SCHILDKRÖTE ABGEHAUEN WAS TUN? DRINGEND!

8 Antworten

Also ich schreibe aus aktuellem Grund. Auch ich habe jeden Herbst das Problem meine drei Testudos in ihrem ca. 16 qm² großen Freilauf zu finden. Schon im Oktober fangen sie an " abzutauchen ". Vieles von dem was hier steht stimmt. Gerne graben sie sich unter Grassbüscheln ein. Um die Tiere zu orten benutze ich Sonden. Also das sind dünne Eisenstäbe mit einer stumpfen Spitze und möglichst einem Griff an der Handseite. Genau wie beim klassischen Suchen nach einer Militär Sprengmiene, die ebenfalls im Boden verborgen ist, lege ich Suchfelder an, das geht z.B. mit hellbunter Schnur und zwei Erdnägeln. Die Idee dabei ist, dass ich weiss wo schon gesucht wurde.Im jeweiligen Suchfeld stoße ich gefühlvoll die Sonden senkrecht in das Erdreich. Da die Schildies eingezogen liegen, verletzte ich sie dabei nicht. Die Stocherabstände entsprechen den Panzergrößen. Die Sonde soll so dünn wie möglich sein, aber darf nicht verbiegen. Im Baumarkt gibt es schon das Richtige, rechtzeitig bereitlegen, nicht erst wenn der Frost kommt. Also dieses Jahr fand ich zwei der Kandidaten an zwei aufeinander folgenden Tagen. Dann kamen die üblichen Zweifel : ist die dritte überhaupt noch da ? Aber nach mehrtägigen Suchen : ERFOLG ! Ein hohles Klopfgeräusch. Man kann den Kontakt mit der Schildie aloso auch hören. Über dem Tier war schon wieder Gras gewachsen. Sie war unter neu gewachsenen Gras. Ohne die Sonde hätte ich Sie nie gefunden. Zwei Tage später kam der erste Frost es war also höchste Eisenbahn. Also mit meiner Methode klappt es immer. Bevor man ganz systematisch sucht, kann man natürlich erstmal auf Verdacht sondieren. Aber 100 %ig klappt es nur mit der Minen-Such Methode, also systematisch. Legt man die Suchabschnitte fest und merkt sie sich hat man auch mehere Tage Zeit für die Suche, aber bitte rechtzeitig bevor der erste Frost naht. Viel Erfolg wünscht hansi-pe von der Insel Sylt.

Als erstes solltest du in deinem Gehege danach suchen, ob sie wirklich abgehauen ist. Denn es kam bei schon vielen Haltern vor, dass sie sich einfach nur wahnsinnig gut verbuddelt hat.

Als zweitest solltest du den Bereich rund um das Gehege absuchen. Insbesondere unter Sträuchern und Büschen. Aber auch dort, wo lockere Erde ist, solltest du ein wenig graben. Manchmal laufen Schildkröten nämlich zurück, finden jedoch das "Aubruchsloch" nicht wieder und "warten" dann am Gehegerand.

Im Wasser kann sie ertrinken, das stimmt. Ob sie wirklich da rein gelaufen ist, hängt davon ab, wie tief das Gefälle ist. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, mit einem Kescher zu suchen.

Du känntest etwas vertrautes in deinen Garten stellen. Zum Beispiel am Gehegerand eine beliebte Höhle o.ä. Du könntest Lieblingsfutter (z.B. Löwenzahnblüten) verteilen, um sie anzulocken. In diesem Fall wäre auch Obst, Tomate oder Salat erlaubt. Ansonsten ist dieses Futter aber immer tabu !!!!

Dann solltest du Nachbarn darüber aufmerksam machen, damit sie darauf achten und die Schildkröte nicht unterm Rasenmäher landet.

Schildkröten können wahre Kletterkünstler sein, schnell und weit laufen. Vorallem jetzt, wo die Sonne langanhaltend und warm scheint, kann sie weite Strecken zurück gelegt haben.

Zu guter letzt solltest du Zettel in deinem Ort aufhängen, Annoncen schalten, im Internet danach suchen und den Verlust der Behörde melden, wo sie angemeldet ist. Auch Tierheime solltest du abklappern, denn dort wird sie nach einer Woche schon wieder weiter vermittelt.

Zukünftig solltest du das Gehege ausbruchsicher machen (kein Freilauf im Garten!) und es nach oben hin vor den krähen schützen (Vogelnetz, Maschendraht o.ä.)

Alles Gute

www.das-schildkroeten-forum.de

  1. Sie wird sich ein besseres Revier suchen wollen.
  2. Zurück kommt sie bestimmt nicht. Wenn sie aber noch im Garten ist, kann es sein, dass sie sich bei der Kälte versteckt hat. Lege ihr doch bei schönem Wetter etwas Leckeres rotes in die Sonne (zB ein Stück Erdbeere). vielleicht lockt das sie an. Obst ist zwar kein gesundes Futter, aber in so einer Situation ist alles erlaubt.
  3. Griechische Landschildkröten können übrigens schwimmen, jedoch nur, wenn sie selbst ins Wasser gehen. wenn sie reinfallen, gehen sie unter. Ich glaube aber nicht, dass eine junge Schildkröte in ein Gewässer geht, dessen anderes Ufer sie nicht sehen kann...
  4. Frage doch mal bei der zuständigen Naturschutzbehörde nach, bei der sie Schildkröte angemeldet ist. Dort müssten Fundtiere doch auch gemeldet werden.

 

Würde meine Schildkröte Schaden nehmen, wenn...?

... Ich sie mit Bachflohkrebsen, Trockenfutter, frische Fische und Garnelen (roh), Grünzeug und Sepiaschale ernähre. Würde meine Schildkröte da irgendwelche Panzerschäden, Organschäden usw. erleiden.

...zur Frage

Wenn meine schildkröte keine Augen mehr hat nach dem winterschaft,heißt das dann sie ist Tod und wenn sie sich nicht mehr bewegt?

...zur Frage

Schildkröte ab wann Partner?

Hallo!

Ich habe seit gestern eine griechische Landschildkröte und ich wollte ihr gerne einen Partner besorgen damit sie gut sozialisiert ist. Da man das Geschlecht aber erst in ein paar Jahren erkennen kann, dachte ich, dass ich ihr einen Partner besorge sobald ich weiß welches Geschlecht sie hat, falls ich hinterher z.B doch zwei Männchen haben sollte, wäre das nämlich blöd, da ich ungern einen der beiden dann abgeben würde. Was meint ihr? Wäre das in Ordnung oder sollte lieber doch bereits jetzt ein Partner her?

...zur Frage

Griechische landschildkröte (Eier)

Hallo, unsere Griechische Landschildkröte hat dieses Jahr zum ersten mal Eier gelegt, und vor 2Tagen ist die erste Schildkröte geschlüpft.Kommt es vor ,dass manche Schildkröten früher schlüpfen? Weil wir haben noch 14Eier bei denen sich nichts tut.

...zur Frage

SCHILDKRÖTE - infos wegen gewicht

Hi, also ich habe eine griechische Landschildkröte und hätte gerne eine tabelle mit dem gewicht was sie haben sollte :D achja sie ist 8 Jahre DANKESCHÖN lieb euch <3

...zur Frage

Einsame Schildkröte?

Also ich hab eine griechische Landschildkröte männlich und ca. 15 Jahre alt. Sie rennt eigentlich immer (außer im Winter) frei im Garten herum. Aber ich weiß nicht ob sie sich vielleicht einsam oder gelangweilt fühlt. Braucht sie vielleicht eine zweite Schildkröte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?