Schnappschloß an der Haustüre steht ständig auf

5 Antworten

Rein rechtlich ist es eigentlich nicht richtig, dass Fremde einfach in das Haus hinein dürfen, ohne einen triftigen Grund zu haben (Besuch eines Bekannten oder Familienangehörige). 

Das dieses meistens nicht beachtet wird und tatsächlich nicht nur bei Ihnen das Problem ist, wird sich diese Angelegenheit  wohl nicht so einfach aus der Welt schaffen.

Nehmen Sie doch Kontakt mit Ihrem Vermieter auf und sprechen Sie mit ihm das Problem an; dieser könnte veranlassen, dass das Schnappschloss deaktiviert bleibt, so dass niemand mehr auf den Gedanken kommt, es so nutzbringend zu aktivieren.

Ob die Versicherung dafür aufkommt, kann Ihnen Ihre Versicherung selbst erklären. Setzen Sie sich doch einfach mal mit Ihrer Versicherung in Verbindung.

Viele liebe Grüße

 - (Versicherung, Mietrecht)

Im Keller wäre das trotzdem als Einbruch zu werten, da der Keller ja verschlossen ist. Da solltet ihr den Hauswirt drauf hinweisen. Das ist eigentlich nur üblich, wenn im Haus Arztpraxen oder ähnliches sind. Bei einem reinen Wohnhaus könnt ihr darauf bestehen, dass die Tür aus tagsüber verschlossen ist.

Der Türaufsteller stellt regelmäßig ein Problem in Mehrfamilienhäusern dar. Als gute Idee gedacht wird ein solcher Aufsteller schnell sehr eigen-dynamisch. Den Rat von Dea würde ich nicht befolgen. Sie sollten diesen Missstand zwar dem VM mitteilen, aber nicht mit Fristsetzung. Der VM wird auch ein eigenes Interesse daran haben, dass Fremde nicht ungehindert ins Haus gelangen. Er sollte ggf. mit einem Rundschreiben darauf hinweisen, dass die Tür ständig geschlossen zu halten ist. Sollte dass keine Wirkung zeigen, kann der VM ggf. den Aufsteller entfernen lassen. Das geht in der Regel ohne den Öffner zu erneuern. Das ist eine Arbeit, die z.B. der Hausmeister erledigen kann. Vergessen sollten Sie aber nicht, dass es offenbar Menschen in Ihrem Haus gibt, die ein Interesse an dieser geöffneten Tür haben. Oft fühlen sich diese dann auf den Schlips getreten und sehen es als Maßnahme gegen sie. Es bedarf etwas Überzeugungsarbeit, um allen im Hause klar zu machen, dass die geschlossene Tür mehr Sicherheit für alle bedeutet. Das aber ist die Aufgabe des VM. MfG

Zutritt Vermieter zum Keller

Hallo, darf ein Vermieter ohne Termin bzw. ohne Wissen oder in Abwesenheit des Mieters die Wohnung / das Haus betreten, wenn er sich einen Kellerraum, der nur durch den Wohnbereich zugänglich ist, behalten hat? Vielen Dank für die Antwort. Xaver2013

...zur Frage

Türsprechanlage/Türöffner

Hallo,

Meine Wohnung liegt im Erdgeschoss mein Wohn/Schlafzimmer liegt unmittelbar an der Haustüre. Mein Problem ist nun das der Türöffner wirklich extrem laut ist, dazu kommt noch das die Tür scheinbar nicht mehr richtig schließt und ständig knallt. Wenn ich schlafen möchte ist das natürlich sehr ärgerlich. Kann man den Vermieter bitten ob die möglichkeit besteht den Summer leiser zu stellen oder gibt es da keine Möglichkeit?

Vielen Dank

...zur Frage

Bei Regen Wasser mit Fäkalien im Waschkeller - Vermieter macht nichts!

Hallo, ich bin echt am Ende meiner Geduld: Seit Mitte januar steht in unserem Haus ( 6 Mietparteien - alle den selben Vermieter) schon bei mittel-starkem Regen in der Waschküche Wasser mit Fäkalien, die aus dem Abfluss im Boden heraufdrücken. Das ist mehrfach wirklich unzumutbar, da 1.) da unten unsere elektrischen Geräte stehen (Wasdchmaschinen und Trockner) 2.) es innerhalb von Minuten im ganzen Haus wie in einer Klärgrube richt (auch in den Wohnungen) und 3.) auch die ganze unten aufgehängte Wäsche dann so riecht. Man bekommt diesen Geruch auch echt erst nach 2 Wochen dauerlüften aus der Waschküche und so lange kann diese zum trocknen nicht genutzt werden. Wir haben unsere Vermieterin schon mehrfach mündlcih und das letzte Mal auch schriftlich darauf hingewiewsen, das uns vom Rohrreiniger gesagt wurde, dass das Gefälle der Rohre zu gering sei und das man die Rohre vom haus ab mit einem Rohr-TV anschauen müsste, da es sein kann, das ein Ast reingewachsen ist und es passiert : nichts!!!! Im gegenteil, als ich sie gestern angerufen habe, weil das Wasser wieder stand, hat es 2 Stunden gedauert bis ein Rohrreiniger kam und die Fäkalien im Keller hat sie erst nach einem neuerlichen Anruf selbst entfernt und mich dann am Telefon angebrüllt, was ich eigentlich von ihr wolle und wir sollen doch ausziehen wenn wir uns nicht wohlfühlen in ihrem haus! Zudem kommt auch aus den Abflüssen (Toilette, Bad, Küche) in jeder Wohnung auch dieser geruch (nicht nur wenn das Wasser im Keller steht, sondern eigentlich ständig!) Das geht mir echt auf die nerven, denn es ist echt mit Stress verbunden jedesmal. Wir haben 3 Kinder unter 3 jahren im haus und muss die jedesmal ausquartieren, weil der geruch echt unerträglich ist und man auch nachts alle Fenster auflassen muss. Dann müssen ständig alle von der Arbeit nach Hause kommen um nachzusehen ob nun auch in ihrer Wohnung das Wasser steht und und und..... Nun meine Fragen: 1.) Kann man den Vermieter "zwingen" eine solche Untersuchung / Ursachensuche durchzuführen, um weitere Schäden abzuwenden? 2.) Meine Waschmaschine ist erst 5 Monate alt und stand schon 4 mal im wasser - kann ich da einen Monteur kommen lassen der nachsieht, ob da Schäden geblieben sind? Was kann man machen, wenn weiterhin nichts gemacht wird und es wieder passiert???? Ich habe mittlerweile echt Angst vor jedem Regen!!!! Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Kann Vermieter zu Verfügung gestellten Keller zurück fordern?

Mein Vermieter hat mich aufgrund einer Renovierung einer im Haus befindlichen Wohnung gebeten meinen Kellerraum leerzuräumen da in diesem Keller arbeiten an diversen Rohrleitungen durchgeführt werden sollen.

Nun habe ich inoffiziell erfahren dass der Vermieter mir diesen seit zehn Jahren zur Verfügung gestellten Keller nunmehr nicht mehr zurückgeben möchte da sie ständig diese Rohrleitungen zugänglich haben wollen.

Nun meine Frage:

Darf der Vermieter aus o.g. Gründen , eine Mietgenossenschaft, mir den Keller wegnehmen ohne mir dafür Ersatz zu stellen?

...zur Frage

kan es wirklich kakerlaken sein

Hallo Leute Ich muß euch was dringend fragen... Da ich mit der Handy schreibe kann es zur Schreibfehler führen Und entschuldige mich jetzt schon dafür. Wir sind letztes jahr in einer neuen Wohnung umgezogen das War September 2013.. Seit April 2013 bis September War die Wohnung leer wurde komplett renoviert Wände neu gemacht und und. Ich putze jeden tag die Wohnung Staubsauge jeden tag 2 mal, auch in jede dunkle ecke. Die Wohnung ist für 4 Personen recht klein 58 qm . Unsere Küche hat keine Tür drin, wir haben es raus gemacht. Damit es nicht so klein wirkt naja egal,es wird bald 1 Jahr seid wir hier wohnen. Gestern habe ich angefangen zu saugen und wollte im Flur weiter saugen, und neben der Haustür lief ein schabe kakerlake ich weiß nicht wie die Dinger heißen. Habe es mit gesaugt und dabei nichts gedacht da wir ständig Badezimmer Fenster offen haben, dachte das es von draußen kommt. Nachdem ich fertig War mit der saugen der ganzen Wohnung. Entsorgte ich den Staubsauger Beutel in der Container. Heute morgen wollte ich Frühstück machen und in der unterste Gemüse Schublade vom Kühlschrank War noch einer. mein man kam und warf es in den wc . Es hatte 2 lange Antenne Gans helbraune Farbe und War sehr lang. Die 2 die ich erwischt habe . Da wir schon ewig mit Teppichlarven zu kämpfen haben, bin ich mit der was putzen angeht sehr streng die schränke werden 1 mal die Woche ausgeräumt und gewischt alle Kleiderschrank Kühlschrank voratsschrank und und Sofa wird hochgehoben gewischt das ist ein Teil der Putz Tage naja... ich habe mich im Internet mal geguckt und stand das kakerlaken die Wärme und die Dunkelheit lieben. Die Wohnung ist sehr hel vorne und hinten. Wir trinken medium Wasser und kaufen es einmal im Monat und lagern es in unsere Keller. Kan es irgendwie vom Keller kommen? Wen es wirklich kakerlaken sind was sucht es im Kühlschrank? Ich putze jeden tag sehr gründlich da ich eine kleine habe die krabbelt kommt es trotzdem durch Hygiene? ?? Wir wohnen in ein mehr Familien Haus wir sind in der Mitte. .. Es War sehr lang ich weiß tut mir auch richtig leid aber ich habe keine Ahnung was das sind und woher die kommen und wie ich sie abschafe. Mein man wird morgen den Kühlschrank vorziehen. Bitte hilft mir und bitte macht keine Witze oder so meine kleine zahnt gerade und ist nur am weinen und dan noch das mit den Viechern bin so am ende heute. Ich Danke euch jetzt schon

...zur Frage

Mitspracherecht bei gemeinsam genutzten Hauseingang im Mietshaus?

Wir wohnen zur Miete bei unsrem Vermieter im Haus. Die gemeinsam genutzte Haustür führt in einen kleinen Hausgang von dem aus beide Wohnungstüren erreichbar sind. Unsere über die Treppe in den ersten Stock. Der Vermieter hat an der Haustüre ein Fliegengitter angebracht, da Er und seine Frau im Sommer die Haustüre und Ihre Wohnungstüre geöffnet lassen wollen. Das Fliegengitter stört mich beim durchgehen durch die Haustür. Es ist mir ständig im Weg wenn ich noch etwas in der Hand halte oder unsere Tochter auf dem Arm trage. Auch das Haustür aufsperren gestaltet sich schwierig, da das Fliegengitter auch seitlich festgemacht ist.

Frage: Habe ich als Mieter was des gemeinsam genutzten Hauseingang angeht ein Mitspracherecht gegenüber anderen Mitbewohnern bzw. dem Vermieter und/oder Hauseigentümer?

Sollte jemand hierzu etwas genaueres wissen, dann gebt mir bitte eure Quelle an. Habe im BGB oder auch bei Gerichtsurteilen bisher nichts gefunden dass meine Vermutung bestätigen könnte.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?