

Hab ein Instrument spielen gelernt und schreibe. Schreibe aber deutlich besser als ich spiele. Von daher... :D

Musiker, aber nicht unbedingt ein Erfolgreicher. Dann würde ich in die Öffentlichkeit gezerrt, ob ich wollte oder nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?