Schmerz beim Tattoo vergleichbar mit..? Was sind schlimmere Schmerzen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Schmerz ist vergleichbar wie wenn du dich mit einer Nadel die ganze Zeit piekst.

Hi Sandy, also den Schmerz kann man eigentlich mich keinen anderem Schmerz vergleichen, denn es ist ein ganz anderer. Es lassen sich so viele Leute mehrmals tattoowieren - viele sagen es ist ein angenehmer Schmerz- ich empfand es genauso. Alle Schmerzen die weit am Kopf liegen sind sehr schmerzhaft. Wenn du mal auf die Schnutte knallst tuts auch weh ;-) Aber ich kann Dir sagen das der Stich von Piercing mehr weh tut :)

Lg

Spritze trifft es nicht, sich am Papier schneiden schon eher. Mach dir einfach klar, dass ein Tattoo erstmal eine Schürfwunde ist, die einem sehr langsam beigebracht wird. Viele kleine Nadelstiche in der Sekunde.

Also ich war grad gestern wieder tätowieren, und vorgestern war ich Bikinizone Waxen lassen und danach hab ich mir gleich die Beine Epiliert... und ich finde...

das is der perfekte Vergleich:

es is wie wenn du dir die Beine Epilierst, ausser an manchen stellen (wie gestern beim Hüftknochen :-( )ist es etwas schmerzhafter wie beim Bikinizonen wachsen...

und wie heisst es so schön. AUGEN ZU UND DURCH.. und WER SCHÖN SEIN WILL MUSS LEIDEN.

Es kommt halt ganz auf dich drauf an: Wohin, wie groß welches Motiv, dein Schmerzempfinden... USW.

als wenn einer mit eier glühenden Nadel in einer schon vorhandenen Wunde rumgraben würde.Ist aber von Stelle zu Stelle mal mehr mal weniger intensiv und von daher auch weniger unangenehm.

kommt drauf an wo, aber ich hab beide oberarme tattowiert und das war wie als wenn du mit nem sonnenbrand duschen gegangen bist

Für mich gibts nichts schlimmeres (habe aber noch kein Kind). Ich wäre fast durchgedreht. Ich soll aber auch ein Extremfall gewesen sein. Ich finde es hat sich angefühlt,als ob jemand ein Messer in mich reingestochen hätte und anschließend angefangen hätte zu schneiden. Ich möchte dir aber keine Angst machen, jeder empfindet es anders.

Wenn du dir soviel Sorgen um die Schmerzen machst dann solltest du lieber eine Alternative überdenken. Z.B. Piercing oder sowas!

sandykuecken 07.04.2010, 17:56

Ich hatte früher mal ein Nasenpiercing und trage ein Bauchnabelpiercing. Ich habe nicht gesagt, dass ich Angst habe. Ich wollte nur wissen womit die Schmerzen vergleichbar sind.

0
Uweles 09.04.2010, 06:55
@sandykuecken

Ich habe damals meinen Tattoo-Menschen der mich gestochen hat gefragt ob schon jemals einer während des stechens gegangen ist. Die Antwort war ein klares Nein, niemals!

0
AlleyHoop 07.09.2010, 00:50
@Uweles

Ich glaube halbe Tattoos schaun auch in den seltensten Fällen gut aus. Das ist dann schon wieder eine Sache des Stolzes.

0

Wenn Du älter bist nützt Dir dieser Vergleich nichts mehr. Da würdest Du alle Schmerzen der Welt auf Dich nehmen, um das vernünftig ohne größeren Aufwand wieder los zu werden :-)

sandykuecken 07.04.2010, 17:57

Das trifft nicht auf jeden zu.... meine Mutter geht auf die 50 zu. Hat Tattoos und hat sich erst neulich eins stechen lassen. Ich denke es kommt auf das Motiv an und womit man es verbindet. Stell dir vor du würdest das Gesicht deines Kindes tättowieren lassen, weil es verstorben ist, würdest du dieses Tattoo jemals bereuen? Nein! Es kommt auf die Verbindung zum Tattoo an, also trifft es nicht auf jeden zu!

0
Maniac1984 07.04.2010, 18:00
@sandykuecken

dann sprechen Wir uns nochmal wenn Sie 60 ist und sich die eigentliche Ausgangsposition des Tattoos um einige cm "nach unten" verschoben hat und leicht faltig erscheint :-)

0
sandykuecken 07.04.2010, 18:04
@Maniac1984

Hmm... ich hab mir immer gesagt, wenn man sich tättowiert muss man auch damit leben. Wenn es darum geht sollte man auch keine Babys bekommen, weil davon verändert sich auch der Bauch und die Brüste können verschwinden oder hängen. Das find ich schlimmer, als wenn ein Tattoo "verschwimmt"...

0

Was möchtest Du wissen?