Schrauben drehen durch in Holz-Schreibtischplatte, reicht es Streichhölzer in das Schraubloch zu stecken und neu zu verschrauben?

Dient die Deckplatte bei Deinem Schreibtisch konstruktiv irgendwie der Stabilisierung der Gesamtstruktiüur auch gegen seitlich wirkende Kräfte? ( Ist das Möbel jetzt wackelig? )

es wackelt nichts, schrauben lassen sich aber noch leicht drehen, obwohl sie ganz drin sind. Schreibtischplatte liegt quasi auf den beiden schreibtischpfosten drauf

4 Antworten

Auch wenn die Reparatur längst fertig ist...

Ich würde die Streichhölzer mit einem Tropfen Holzleim in die Löcher schieben und bündig mit der Platte abschneiden. Nach dem Trocknen wird die Plate wieder fest geschraubt. Bedenke: Nach FEST kommt ganz lose. Das bedeutet, daß Du beim ersten Kraftschluß das Drehen beendest.

Für eine professionellere Reparatur braucht man einen Holzfübel und einen passenden Bohrer mit Tiefenanschlag. Damit wird das vermurxte Holz ausgebohrt und durch den eingeleimten Holzdübel ersetzt. Nach dem Trocknen das Schraubloch (mit Kerndurchmesser der Schraube) vorbohren und die Schraube bis zum Kraftschluß eindrehen.

Es gibt auch Einsätze mit Maschinengewinde, in die man Metallschrauben drehen kann.

Dann empfehle ich Dir eine Flasche Ponal-Holzleim, etwas Schleifpapier und eine 20 ML Spritze aus der Apotheke.

Dann mischst Du Ponal und vorgeriebenes Holzmehl ~ 1:1, füllst es in die Spritze und drückst es in die bereinigten und entbröselten Löcher Deiner Schreibtischplatte möglichst tief bis zum Grund der Löcher herein.

Schnell die Platte dann zurück auf das Gestell, und die Schrauben in die noch nicht ausgehärtete Reparaturmasse mit einem Handschraubendreher nur leucht handfest bis auf etwa 1 mm Überstand schon mal vorsichtig hereingedreht. Ausquellende Masse erst mal nicht beachten.

Dann etwas warten bis das ganze merklich anzieht, Überschüsse der Ausquellung entfernen, und vorsichtig bis knapp Kopfschluß der Schrauben zum Traggestell nachziehen. Danach sofort etwa 1/2 Umdrehung wieder zurück.

Nun etwa 24 bis 48 Stunden warten, und dann per Hand noch mal nicht zu brutal fest diese ~ 1/2 Umdrehung wieder nach ziehen.

LG

Das müßte funktionieren.

Die Gewichtskraft der Schreibtischplatte geht sowieso auf das Gestell, auf dem die Platte aufliegt.
Eine seitliche Beanspruchung ist so gut wie nicht vorhanden.

Woher ich das weiß:Hobby

Ein Versuch ist es wert, zumindest vorübergehend!

Aber ich würde bei nächster Gelegenheit größere Schrauben holen und die eindrehen.....

geht das denn so einfach mit größeren schrauben. die müssen ja durch ein loch durch, um das schreibtischgestellt mit der Tischplatte zu verbinden. Kann man da minimal größere Schrauben nutzen im Regelfall oder ist das so, dass im Prinzip nur die ersten Schrauben druchpassen?

0