Schlüsselübergabe nach Auszug, wie am besten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist die Übergabe der Schlüssel an den VM eine Bringeschuld. Der Vermieter darf nicht die persönliche Annahme der Schlüssel verweigern, auch nicht weit vor dem Ende der Kündigungsfrist. Zu beachten wäre aber, der Mieter befindet sich nach wie vor in der Obhutspflicht. Was sich ohne Schlüssel aber eher schwer gestaltet. Nimmt er alle an, sind sie zumindest für Schäden die nicht mehr Ihrem Machtbereich unterliegen nicht verantwortlich. Für ausreichende Beheizung z.B. schon (Strom und Gas nicht abmelden). In der Regel wird der VM Ihnen aber einen lassen, um Ihrer Obhutspflicht voll und ganz gerecht zu werden. Schwierig gestaltet es sich bei einem Ortswechsel. Wurde dem VM der Schlüssel tatsächlich, im Sinne des Mietrechts angeboten und der VM verweigert die Annahme, dann ist es allerdings tatsächlich ausreichend, die Schlüssel zuzusenden. Ansonsten nur persönlich oder durch bevollmächtigte Person. MfG

es gab einen zweiten Versuch die Schlüssel persönlich abzugeben. Wieder hat der VM die Annahme verweigert. Ich habe ihn dann darauf hingewiesen, dass ich den Schlüssel mit einem Zeugen in seinem Flur hinterlege. Als Antwort bekam ich ein Türenknallen....sorry aber solchen Menschen ist nicht mehr zu helfen! Rechtl. hin oder her....

0

In der Regel soll die Wohnung am letzten Tag der Kündigungsfrist zurückgegeben werden, dabei natürlich auch die Schlüssel. Du kannst den Vermieter nicht zwingen, die Wohnung eher abzunehmen und damit die Schlüssel. Die 6monatige Verjährungsfrist auf Ansprüche des Vermieters gegen den Mieter aus dem Mietverhältnis beginnt mit Übergabe der Schlüssel zu laufen. Evtl. ist das sein Grund. Erst wenn er am 31. Januar die Wohnung samt Schlüssel nicht abnehmen will, hättest du Veranlassung zum Handeln. Derzeit ist er voll im Recht. Natürlich bist du so oder so zur Zahlung der Bruttomiete bis 31. J. verpflichtet.

Hier kann ich dir nicht zustimmen. Man sollte wenn möglich nicht die Wohnung am letzten Tag zurückgeben.Denn, sollten noch evtl. Nachbesserungen nötig sein oder noch berechtigte Forderungen wegen Schadensbehebung bestehen, hat man zumindest noch einige Tage Zeit diese zu beheben, ohne z. B. wegen erfolgter Nachvermietung Ärger zu bekommen. Wenn man die Wohnung geräumt hat, kann man sehr wohl dem Vermieter die Schlüssel zukommen lassen, ob er will oder nicht. Bei einer 6monatigen Verjährungsfrist kommt es -wie in diesem Fall - nicht auf ein paar Tage an. Außerdem ist es bei noch nicht erfolgter Weitervermietung ohnehin einfacher, wenn der Vermieter dann jederzeit die Mieträume betreten kann. Im vorl. Fall will der Mieter wohl keinen persönl. Kontakt mehr mit dem Vermieter - muss er auch nicht, es geht auch ohne, wenns auch nicht der Normalfall ist.

0

am besten du vereinbarst einen termin, oder wenn du eine andere person schicken willst dann mit deiner vollmacht, ich würde mich insofern absichern das du alles schriftlich machst und auch die abgabe dir schriftlich geben lässt, sprich er soll unterschreiben das er den schlüssel bekommen hat

Schweiz Mietrecht Schlüsselübergabe

Guten Tag,

bei Abgabe der Wohnung wollte mein ehemaliger Vermieter mir die Rücknahme der Schlüssel nicht quittieren. Diese hatte er auch bereits in der Hand und wollte sie nicht mehr herausgeben. Was nun ?

...zur Frage

Wann Schlüsselübergabe?

Ich ziehe um.Der alte Mietvertrag läuft am 30.04 ab. Jetzt stellt der Vormieter sich quer.Er hatte zwar ,mündlich, eine Übergabe bis zum 27.04.zugesagt, aber das wird wohl nix. Laut § 193 BGB muss er die Schlüssel erst am 02.05 abgeben.Meine Nachmieter können also nicht pünktlich in meine Wohnung und ich nicht in meine Neue.Ich muss am 02.05arbeiten und kann erst ab 19Uhr die Wohnung räumen.Wie geht es jetzt weiter.Ich bin etwas ratlos.Mein Vermieter bleibt zwar der Gleiche, da gibt es keine Probleme, aber meine Nachmieter?Was machen wir mit denen jetzt?

...zur Frage

Miete zahlen für Zeitraum von Schlüsselübergabe bis Mietbeginn?

Mein Vermieter verlangt jetzt bei meinem Auszug eine Miete für 6 Tage die ich die Schlüssel der Wohnung vor dem eigentlichen Mietbeginn hatte. Darüber war nie was vereinbart. Ist das rechtens?

...zur Frage

Erste Mietzahlung bezahlen, obwohl keine Schlüssel zur Wohnung

Hey liebe Experten,

Ich habe mitte März einen Mietvertrag für den 1. April unterschrieben. Die Marklergebühr sowie die Kaution wurden bereits überwiesen. So weit, so gut. Nun möchte ich wissen, wie es mit der ersten Mietzahlung aussieht, da ich vermutlich keine Schlüssel bis zum Vertragsbeginn bekommen werde. Die Wohnung wird vom Vermieter noch renoviert, weshalb er mir die Schlüssel zum jetztigen Zeitpunkt nicht aushändigen kann. Zur Renovierungsdauer hat er keine Angaben gemacht, ich vermute aber, dass er noch die ganze Woche hierfür brauchen wird.

Muss ich also die erste Mietzahlung zum Vertragsbeginn leisten oder kann ich mit dem Einbehalten der Miete bis ein Schlüsselübergabe-Termin feststeht, ein wenig Druck ausüben? Ich brauche die Wohnung echt dringent und das wusste der Vermieter auch.

...zur Frage

Probleme mit dem ehemaligen Vermieter

Hallo Zusammen, am Dienstag bin ich umgezogen, da der Vermieter meinen Vorschlag die Wohnung am Dienstag nach dem Umzug abzunehmen wegen anderer Termine nicht wahrnehmen konnte, haben wir vereinbart, die Wohnung am 2. oder 4. Oktober zu übergeben. (Die Nachmieter waren zu diesem Zeitpunkt schon gefunden und wollten so schnell wie möglich in die Wohnung). Am 31. September habe ich von den Nachmietern erfahren, dass eine Übergabe bereits am 1. Oktober am Nachmittag stattfinden solle. Ich bin also gemeinsam mit einem Freund am morgen des 1. Oktobers nochmal in die Wohnung gefahren um alle Lampen abzumontieren, die Dübellöcher zu verschließen und die Wohnung zu wischen und zu saugen. Während unserer Reperaturarbeiten hat der Vermieter sich (mit dem Schlüssel, den ich ihm zum Vorführen der Wohnung an evtl. Nachmieter überlassen hatte), Zutritt zur Wohnung verschafft, weil er noch einmal "nach dem Rechten sehen wollte". Vereinbart haben wir dann, dass ich nachdem ich die Dübellöcher verschlossen hätte, den Stromzähler ablesen solle, meine neue Anschrift hinterlassen und die Schlüssel in der Wohnung belassen solle. Ein Übergabeprotokoll würde er mir zusenden, sobald der Heizungsableser da war. Am Abend des 1. Oktober riefen mich die Nachmieter an, die zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung waren um die Wohnung abzunehmen (gemeinsam mit dem Vermieter); sie seien nicht einverstanden mit der Wohnung. Auf dem Balkon würden noch Spinnenweben hängen und es wären Fußabdrücke auf dem Balkonboden zu sehen, ich hätte die Duschkabine nicht gereinigt (die Duschkabine ist stark abgenutzt (was durch das Benutzen eines falschen Putzmittels passiert ist), und die Dübellöcher wären nicht fachmännisch verschlossen worden. Der Vermieter verlangte von mir, dass ich den Nachmietern ein Angebot unterbreiten solle, sonst würde er den Vertrag mit diesen Platzen lassen und ich hätte noch 2 weitere Monate Miete zu zahlen (ich bin früher aus dem Vertrag rausgekommen, wegen Nachmietern). Nun soll ich 150 EUR für Putzarbeiten zahlen... Mir erscheint dieser Betrag zu hoch, denn ich habe (mit Zeugen) die Wohnung ordentlich hinterlassen. Welche Möglichkeiten habe ich? Und wie lange darf meine Kaution einbehalten werden? Mir fehlen noch die Abrechnungen von 2013 sowie die Endabrechnung... Für eine schnelle Hilfe danke ich sehr, ich bin verzweifelt... :-/

...zur Frage

probleme bei der schlüsselübergabe

HALLO

ich habe da mal ne frage also meine freund wohnte mal mit einen kumpel in einer wohnung sie stehen aber beide in einen und den selben mietvertrag drinen nun wurde den beiden die wohnung wegen rückstand des geldes gekündigt das ding ist der teil von meinen freund ist alles aus der wohnung geräumt nun nimmt der vermieter uns aber den schlüssel nicht ab da der andere noch sein anteil in der wohnung hat der jetzt auch schon ne weile bei einen freund wohnt da kein strom mehr in der wohnung ist

dazu gesagt wir kommen an den herren also sein ehemaliger bewohner nicht ran wir wissen nicht bei wem er ist also komen auch nicht an der schlüssel ran und dürfen auch nicht seinen sachen aus der wohnung räumen da es nicht unser eigentum ist

DARF DER VERMIETER DEN SCHLÜSSEL DESHALB ABLEHENEN WEIL BEIDE PARTEIN DEN SCHLÜSSEL ABGEBEN MÜSSEN

mfg marlen holfe es kann wer mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?