Schmerz in den Leisten nach reiten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So spontan kommt mir eine Überbeanspruchung der Sehnen in den Sinn. Die werden beim reiten doch reicht beansprucht. Ich würde es mal mit schmerzstillender und entzündungshemmender Salbe versuchen. Aber es wäre wirklich besser Du würdest zumindest mal eine Woche auf das reiten verzichten. Die Entzündung kann ja gar nicht abheilen und ich würde nicht riskieren dass Du Dich dann für immer mit diesen Schmerzen rumplagen musst. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Grüessli

Danke :) ja ich denke eine woche ist drin ;) mal sehen ich benutze mal voltaren emulgel das ist ja auch gut bei muskelkater..

0

Das hatte ich auch mal. Weggegangen ist es irgendwann von alleine - ich weiß nicht einmal mehr wann. Allerdings hatte ich notgedrungen eine Reitpause, weil der Sattel zum Nachpolstern war.

Gut hilft, wenn du dich vor dem Reiten etwas aufwärmst und danach vorsichtig dehnst (alle beanspruchten Muskelgruppen)

Wie lange hält der Schmerz nach dem reiten an??

Erster Tipp wäre Muskelkater...... zB an den Adduktoren (Muskeln Innenseite der Beine, wenn du zB die Beine aneinanderpresst, spannst du sie an) Zweiter Tipp wäre Zerrung eines Muskels durch (unbewusste) verkrampfte oder angespannte Haltung...

es kann allerdings auch etwas ernstes dahinter stecken: Leistenbruch/hernie.

Helfen kann ein heisses Bad zur Entspannung... Wärmflasche....

Ach ja: Das mit der Weigerung einer Reitpause kenn ich g bin da genauso... ;-)

eigentlich halten die Schmerzen immer an, mal sind sie stärker, mal schwächer.. Danke für die tipps ;)

0

Was möchtest Du wissen?