Schildkröte aufwecken?

4 Antworten

du solltest warten. wenn es warm genug wird wacht deine schildkröte schon ganz von alleine auf. das dauert eben manchmal etwas länger. sie aufzuwecken stelle ich mir nicht ganz einfach vor, und ich glaube es ist schädlich für das tier, also lass es lieber.

Also jetzt finde ich es noch zu früh sie aufzuwecken im Februar wird es ja auch wieder viel kälter und wenn du sie jetzt aufweckst dann stirbt sie!!

aber trotzdem solltest du ja wissen wie man eine Schildkröte aufweckt: Wichtig beim Aufwecken ist, sie wirklich langsam an die steigenden Temperaturen zu gewöhnen. Das heißt, wenn man sie aus dem Kühlschrank oder Keller holt, wirklich erst einmal für ein paar Tage mit zehn bis 15 Grad anzufangen und nur langsam Temperatur und Lichtintensität zu steigern. Dann solltest du sie aber aufjedenfall beobachten Wird die Schildkröte mit jedem Tag munterer? Bewegt sie sich schon langsam, wie nimmt sie ihre Umgebung war, sie schauen ihre Augen aus? Wenn du die die Möglichkeit hast, deiner Schildkröte ins Maul zu schauen, solltest du das auf jeden Fall tun um zu kontrollieren, ob auch wirklich schön blass rosa Schleimhäute zu sehen sind und keine Beläge im Maul zu finden sind. Es ist auch wichtig, den Panzer zu kontrollieren. Z.b. kann es vorkommen, dass der Panzer sich rötlich verfärbt, wenn die Schildkröte mit irgendwelchen Infektionen kämpft während der Winterruhe.

Ich vermute, dass es eine Griechische Landschildkröte ist...? Also auf keinen Fall solltest du sie aufwecken! Erst etwa im März. :)

Im Keller sollten die Fenster während der Winterstarre ständig geöffnet bleiben, damit es darin immer schön kühl bleibt (ca. 4°C).

Falls es zu warm werden würde und deine Schildkröte im schlimmsten Fall aufwachen sollte, dann verfrachte sie in den Kühlschrank. Aber nicht sofort auf 4°C absenken! Nur langsam die Temperatur wieder runterstellen, bis sie dann schlussendlich 4°C beträgt. ;)

Während der Winterstarre würde ich das Substrat mit einem Sprüher mit Wasser besprühen, damit die Schildkröte nicht austrocknet. Aber nicht triefend nass, sonst gibt's Schimmel!! Am besten eignet sich meiner Meinung nach eine Holzkiste mit kleinen Ablaufwasser-Löcher damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. So kann kein Schimmel entstehen ;) (vorausgesetzt, du verwendest das richtige Substrat). Und falls du das noch nicht wissen solltest: Kein Futter während der Winterstarre! Aber ich glaube, das weisst du =)

Sobald es Zeit ist, sie aufzuwecken, kannst du erst einmal die Fenster im Keller schliessen.

Dann, ein paar Tage später, kannst du sie mitsamt der Überwinterungs-Kiste in einen wärmeren Raum stellen.

Noch ein paar Tage später, stellst du sie in einen noch etwas wärmeren Raum oder erwärmst den Raum jeden Tag um ein paar Grad.

Sobald sie etwas Aktivität zeigt, kannst du sie schon bald nach draussen ins Gehege setzen (welches du hoffentlich besitzt. Es muss mind. 10qm pro Schildkröte gross sein). Das Frühbeet mit Beleuchtung sollte immer zur Verfügung stehen, das sie jeder Zeit betreten kann.

Falls du noch kein Gehege hast, schaffe dir sofort eines an! Und wenn du noch Fragen zum Gehege hast(denn dieses muss speziell eingerichtet sein und hat auch sonst wichtige Eigenschaften) oder auch andere Fragen hast, dann frage mich ruhig ;) Ich werde dir gerne antworten.

Ich wünsche dir und deiner Schildkröte viel Glück :D

clemow =)

Warum werden Hitze und Sonne so verherrlicht und Regenwetter so schlecht geredet?

Mich würde da mal was sehr interessieren. Ich beobachte das schon seit Jahren und Jahrzehnten. Immer wenn eine Hitzewelle mit Dürre bevorsteht jubeln die Medien über angeblich perfektes Wetter (35 - 40 Grad). Sobald es im Sommer aber mal unbeständiger wird und mal eine angenehmere kühlere Regenphase kommt, wird gleich gejammert ohne Ende. Dabei muss es gar nicht mal kühl sein. Schon bei eigentlich sommerlichen 25 Grad heißt es oft schon: "Wo bleibt der Sommer?", obwohl das doch eigentlich normaler mitteleuropäischer Sommer ist. Ich nehme da nur mal den diesjährigen Hochsommer, der ja laut vielen Medien so unsommerlich war, ob wohl er ja eigentlich tatsächlich sogar zu warm war. Wenn es im Winter kalt ist wird ebenso gejammert. Dabei kann richtiges Winterwetter richtig schön sein, ebenso wie Regenwetter im Sommer. Ja auch das hat seinem Reitz. Zudem kann man sich vor Kälte schützen, indem man z.B. im Winter entweder die Heizung anmacht bzw. sich einmummelt oder wenn man draußen ist und sich richtig bewegt, dann wird einem sogar bei minus 10 Grad richtig warm. Vor Hitze hingegen kann man sich nicht schützen. Mehr wie ausziehen kann man sich nicht und das allerschlimmste, was es gibt (was natürlich auch von vielen Medien und Wetterberichten im Fernsehen verherrlicht wird), sind Tropennächte. Da kann man doch überhaupt nicht schlafen. Zudem gibt es auch genug Menschen, die keine Hitze vertragen. Genaugenommen brauchen wir Menschen keine Hitze und Dürre. Das ist im Endeffekt sogar schädlich. Regen hingegen brauchen wir umso mehr, ebenso wie übrigens die gesamte Natur. Regen ist Leben. Sonne ist zwar auch ein wichtiger Beitrag zum Leben, aber man kommt auch längere Zeit ohne Sonne klar, wie z. B. im fast sonnenlosen Winter 2012/13. Ich kann es jedoch verstehe, wenn man sich im Sommer nach einer längeren Regenperiode mal über eine ein bis zweiwöchige sommerliche Phase mit 25 - 28 Grad freut. Das kann ja auch wirklich mal schön sein, aber was an extremer Hitze wie 2015 so toll sein soll, das ist für mich nicht nachzuvollziehen. Was meint ihr dazu. Mich würde mal eure Meinung hierzu interessieren. Warum werden große Hitze und Dürre bei uns so verherrlicht und Regen im Sommer oder Kälte und Schnee im Winter von so einer großen breiten Masse an Medien und auch Menschen so schlecht geredet? Warum verstehen so viele unter "richtigem Sommer" wochenlange Hitze jenseits der 30 Grad Marke und Dürre, während normales mitteleuropäisches Sommerwetter mit abwechselnd heiter bis wolkiges Wetter mit wohltuenden Schauern oder Regen bei 22 bis 28 Grad als unsommerich bezeichnet wird, obwohl doch so eigentlich ein normaler mitteleuropäischer Sommer aussieht und das viel angenehmer ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?