Schenkung bei Demenz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Schenkung bei Demenz ist nicht möglich. Da er, wenn er die Heimkosten nicht so bezahlen kann, sein Haus verkaufen muss könntest du es kaufen. Lasse dich am besten durch einen Rechtsanwalt beraten. Vielleicht gibt es die Möglichkeit das Haus zu übernehmen wenn du die restlichen Heimkosten trägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Person muss in Vollbesitz ihrer geistigen Fähigkeiten sein, um eine Schenkung insbesondere so hoher Sachwerte wie Immobilien vornehmen zu können. Denn eine Schenkung ist eine einseitige Willenserklärung, für die Du in Vollbesitz Deiner geistigen Fähigkeiten sein musst. Und das sollte hier vermut-lich nicht mehr der Fall sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melanurus
08.07.2017, 15:55

Das heißt somit ist auch ausgeschlossen, dass sich eine Pflegerin im Heim dies erschleicht?!

0
Kommentar von Melanurus
08.07.2017, 16:08

Ich kann die Whg also vorher nicht sichern durch Schenkung und muss mit dem Risiko leben ?!

0
Kommentar von Melanurus
08.07.2017, 16:19

Da unsere Familie ja nur noch aus uns 3en besteht kann dies ja eigentlich niemand anfechten. Wir wollten meine Schwester da bloß raus lassen damit der Grundbucheintrag nicht 2x geändert werden muss. 

Welche Bedingungen muss so ein Vertrag erfüllen?

0

Was möchtest Du wissen?