Schlüssel verloren, vermieter hat sicherungskarte nicht mehr, kann also nicht nachgemacht werden...

6 Antworten

Wenn der Vermieter keine Sicherungskarte hat, ist das kein Grund auf Kosten des Mieters die Anlage zu tauschen. Wenn auf mind. einem Schlüssel schon keine Anlagennummer/Schließungsnummer steht, ist dieser schon kopiert und nicht Original. Also müsste der Vermieter im Vorfeld beweisen, dass ALLE Schlüssel dieser Anlage vorhanden sind und keiner fehlt. Wenn jedes mal, wenn ein Schlüssel einer Schließanlage verloren gegangen ist, die Anlage getauscht würde, wären die Schließanlagenhersteller wohl eine grössere Wirtschaftsmacht als alle Autohersteller zuammen. Wir haben etliche Hausverwaltungen, die wöchentlich verlorene Schlüssel nachbestellen. Wir würden 36h am Tag Schließanlagen austauschen und nichts anderes mehr machen.

natürlich, denn das hat ja nichts mit der Sicherungskarte zu tun. Diese braucht man um einen Schlüssel für deine Wohnung, Keller und Haustüre NACHZUMACHEN. Das heißt aber immer noch dass, derjenige, der deine Schlüssel hat/findet in deine Wohnung kommen kann und ins Haus. Auch mit Schlüsselkarte müssten alle Schlüssel aller Hausbewohner ausgetauscht werden......das einzige was du machen kannst, ist , daraus einen Haftpflichtschaden.

Du musst die Kosten tragen, die auch mit vorhandener Schlüsselkarte entstanden wären. Das dürfte bei einem Schliesssystem aber auch dann nahezu alle Schlösser sein.

Was möchtest Du wissen?