Schilddrüse wieder schlecht und lorazepam?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Schilddrüsenwerte bleiben doch bei vielen nicht gleich. Die Dosis der SChilddrüsenmedikamente muss doch ständig überprüft werden, gerade bei denen, wo die Werte so springen. Das braucht halt Zeit. Gut eingestellt bräuchtest Du dann auch kein Lorazepam.

Ich habe auch eine Schilddrüsenerkrankung, das ist mir neu, dass man dadurch Angstzustände bekommt. Wer L-Thyroxin nimmt, sollte mindestens 3 mal im Jahr zum Arzt und zumindest den TSH-Wert bestimmen lassen.

Wenn Du mich fragst, hast Du zusätzlich Angstzustände, das hat mit der SD nichts zu tun. Du solltest nicht einfach nur Tabletten nehmen, sondern zu einem Psychotherapeuten gehen. Tabletten allein sind nicht die Lösung.

lg Lilo

AsCool2000 30.06.2017, 08:15

Was ??? Du hast noch nie von Zusammenhängen von Angstzuständen und Schilddrüse gehört?, Das ist echt merkwürdig, gib mal im Internet ein Angstzustände und Schilddrüse,  da findest du 1000 Beispiele, ich zum Beispiel bin ein sehr glücklicher Mensch, doch wenn mit meinen Schilddrüsenhormonen etwas nicht stimmt bekomme ich heftige Angst und Panik Zustände ohne Grund,die sich aber bei einer anderen Dosis  bessern.  Psyche spielt eine große Rolle bei der Schilddrüse und ich habe gelesen dass 75 % der Leute ( hohe Dunkelziffer ) die Panikattacken ohne Grund haben (. Ohne Trauma oder Ängste ) Schilddrüsenprobleme haben. Also es gibt sehr viele Menschen die meine Aussage bestätigen

0
AsCool2000 30.06.2017, 08:17

Aber trotzdem danke  lilo , normal müsste es sich wie immer bessern , aber wenn nicht geh ich Vlt mal zur Unterstützung zum Psychologen.  Kann nie schaden , Lg AsCool

0

Nein, ein Benzodiazepin hat keinen Einfluss auf die Schilddrüse.

Was möchtest Du wissen?