Schlagobers statt rahm...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich geht es,

Wenn ich mich nicht irre, ist Schlagobers und Rahm das gleiche, nur kann der Fettgehalt verschieden sein. Oder meinst Du mit Schlagobers einen bereits steifgeschlagenen Schlagrahm. Auch den kannst Du verwenden, es gibt soger einige Cremesuppen, bei denen das Vorschrift ist.

Gestern habe ich in einem Guten Restaurant eine sehr gute Knoblauchcremesuppe gegessen. Leider habe ich nicht nachgefragt.

Ich denke schon, dass es mit flüssiger Sahne klappt. Wenn dir die Suppe zu dünn ist, kannst du sie mit etwas Speisestärke andicken (nochmal aufkochen). Besser wäre aber Schmand zum andicken, wenn du den parat hast.

Es gibt noch eine andere Methode zum andicken: Je nach Menge der Suppe ein oder mehrere rohe Eigelb mit etwas flüssiger Sahne verquirlen, in die Suppe einrühren und heiß weiter rühren; sie darf beim einrühren aber nicht kochen. Nach zwei Minuten sollte deine Suppe dicker sein. Allerdings weiß ich nicht, ob das geschmacklich so gut in die Knoblauchsuppe passt. - Vielleicht mal an einer kleinen Portion Suppe ausprobieren.

Man nennt das "legieren" und es ist laut einem Sternekoch nicht mehr modern.

Was möchtest Du wissen?