Schneckenplage im Aquarium beseitigen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Tipp ist nicht von mir, sondern vom User AriGold
.
Die effektivste Methode langfristig für weniger Schnecken zu sorgen ist schlicht weniger zu füttern!
.
Schnecken vermehren sich nur explosionsartig, wenn ein Überangebot an Futter herrscht. Demzufolge weniger und gezielt füttern und die bereits vorhandenen Schnecken manuell entfernen.
.
Absammeln funktioniert, wenn man weiss wie's effizient gestaltet. Abgekochte Kartoffelscheiben oder Gurke über Nacht ins Becken geben, warten, absammeln, fertig.
.
Für den guten Tipp darfst Du ihm dann hier einen Punkt geben, unten, bei der Kommentarergänzung:
.
http://www.gutefrage.net/tipp/schnecken-im-aquarium


AriGold  09.02.2010, 11:34

:-)

0

Hallo, meine effektivste Methode der Schneckenabsammlung ist folgende: Obere Kiesschicht (ca. 1-3cm) mit Schlauch in Eimer absaugen, in einen 2. leeren Eimer eine Menge von ca 1-2 cm davon umfüllen, soviel Wasser darin lassen, dass der Kies gerade noch rausschaut, und dann den Eimer mit kreisenden Bewegungen des Bodens drehen. Schon nach kurzer Zeit sammeln sich die Schnecken durch die Fliehkräfte in der Mitte des Eimers, und können nun per Hand oder per Löffel leicht abgeschöpft werden. Hilfreich ist es, den richtigen Wasserstand zu ermitteln, bei zu wenig Wasser dreht sich der Kies nicht richtig mit, bei zuviel Wasser schwappt das zu sehr hin und her. Dann den schneckenbefreiten und durchgespülten Kies zurück ins Becken geben. Es sollten meiner Meinung nach immer einige Schnecken im Wasser bleiben, weil sie den Boden gut durchwühlen und super Resteverwerter sind. Allgemein ist Schneckenplage ein Zeichen von zuviel Fütterung, versuche mal, die Futtermengen zu reduzieren. Täglich Schnecken sammeln ist zu nervig, Futterköder auslegen zu komplizert, weil sich auch andere Fische dafür interessieren. Bitte niemals Chemikalien oder schneckenfressende Fische eingeben, das gibt nur neue Probleme. Bin auf Erfahrungsberichte gespannt. Viele Grüße DerTomski

Hey,

mir ging es mal genauso! Ich habe auch Garnelen und deshalb habe ich mich für eine gute und effektive Methode entschieden: Raubschnecken! Anfangs hatte ich nur eine drin, aber die hat die vielen Schnecken natürlich nicht sehr gut bekämpfen können. Deshalb besitze ich mittlerweile fünf von den wunderschönen Anentome helena. Und die haben ihre Arbeit wirklich gut gemacht! Ich habe überhaupt keine Schnecken mehr gesehen. Und deswegen füttere ich die Raubschnecken jetzt mit Flockenfutter (sie essen sogar Frostfutter gerne). Auf jeden Fall ist das eine echt gute Methode, die ich nur empfehlen kann! Und natürlich stimmt es, dass weniger Füttern die Zahl der Schnecken reduziert.

Raubschnecken legen übrigens immer nur ein Ei und können sich nicht sebst befruchten, deshalb wird es nicht zu einer Schneckenplage kommen. Und falls doch, kann man die Anentome helena gut abgeben oder verkaufen.

Viel Glück mit deinem Aquarium!

Hallo,

die meisten Fische, die Schnecken fressen, werden für kleine AQ viel zu groß. Prachtschmerlen, die man im Übrigen in einer Gruppe halten muss, brauchen z.B. mindestens ein 300 l AQ. Kugelfische können in den meisten Gesellschafts-AQ auch nicht gehalten werden und brauchen zudem immer! Schnecken.

Füttere wenig, dann gibt es auch keine Schneckenplage.

Ansonsten besorge dir Raubschnecken, Anetome helena (im Fachhandel oder preiswerter in den regionalen Kleinanzeigenportalen im i-net). Die sind sehr hübsch, interessant im Verhalten und ernähren sich von unerwünschten Schnecken.

Sind keine Schnecken mehr vorhanden, ernähren sie sich auch von Futtertabletten. Da diese Schnecken keine Zwitter sind und zudem immer nur 1 Ei legen, vermehren sie sich (leider) kaum. Ansonsten wird man den Nachwuchs prima im i-net (oder bei Bekannten etc.) los.

Gutes Gelingen


skyline45  31.08.2012, 18:12

Gute Antwort!!

0
skyline45  01.09.2012, 15:05
@dsupper

Ja der Text kam mit irgendwie auch bekannt vor - find ich auch nicht gut! (Dass du dsuppers Antworten klaust)

0
dsupper  02.09.2012, 12:04
@skyline45

Ich habe gerade sicher 15 Antworten gefunden, wo dieser User einfach meinen Text kopiert und als seinen ausgegeben hat - Support ist benachrichtigt

0
skyline45  02.09.2012, 18:04
@dsupper

Den Support zu benachrichten war die richtige Entscheidung! Die DH hätte Pasa38 nicht verdient!

0

Ich hab mir ein kleines Aquariumgekauft und zwecks Algenbildung nur sehr wenig Fische besetzt. Um genau zu sein auf 80l 15 Neons und 6 Panzerwelse. Ein paar leuchtend grüne Pflanzen 2 Garnelen und das Unheil. Eine große Schnecke deren Namen ich vergaß. Diese fette Schnecke grub sich unter allen Pflanzen durch, so das die noch jungen Wurzeln keinen halt mehr hatten. Ausserdem waren überall an den Scheiben Fingernagel große Flecken die aussahen wie Spucke oder Rotze.Die Fachmänner unter euch lachen vermutlich schon.Einen Monat später sah ich nur noch Schnecken. Ich hab versucht sie zu sammeln, aber auf dauer hat das mehr die anderen Aquarienbewohner gestresst.Hier die Lösung für euer Problem. Keine Chemie. Kein hungern eurer Fische. Kein Sammeln.Ich hab mir 6 andere Schnecken gekauft. Sie heißt Predator-Bundle6 hungrige RaubturmdeckelschneckenSie schnappen sich die Plagegeister und fressen derer Schneckenhäuschen einfach leer. Macht sogar freude bei zusehen.Ausserdem vermehren sich die Predator Bundles viel weniger. Ich hab sie seit 3 Tagen im Aquarim und überall liegen leere Schneckenhäuser.